Immer wieder musste ich an das schöne Holzschild im Vintage Look denken, die ich letztes Jahr auf der Home & Garden Messe in Hamburg zusammen mit meiner besten Freundin Kathrin entdeckt habe. Sie war schlau und hat sich gleich dort eines mitgenommen. Ich habe gedacht „Ach, das kann man doch bestimmt selber machen“. Es hat zwar ein Jahr gedauert, aber endlich kann ich euch das Ergebnis präsentieren!

Ich muss dazu sagen, dass es wirklich nicht schwer ist, das Holzschild im Vintage Look selber zu machen. Man benötigt zwar etwas Geduld, was die Trockenphasen angeht, aber der Rest ist wirklich easy peasy. Und so ein Birkenbrett kostet inkl. zuschneiden nur um die 5 EUR. Ich habe mich dazu entschieden, das Holzschild mit Accessoires zu bestücken, die ich sowieso zu Hause habe. So kommt ein altes Foto in schwarz/weiß von mir und meinem Cousin aus Kindertagen zur Verwendung, welches den Vintage Look noch unterstreicht. Dazu gesellen sich Muscheln, die ich von einer Reise nach Malaysia mitgebracht habe. Und auch die kleine Vase hatte ich noch zu Hause. Sie erinnert mich an meine alte Heimat Hamburg. Dort habe ich sie in einem kleinen Einrichtungsladen gekauft. Eine große Auswahl an Vasen findet ihr z.B. auch bei DEPOT. Mit diesen persönlichen Accessoires steigt der ideelle Wert um ein vielfaches. Dadurch eignet sich dieses Holzschild im Vintage Look auch hervorragend zum Verschenken.

ZUBEHÖR SELBSTGEMACHTES HOLZSCHILD IM VINTAGE LOOK:

  • Zeitungspapier oder Pappe zum Drunterlegen
  • ein unbehandeltes Holzbrett, z.B. Birke, auf ca. 160 x 12 x 1 cm im Baumarkt zurechtschneiden lassen
  • weiße Vorstreichfarbe, kleinste Dose
  • Kreidefarbe, kleinste Dose oder Reste, die ihr zu Hause habt
  • einen kleinen Farbroller
  • Farbewanne mit Abrollfläche
  • eine Kerze oder Kerzenreste
  • feines Schleifpapier
  • Industry Painter
  • Schraubhaken, klein
  • kleine Vase
  • Strick
  • nach Belieben Muscheln
  • altes Foto
  • beidseitiges Klebeband oder Maskingtape

UND SO GEHT’S:

  1. Zeitungspapier oder Pappe auf einem großen Tisch oder auf dem Boden ausbreiten, etwas größer als das Brett. Holzbrett auf das Zeitungspapier legen. Vorstreichfarbe gut umrühren und in die Farbwanne geben. Farbroller mit der Farbe versehen und etwas auf der Abrollfläche abrollen. Nun eine Seite des Holzbretts mit der Farbe bestreichen. Die Seitenränder mit einem Pinsel streichen. Nach ca. einer Stunde Trockenzeit die Oberfläche und Seitenränder erneut mit der weißen Vorstreichfarbe streichen. Mehrere Stunden trocknen lassen. Dann mit der Rückseite ebenso verfahren. Farbroller und Pinsel gut mit lauwarmem Leitungswasser auswaschen und über Nacht trocknen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Ränder der Oberseite gut mit dem Wachs einer Kerze einreiben. Das bewirkt, dass man später die dunkle Farbe besser abschleifen kann, ohne dass man gleich auf den Holzuntergrund vordringt.
  3. Die Vorderseite und Seiten mit einer dunkleren Farbe streichen. Dieses nach ca. 1 Stunde Trockenzeit wiederholen. Mehrere Stunden oder auch wieder über Nacht trocknen lassen.
  4. Mit feinkörnigem Schleifpapier vorsichtig die Seiten abschleifen, sodass die weiße Untergrundfarbe hervortritt.
  5. Nun das Holzschild mit einem Industry Painter nach Belieben beschriften, z.B. mit „Home sweet Home“, oder „Welcome“ oder „Willkommen“ oder „Carpe diem“. Hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auch in der Wahl der Schriftart gibt es viele Möglichkeiten.
  6. 10 – 15 cm unterhalb der Beschriftung mittig einen kleinen Schraubhaken in das Brett drehen.
  7. Mithilfe eines Strickes eine kleine Vase an dem Haken befestigen.
  8. Oberhalb der Schrift einen Strick mehrere Male um das Brett wickeln und verknoten. Hier können nach Belieben z.B. Muscheln dazwischengesteckt werden. Darüber habe ich mit beidseitigem Klebeband ein altes Foto aus meiner Kindheit in schwarz/weiß angebracht. Das unterstreicht zusätzlich den Vintage Look.

Fertig!

TIPP:

Farbroller und Pinsel müssen nicht nach jedem Gebrauch ausgewaschen werden, sondern können luftdicht verschlossen in einem Gefrierbeutel oder Frühstücksbeutel ca. 1 – 2 Tage aufbewahrt werden.

Das selbstgemachte Holzschild im Vintage Look könnt ihr an verschiedenen Stellen platzieren. Wie wäre es z.B. als Begrüßung mit frischen Blümchen oder Kräutern am Haus- oder Wohnungseingang? Oder im Flur neben dem Spiegel? Bei uns macht es sich auch ganz wunderbar im Wohnzimmer an einer schmalen Wand, die den Wohnbereich zum Flur trennt. Aber auch in meinem Büro neben dem scharzen Kerzenleuchter passt es gut. Noch habe ich mich nicht für einen bestimmten Platz entschieden und ich denke auch, dass es immer mal wieder im Haus wandern wird.

Die Kreidefarbe von Pure & Originals, die ich für das Holzschild verwendet habe, stammt übrigens noch aus unserer alten Wohnung. Dort hatten wir die Wände des Wohnzimmers in diesem wunderschönen Schlammton, der sich „Soft Taupe“ nennt, gestrichen. Kreidefarbe eignet sich für das Holzschild im Vintage Look ganz besonders, da diese schön matt ist. Vielleicht habt ihr ja noch Reste zu Hause, die ihr dafür verwenden könnt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Nadine

Über den Autor

Nadine Beckmann

Hey, ich bin Nadine und ich schreibe auf meinem Blog Stylish Living über die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Interior, Food, Reisen und Hamburg, die Stadt, in der ich Zuhause bin. Mir bereitet es große Freude meine Leser zu inspirieren und ich freue mich, dass ich bei "Schön bei dir" dabei sein darf. Schaut gerne vorbei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.