Im Frühsommer verwandeln sich unsere Bergwiesen in ein buntes Blütenmeer. Gelb leuchtender Hahnenfuß, rosafarbene Kuckucks-Lichtnelke, dunkel-violetter Wald-Storchschnabel und noch viele andere Blumen locken mit ihrem süßlichen Duft und ihrer kräftigen Farbe vielerlei Insekten an und bieten Lebensraum für allerlei Tiere. Auch ich erfreue mich jedes Jahr immer wieder auf diesen bezaubernden Anblick, den diese farbenfrohen Wiesen bieten. Mit meinem heutigen DIY habe ich mir ein Stück von dieser herrlichen Wiese mit ins Haus genommen und sozusagen konserviert.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 1k

Fröhlich, bunt leuchten meine Blumenbilder an der Wohnzimmerwand. Wenn bereits all die Pflanzen auf den Wiesen verblüht und abgemäht sind, erfreuen mich meine gepressten Blumen noch lange Zeit und erinnern mich an all die wunderschönen Sommertage.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 2k

Ich habe meine Wiesenblumen mit Hilfe von dicken Büchern und Zeitungspapier gepresst. Es gibt aber auch spezielle Blütenpressen, die das Trocknen der Pflanzen noch einfacher gestalten.

Für dieses sommerliche DIY benötigt ihr folgende Materialien:

DIY-sommerdeko-mit-gepressten-blumen 30k

  1. Karten aus handgeschöpftem Papier: 12 × 18 cm
  2. Sprühkleber
  3. Klarlack (seidenmatt)

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 14k

…und natürlich jede Menge Blumen aus eurem Garten oder von der Wiese. Zum Trocknen eignen sich am besten Blüten, die nicht zu wasserhaltig sind. Beim Pflücken der Blumen solltet ihr darauf achten, dass die Blüten trocken und unversehrt sind. Sollten die Pflanzen doch ein wenig feucht sein, einfach mit Küchenpapier trocknen, bevor ihr sie presst.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 13k

Nun legt ihr die Blüten vorsichtig zwischen Zeitungspapier oder Löschblätter in ein dickes Buch. Bitte unbedingt darauf achten, dass die Blütenblätter schön geordnet und glatt gestrichen sind. Anstelle der Löschblätter könnt ihr auch einfaches Zeitungspapier nehmen. Zum Pressen der Blumen verwende ich am liebsten alte Bücher, da die Pflanzen durch den Trocknungsprozess Feuchtigkeit abgeben und sich dadurch die Blätter wellen können. Nun stapelt ihr auf das Buch mit den eingelegten Blumen weitere dicke, schwere Bücher. Zur Beschleunigung des Trocknungsprozesses könnt ihr das Löschpapier nach einigen Tagen vorsichtig wechseln. Nach zwei bis drei Wochen sind die Blumen dann getrocknet.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 14k (2)

Zum Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit werden die getrockneten Pflanzen mit einem Klarlack versiegelt. Dadurch bleibt die Farbe der Blumen auch besser erhalten und die Blüten werden zudem vor dem Auseinanderbrechen geschützt. Jetzt könnt ihr die gepressten und versiegelten Blumen mit Hilfe eines Sprühklebers auf eure Karten aufkleben. Für meine Karten habe ich handgeschöpftes Papier verwendet, da dieses besonders edel wirkt und die gepressten Schönheiten zauberhaft in Szene setzt.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 3k

Mit Hilfe eines Tapes lassen sich die Bilder ganz einfach an der Wand befestigen und auch wieder entfernen.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 5k

Ebenfalls mit Blüten dekoriert habe ich diese zwei Dekokäfige aus Metall im Vintage-Stil von DEPOT. Dazu gesellen sich zwei Duftkerzen im Glas, welche einen süßlichen Vanilleduft verströmen.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 6k

Gelb blühender Frauenmantel und blau-violetter Wiesenstorchschnabel umspielen romantisch diesen kleinen Vogelkäfig.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 7k

Wie frisch von der Wiese gepflückt, verbreiten die Blumen an der Wand und in den Vogelkäfigen heitere Sommerlaune. Ich liebe solche romantisch, verspielten  Dekorationen. Sie bringen den Sommer direkt ins Haus und setzen farbenfrohe Akzente.

DIY-Sommerdeko-mit-gepressten-Blumen 1kk

„Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß mit diesem blumigen DIY!

Alles Liebe,

Christine

Über den Autor

Christine Eller

Hallo, ich heiße Christine und lebe zusammen mit meiner Familie auf einem Pferdehof in Österreich. Mit großer Leidenschaft gestalte und dekoriere ich Haus, Hof und Garten und kann dabei meinen kreativen Inspirationen freien Lauf lassen. Seit ungefähr zwei Jahren habe ich die Liebe zum weißen Landhausstil, gepaart mit einem Hauch von Vintage und Romantik, entdeckt. Seitdem berichte ich auf meinem Blog „White & Vintage“ über all die Gestaltungsprojekte, die unserem Zuhause eine gewisse Individualität und Persönlichkeit verleihen. Es freut mich sehr, dass ich nun all meine Inspirationen auf dem DEPOT Blog „Schön bei Dir“ mit Euch teilen darf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.