Die Suppe ist bereits gekocht. Im Backrohr schmort der Braten vor sich hin. Auch das leckere Dessert wartet geduldig im Kühlschrank, bis es dann endlich den Gästen serviert werden kann. Nun fehlt nur mehr eine passende Tischdeko, um unseren gewöhnlichen Alltagstisch in eine festliche Weihnachtstafel zu verwandeln. Damit uns das auch wirklich gelingt, gibt es einige Regeln und Tipps zu beachten.

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 4k-min

Weihnachtliche Tischdeko –  richtig eindecken

Damit unsere Weihnachtstafel auch so richtig festlich wird, sollten wir beim Eindecken des Tisches auf eine richtige Platzierung des Geschirrs achten. Hier gibt es ein paar Grundregeln, die uns helfen Fehler zu vermeiden.

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 17k-min

Für eine festliche Weihnachtstafel benötigen wir:

  1. Tischwäsche: Tischdecke, Stoffserviette, Platzsets
  2. Festliches Geschirr: Platzteller, Vorspeisen- oder Suppenteller, Wasserglas, Weißweinglas, Rotweinglas, Besteck
  3. Servietten
  4. Kerzen, Blumen, Weihnachtsdekoration

Und so zaubern wir eine festliche Tischdeko:

  • Tischwäsche auflegen

Die verwendete Tischwäsche sollte farblich als auch vom Material her zum Geschirr und zur Dekoration passen. Neben Tischdecken können auch Platzsets verwendet werden. Tipp: Falls ihr keine Tischdecke zur Hand habt, könnt ihr auch ein weißes Leinentuch oder, so wie ich es gemacht habe, eine Spitzengardine verwenden.

  • Die passenden Teller

Ein Platzteller wirkt besonders festlich und schützt die Tischwäsche vor eventuellen Verunreinigungen. Auf den Platzteller werden die weiteren Teller für Hauptgang sowie Vorspeise oder Suppenteller platziert. Tipp: Ich verwende sehr gerne Glasteller. Sie sind zeitlos elegant und passen zu jedem Anlass. Besonders hübsch und festlich wirken Glasteller, wenn sie mit weißer Tortenspitze unterlegt sind.

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 18k-min

  • Besteck richtig anordnen

Messer, Gabel und Löffel werden immer in der Reihenfolge des Menüs von außen nach innen angeordnet. Auf der linken Seite des Tellers befinden sich die Gabeln. Messer sowie Suppenlöffel werden rechts des Tellers platziert. Das Besteck für das Dessert findet oberhalb des Tellers seinen Platz.

  • Die Anordnung der Gläser

Auf der rechten Tellerseite, oberhalb der Messer, werden die Gläser aufgestellt. Ganz rechts kommt das Wasserglas, dann das Weißweinglas und zum Schluss das größte Glas für den Rotwein.

  • Stoffservietten

Zu besonderen Festen, wie zu Weihnachten oder Silvester, verwende ich immer Stoffservietten anstelle von gewöhnlichen Papierservietten. Verziert mit einem selbst gemachten Serviettenring, zum Beispiel aus frischen Tannenzweigen, wirken die Servietten besonders elegant und festlich. Die Servietten werden entweder auf dem Teller oder links neben dem Besteck platziert.

Weihnachtliche Tischdeko in sanften Rosatönen

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 11k-min

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 19k-min

Was die Tischdeko anbelangt halte ich mich an das Motto „weniger ist mehr“. Ein zu üppig dekorierter Tisch wirkt schnell überladen. Außerdem stört zu viel Deko auf dem Tisch den Blickkontakt der Gäste. Damit unsere Tischdeko ein harmonisches Gesamtbild erhält, sollten Tischschmuck, Tischwäsche sowie Geschirr, farblich aufeinander abgestimmt sein.

