Fotos sind immer noch gegenwärtig, wenn auch in den meisten Fällen digital. Auf den Handys oder auf den Festplatten versauern sie, das ist doch viel zu schade. Es lohnt sich allerdings, einige Lieblingsfotos auf’s Papier zu bringen, um mit diesen „Erinnerungsstücken“ zu dekorieren. Auch für Fotos kann man eine Pinnwand selber machen, damit Urlaubshighlights ins rechte Licht gerückt werden und beispielsweise auf dem Sideboard gut zur Geltung kommen.

Eine Pinnwand selber machen

Eine Pinnwand selber machen – „Fotos am laufenden Meter“

Habt ihr auch Lieblingsfotos, die für die Festplatte viel zu schade sind? Oder habt ihr schon einen Stapel Fotos, die nun in der Schublade verweilen und nur darauf warten zum Einsatz zu kommen? Für Fotos gibt es einige Gestaltungsideen, denn auch mit Fotos kann man dekorieren. Eine Pinnwand – oder besser gesagt eine Klemmleiste – dient als Ausstellungsfläche. Damit es auf dem Sideboard oder Regal nicht zu voll wird, können die Fotos vertikal aufgehängt werden. Keine Sorge, auch ohne Lochbohrung in der Wand kann die selbstgemachte Pinnwand zum Einsatz kommen.

Eine Pinnwand selber machen

Eine Pinnwand selber machen – das wird gebraucht:

Säge, Schleifpapier, Holzlasur oder -farbe, Pinsel, Akkuschrauber, Holzschrauben, Metallklemmen, Kantholz, Maßband, Bleistift

Eine Pinnwand selber machen – so wird die Klemmleiste gebaut:

DIY-Pinnwand-Anleitung
  • Besorgt euch ein Kantholz aus dem Baumarkt. Vielleicht habt ihr ja noch Bauholz in der Garage oder im Keller oder ihr habt ein Stück Schwemmholz vom letzten Urlaub übrig. Ich habe sägeraues Bauholz für meine selbstgemachte Pinnwand verwendet (30 x 80 cm). Ihr könnt aber auch fertig gehobeltes Kantholz verwenden. Sägt die Holzleiste auf euer Wunschmaß zu. Dafür eignet sich eine Gehrungssäge sehr gut, damit der Schnitt gerade wird. Auch im Baumarkt werden Zuschnitte gemacht. Nach dem Zuschnitt wird das Kantholz angeschliffen. Die Sägestelle und die Sägekanten sollten gut entgratet werden. Ich habe meine Holzleiste mit einer weißen Farblasur gestrichen, damit die Holzstruktur sichtbar bleibt. Eine Lasur wird mit einem weichen Pinsel gleichmäßig aufgetragen.
  • Nehmt nun Maß für die Klemmen aus Metall. Die Klemmen sollten gleichmäßig auf der Leiste verteilt sein. Markiert die Schraubpunkte mit einem Bleistift.
  • Besorgt euch Metallklemmen mit Kopflöchern, damit ihr diese auch an die Holzleiste schrauben könnt.
  • Bohrt die markierten Schraubpunkte mit einem 2mm Bohrer vor. Schraubt nun, der Reihe nach, die Metallklemmen mit passenden Holzschrauben in die Leiste.
  • Stellt die selbstgemachte Pinnwand oder Klemmleiste auf und dekoriert nach Herzenslust.
Eine Pinnwand selber machen

Dekoration mit Fotos

Eine Pinnwand eignet sich ausgesprochen gut, um mit Fotos oder Postkarten zu dekorieren. Bilder können schnell und einfach ausgetauscht werden. Je nach Vorliebe kann die Ausstellung eine Veränderung erfahren. Im Sommer dekoriert ihr mit Urlaubsfotos und passenden Urlaubsschätzen. Im Herbst könnt ihr Fotos von einem Herbstspaziergang aufhängen. Wenn Ihr mal keine Fotos parat habt, könnt ihr die selbstgemachte Pinnwand auch zum Anklemmen von Notizen nutzen – wie praktisch.

Eine Pinnwand selber machen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Bauen.

Cora

Über den Autor

Cora Bojahr

Hallo, ich heiße Cora. Ich freue mich darauf, das Autorenteam von "Schön bei Dir" mit meinen Ideen zu unterstützen und Euch hier zu inspirieren. Auf RAUMiDEEN, ein kleines Onlinemagazin, teile ich IDEEN - RAUMiDEEN, DIYiDEEN, REISEiDEEN, DEKOiDEEN und mehr! Mein Stil ist reduziert und klar. Hauptberuflich bin ich als selbständige Innenarchitektin tätig und plane Räume für den privaten Bereich. Ab und zu darf ein Raum das Gesicht verändern, das geht oft schon mit kleinen Mitteln.

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.