Bei einem Bummel durch den Baumarkt findet man die tollsten Materialien, um daraus individuelle Dekoration für das eigene zu Hause herzustellen. Diesmal ist mir der Hasendraht in die Hände gefallen. Es ist erstaunlich was man daraus alles machen kann. Nein, ich habe keine Kaninchen, aber viel Krimskrams, der untergebracht werden will. Daher zeige ich Euch, wie ihr aus diesem Draht ein praktisches Regal basteln könnt. Es ist ein Allrounder und findet überall sein Plätzchen, sei es bspw. draußen am Gartenhäuschen für Blumen und Werkzeug oder drinnen im Kinderzimmer und in der Küche. Es ist fast überall einsetzbar und ziert dort die Wand. Da wir gerade Sommer haben, spielen Farben und schöne Stoffe bei mir eine große Rolle. Leichtigkeit und Frische ziehen durch sie ins Haus ein. Mit ein paar bunten Bändern pimpt ihr das Regal noch mal auf und gebt ihm ein individuelles Aussehen, was es kein zweites Mal gibt!

IMG_7701

IMG_7716

IMG_7700

      Das braucht ihr:

  • Hasendraht (aus dem Baumarkt)
  • Drahtschere (Seitenschneider)
  • Flachzange
  • viele schöne Bänder (von DEPOT)
  • Handschuhe (um die Hände zu schonen und Verletzungen vorzubeugen)

Depot Blog4

Depot Blog6

Los geht es:

Als allererstes zieht Ihr Handschuhe an, denn der Draht kann ganz schön pieksen und kratzen.

Schneidet jetzt ein großes Rechteck in der gewünschten Größe aus dem Hasendraht und biegt es gerade und eben.

An jeder Ecke schneidet Ihr mit dem Seitenschneider ein Quadrat heraus.

Die Länge des Einschnitts entscheidet über die Höhe des Regals.

Damit Ihr eine höhere Rückwand beim Regal habt, schneidet Ihr die zwei oberen Ecken etwas tiefer heraus. Hierbei darauf achten, dass Ihr an einer Seite den Draht überstehen lasst.

Diese Enden braucht Ihr später zum Verknüpfen der Seitenteile.

Nun biegt Ihr die langen und kurzen Seiten nach oben.

Anschließend verbindet Ihr die Seiten, indem mit der Zange die überstehenden Drahtenden umgebogen werden.

Tablet aus Hasendraht für die Handmade

Jetzt könnt Ihr anfangen, eure Bänder einzufädeln.

Fangt am besten von unten an und arbeitet euch nach und nach hoch.

Achtet hierbei darauf, dass Ihr mit Versatz arbeitet. Das heißt, dass Ihr abwechselnd bei aufeinander folgenden Reihen das Band an der selben Stelle einmal vor und hinter den Draht führt.

Ich habe das Band von rechts nach links gefädelt und die Rückseite ausgelassen. Dort habe ich jeweils die Bandenden auf jeder Seite umgeschlagen und nur ein paar Kästchen zur Fixierung eingefädelt.

Die Vorderseite der Rückwand habe ich komplett genauso eingefädelt und somit auch die überstehenden Bänder verdeckt. Hier ebenfalls die Enden umschlagen und nach hinten fixieren.

Depot Blog5

Depot Blog2

Tipp: Ihr könnt auch, falls Ihr alle Seiten gleich hoch lasst, daraus einen Korb oder ein Tablett machen. Es funktioniert auch toll, den Korb – anstelle mit Bändern zu arbeiten – mit farbigem Lackspray an zu sprühen, oder mit Klarlack um ihn resistent zu machen.

IMG_7781

IMG_7795

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Viele liebe Grüße

Christin

Ein Regal aus Hasendraht
3.0Gesamtwertung
Leserwertung: (51 Votes)

Über den Autor

Christin Pardun

Hallo, ich stecke meine ganze Leidenschaft für DIY, Interieur, Deko und alles was mir Spaß macht in den Blog Pfefferminzgruen. Ich möchte anregen, die Welt mit Selbstgemachtem ein wenig bunter und individueller zu gestalten und die kleinen Dinge des Lebens ganz groß werden zu lassen. Ich werde hier für euch basteln und werkeln. Viel Spaß und lasst euch inpirieren Christin

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.