Inspiriert von der zauberhaften Kollektion „Dreams & Wishes“ von DEPOT habe ich mich für eine Tischdeko in den Farben Weiß und Rosa entschieden. Ich liebe diese sanften Pudertöne und verwende sie eigentlich das ganze Jahr über in meinen Dekorationen. Vor allem in Kombination mit viel Weiß wirkt Rosa so zart, feminin und einfach wunderschön!

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 20k-min

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 5k-min

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 16k-min

Rosa und silberne Perlengirlanden, zauberhafte Weihnachtskugeln sowie luftig leichte Federn ergeben einen tollen Blickfang auf dem Weihnachtstisch. Grüne Zweige von meinem Eukalyptusstrauch setzen frische Akzente und verströmen einen angenehmen Duft.

Kleine Gastgeschenke

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 26 c-min (1)

Über eine kleine Aufmerksamkeit freut sich jeder Gast. Dabei muss es nichts Besonderes sein. In ein Einmachglas mit Bügelverschluss habe ich kleine Zuckerhüte gesetzt. Die silbernen Sterne, die ich mit Heißkleber aufgeklebt habe, lassen die kleinen Bäumchen festlich wirken. Mit ein wenig Moos könnt ihr die Erde abdecken. Nun fehlt nur noch ein hübsches Schmuckband um das Glas und schon ist unser kleines Gastgeschenk fertig. Tipp: Falls ihr Tischkärtchen benötigt, könnt ihr einfach einen hübschen Geschenkanhänger mit dem jeweiligen Namen beschriften und am Band befestigen. Somit habt ihr Geschenk und Namenskärtchen in einem.

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 13k-min

Kerzen sind ein wichtiger Bestandteil einer festlichen Tischdekoration. Sie bringen die Weihnachtstafel so richtig zum Leuchten. Sogar die kleinen Schokokuchen habe ich mit Kerzen und einer kleinen Weihnachtskugel verziert.

tipps-fuer-eine-weihnachtliche-tischdeko 21k-min

Neben Kerzen dürfen natürlich frische Blumen auf der Festtafel auf keinen Fall fehlen. Passend zur Farbe der Tischdekoration fiel meine Wahl auf weiße Alpenveilchen. Jetzt in der Winterzeit, wenn draußen im Garten nichts mehr blüht, bringen Alpenveilchen ein wenig Farbe ins Haus. Als Bühne für meine Blumen dient eine weiße Tortenplatte. Kleine, weiße Dekovögel sowie ein altes Notenblatt, das ich zu einer Rolle geformt habe, verleihen dem Blumenarrangement ein wenig Nostalgie. Es sind gerade diese kleinen Dinge, die oft große Wirkung zeigen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner weihnachtlichen Tischdekoration ein wenig inspirieren. Zum Schluss habe ich euch nochmals alle Produkte von DEPOT, die ich für meine weihnachtliche Tafel benötigt habe, aufgelistet. Ich wünsche euch viel Spaß und gutes Gelingen, wenn ihr euren Tisch in eine weihnachtliche Festtafel verzaubert. Es wird bestimmt wunder-wunderschön!

Alles Liebe,

Christine

Shopping – Liste für die weihnachtliche Tischdeko:

Merken

Merken

Merken

Merken

Über den Autor

Christine Eller

Hallo, ich heiße Christine und lebe zusammen mit meiner Familie auf einem Pferdehof in Österreich. Mit großer Leidenschaft gestalte und dekoriere ich Haus, Hof und Garten und kann dabei meinen kreativen Inspirationen freien Lauf lassen. Seit ungefähr zwei Jahren habe ich die Liebe zum weißen Landhausstil, gepaart mit einem Hauch von Vintage und Romantik, entdeckt. Seitdem berichte ich auf meinem Blog „White & Vintage“ über all die Gestaltungsprojekte, die unserem Zuhause eine gewisse Individualität und Persönlichkeit verleihen. Es freut mich sehr, dass ich nun all meine Inspirationen auf dem DEPOT Blog „Schön bei Dir“ mit Euch teilen darf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.