Ich muss gestehen, auch wenn ich den Sommer noch so gerne mag, so bin ich auch ein großer Herbstfan! Jetzt, wo sich langsam das Laub verfärbt, machen mir die täglichen Spaziergänge mit unserem Golden Retriever noch mehr Spaß. Wir gehen fast tänzelnd durch den Wald und jagen den Blättern hinterher. Ich habe das Gefühl, dass Jeff es genauso genießt wie ich. Vor ein paar Tagen während eines Waldspaziergangs ist mir die Idee gekommen, ein paar Zweige mitzunehmen und in meine herbstliche Tischdeko zu integrieren.

Ich fand die Form dieser Blätter hier ganz toll. Hat einer von Euch vielleicht eine Idee, von welchem Baum sie stammen? Ich meine mich erinnern zu können, dass rote Beeren an dem Baum, oder eher Strauch, hingen. Eine tolle Ergänzung zu dem Grün sind diese zauberhaften Dekopilze von DEPOT. Diese gibt es in verschiedenen Größen, Farben und Materialien. Das Zusammenspiel aus Glas & Holz gefällt mir besonders gut. Und sind diese Porzellan Salz- und Pfefferstreuer in Eichelform nicht herzallerliebst?!

Besonders im Herbst & Winter decke ich meinen Tisch gerne mit einer Tischdecke ein. Das wirkt gleich gemütlicher & wärmer. Toll sind Naturtöne und Materialien wie Leinen oder Baumwolle. Eine tolle Grundlage für eine herbstliche Tischdeko, denn die Naturtöne harmonieren perfekt mit denen im Wald gesammelten Zweigen. Vielleicht findet ihr demnächst auch noch Kastanien oder Eicheln. Verteilt diese einfach zwischen den Zweigen. Niemals fehlen bei einer herbstlichen Tischdeko dürfen Kerzen, Windlichter oder Teelichthalter. Diese habe ich hier zwischen den Blättern verteilt. Sie zaubern warmes Licht & Gemütlichkeit.

ZUBEHÖR HERBSTLICHE TISCHDEKO:

  • Tischdecke in Naturtönen
  • Dekoobjekt Pilz, Glas, 25 cm
  • Dekoobjekt Pilz, Glas, 17 cm
  • Dekoobjekt Pilz, Mangoholz, 16 cm
  • weiße Zierkürbisse in verschiedenen Größen, gibt es z.B. in gut sortierten Blumenläden oder auf Wochenmärkten
  • Zweige mit Blättern aus dem Wald
  • Teelichthalter, Windlichter oder Kerzen
  • andere Naturmaterialien wie Kastanien und/oder Eicheln
  • neutrales Geschirr in Weiß oder mit grünen Elementen

SO DECKT IHR DEN TISCH:

  1. Tisch mit der Tischdecke eindecken.
  2. Geschirr, Besteck und Gläser platzieren.
  3. In der Mitte die Dekopilze in unterschiedlichen Größen platzieren.
  4. Davon ausgehend die Zweige mit Blättern zur rechten und linken Seite drapieren.
  5. Die Lücken mit Zierkürbissen, Windlichtern, Teelichthaltern und Kerzen füllen.

So, der Tisch ist nun gedeckt, aber was gibt es Herbstliches zu essen? Passend zur Pilzzeit habe ich ein Pilzrisotto für Euch mitgebracht! In dieses Gericht könnte ich mich wirklich reinlegen: cremig, herzhaft und mit einem grandiosen Pilzgeschmack. Ach, und ganz vergessen habe ich, dass die Zubereitung easy peasy ist. Wichtig bei einem Risotto ist nur rühren, rühren, rühren! Aber das bekommt ihr ja hin, oder?! Und wenn ihr keine große Lust habt, einkaufen zu gehen und die Zutaten zu schnippeln, dann habe ich einen smarten Tipp für Euch. Schaut doch mal bei DEPOT vorbei. Dort gibt es nämlich gerade Pilzrisotto im Glas! Einfacher geht wirklich nicht. Toll auch zum Verschenken.

ZUTATEN PILZRISOTTO (2 PERSONEN):

  • 350 g gemischte Pilze (ich habe halb Pfifferlinge und halb Champignons genommen)
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Butter
  • 200 g Risottoreis
  • 100 ml Weißwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 60 g Parmesan, gerieben
  • 2 – 3 EL Olivenöl
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 Bund frische Petersilie, gewaschen und klein gehackt

ZUBEREITUNG:

Die Pilze putzen und die größeren nochmal zerteilen. Schalotten & Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze die Hälfte der Schalotten darin andünsten. Risottoreis dazugeben und mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen. Sobald dieser verkocht ist, nach und nach immer etwas Gemüsebrühe dazugeben. Und rühren, was das Zeug hält. Wieder einen Schwapp Gemüsebrühe dazu und weiterrühren. Dieses so lange fortsetzen, bis das Risotto gar ist – je nach Packungsanweisung ca. 12 – 15 Minuten. Die restliche Butter und den Parmesan unterheben und gut vermengen. Olivenöl in eine Pfanne geben. Die restlichen Schalotten kurz andünsten. Die Pilze dazugeben und bei mittlerer bis hoher Hitze ca. 3 – 4 Minuten unter Rühren anbraten. Mit der klein gehackten Petersilie zum Risotto geben und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer & Muskat abschmecken.

Guten Appetit!

Und nun genießt sie, die Herbstzeit mit ihren bunten Farben!

Eure Nadine

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.