Zimmerpflanzen halten wieder Einzug. Der grüne Daumen wird hoch gehalten, wenn es heißt: Holt Euch ein bisschen Grün ins Haus. Ich bleibe heute bei einer Spezies, dem Kaktus. Dafür braucht es einen nicht ganz so grünen Daumen, denn die Pflanzen sind recht pflegeleicht. Ich zeige Euch heute meine Dekoration mit Kakteen: einen Garten für den Tisch.

Dekoration mit Kakteen

Zimmerpflanzen stehen hoch im Kurs

Es ist schon lange her, dass ich mir Topfpflanzen ins Haus geholt habe. Im Moment richtet sich der Fokus auf die Grünpflanzen, die derzeit als Dekorationselemente hoch im Kurs stehen. Meine Wahl fiel auf den pflegeleichten Kaktus, den ich mit den Häusern von DEPOT in Szene gesetzt habe.

Dekoration mit Kakteen

Dekoration mit Kakteen

Für meine Dekoration mit Kakteen habe ich zuallererst einfache Tontöpfe, die ich mir mit den Kakteen vom Pflanzenmarkt besorgt habe, weiß angesprüht. Die Tontöpfe sollten in der Größe zu den Häusern passen, damit die Proportionen insgesamt aufeinander abgestimmt sind. Nach dem Trocknen der Töpfe kann man die stacheligen Pflanzen mit Kaktuserde umtopfen. Ich habe mit meinen Grünpflanzen und den Dekohäusern Gruppen gebildet, die sich auf zwei Bereiche in der Küche aufteilen. Eine Gruppe steht auf dem Esstisch, die andere auf den Hängeschränken. Einheitliche Dekorationen im Raum sorgen für optische Ruhe. Fließende Übergänge entstehen, das Auge wird dezent von dem einen zum anderen Bereich geführt.

Dekoration mit Kakteen

Habt Ihr Lust Euch ebenfalls einen Tischgarten zu gestalten?

Das braucht Ihr aus dem Depot – Onlinshop:

Das müsst Ihr tun:

  • Besorgt Euch Tontöpfe (7cm und 9cm Durchmesser) und Kaktuspflanzen aus dem Pflanzmarkt (Ich habe eine Kaktuspflanze, die aus vielen Einzelpflanzen bestand, auseinandergepflanzt)
  • Sprühlack gibt es im Baumarkt.
  • Deckt euch draußen einen windgeschützten Bereich mit Pappe ab und stellt die Tontöpfe auf.
  • Der Lack muss in Schichten aufgetragen werden, da es sonst Tropfstellen geben kann. Lackiert die Töpfe von Außen und von Innen.
  • Nach dem Trocknen könnt Ihr die Kakteen umtopfen, ich habe mir dafür einen kleinen Beutel Kaktuserde aus dem Pflanzmarkt mitgebracht.
  • Achtung, die Burschen sind ganz schön stachelig, zieht Euch Handschuhe an. Ich habe teilweise mit einer Zange gearbeitet.

Dekoration mit Kakteen

Pflegetipps

Kakteen mögen es sonnig und trocken. Gegossen werden sollte erst, nachdem die Erde vollständig durchgetrocknet ist.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen der Dekoration mit Kakteen.

Hier findet Ihr weitere Dekoideen mit Pflanzen:

Vorratsgläser neu eingesetzt – als Terrarium von Christin

Über den Autor

Cora Bojahr

Hallo, ich heiße Cora. Ich freue mich darauf, das Autorenteam von "Schön bei Dir" mit meinen Ideen zu unterstützen und Euch hier zu inspirieren. Auf RAUMiDEEN, ein kleines Onlinemagazin, teile ich IDEEN - RAUMiDEEN, DIYiDEEN, REISEiDEEN, DEKOiDEEN und mehr! Mein Stil ist reduziert und klar. Hauptberuflich bin ich als selbständige Innenarchitektin tätig und plane Räume für den privaten Bereich. Ab und zu darf ein Raum das Gesicht verändern, das geht oft schon mit kleinen Mitteln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.