Heute habe ich ein ganz einfaches DIY für Euch, welches allerdings große Wirkung zeigt: Serviettenringe mit Blumen! Im Moment gibt es sie in Hülle & Fülle – Blumen in jeder Farbe und Form. Da ist garantiert für jeden etwas dabei. Floristin oder Gärtnerin ist ein Beruf, den ich schon immer gerne ausüben wollte. Jeden Tag ist man mit einer geballten Ladung von verschiedenen Düften umgeben und kann sich dem Blütenrausch hingeben.

So dürfen auch bei mir zu Hause regelmäßig frische Blumen nicht fehlen. Bei den Farben variiere ich gerne, aber am liebsten mag ich die Kombination von weiß, grün und rosa. Diese habe ich auch für die selbst gemachten Serviettenringe verwendet. Im Baumarkt habe ich nach Ringen mit einem Durchmesser von ca. 2 – 3 cm gefragt. Das war gar nicht so einfach, bis ein lieber Mitarbeiter darauf gekommen ist, Ringe für Gardinenstangen zu verwenden. Man muss nur wissen, was man wie zweckentfremden kann. Die Ringe waren mit einem Durchmesser von 20 mm perfekt für mein Vorhaben. Maskingtape habe ich immer zu Hause und da man aufgrund der Blütenpracht den Ring nicht wirklich erkennt, spielt hier die Farbe keine große Rolle. Falls ihr aber neues Maskingtape kauft, dann würde ich entweder ein dunkles grün oder die Farbe der Servietten empfehlen.

ZUBEHÖR DIY – SERVIETTENRINGE MIT BLUMEN:

  • Metallringe, z.B. Ringe für Gardinenstangen in 20 mm Durchmesser
  • verschiedene Blumen nach Belieben, ich habe folgende verwendet: Rosen, Hortensien, Oregano, Boronia, Chrysanthemen
  • Maskingtape
  • und natürlich Servietten, die damit bestückt werden

UND SO GEHT’S:

3 – 4 kleine Blumenzweige zu einem Strauß zusammentun, gerne mit etwas unterschiedlichen Höhenunterschieden. An den Metallring drücken und mit Maskingtape umwickeln. Die Zweige etwas in die Rundung biegen, aber vorsichtig, damit sie nicht abrechnen. Nochmals mit Maskingtape umwickeln. Die Blumen sollten sehr fest sitzen. Nun auf der anderen Seite auch wieder einen kleinen Strauß zusammenhalten, an den Metallring drücken und mehrfach mit Maskingtape umwickeln. Die Servietten durch den Ring schieben und fertig! Da die meisten Blumen in der Regel ohne Wasser nicht sehr lange halten, am besten erst 1 Stunde, bevor der Besuch vor der Tür steht, mit dem DIY beginnen. Man kann die mit Blumen bestückten Serviettenringe auch für 1 – 2 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.

Die Serviettenringe mit Blumen sind nicht nur ein Highlight, wenn liebe Gäste zum Essen kommen. Auch eignen sie sich auch hervorragend für eine Hochzeitsdekoration. Am besten beim Kauf den Floristen fragen, welche Blumen sich am längsten ohne Wasser halten. Da die Serviettenringe nicht sehr groß sind, eignen sich am besten Blumen mit kleinen Blüten und mit biegsamen Stielen. Auch bei der Auswahl ist ein netter Florist gerne behilflich.

Eure Nadine

Über den Autor

Nadine Beckmann

Hey, ich bin Nadine und ich schreibe auf meinem Blog Stylish Living über die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Interior, Food, Reisen und Hamburg, die Stadt, in der ich Zuhause bin. Mir bereitet es große Freude meine Leser zu inspirieren und ich freue mich, dass ich bei "Schön bei dir" dabei sein darf. Schaut gerne vorbei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.