Ab und zu dürfen Wandbereiche in den eigenen vier Wänden neu gestaltet werden. Vielleicht ist es einer im Flur oder im Schlafzimmer. Spiegel wären da genau die passenden und zugleich funktionalen Dekorationselemente, die es in ganz unterschiedlichen Ausführungen gibt. Für meine Wanddeko habe ich mir Tellerspiegel selbst gemacht, das geht ganz leicht. Vielleicht bekommt Ihr ja ebenfalls Lust, einen Bereich, ob im Flur oder im Schlafzimmer, neu zu gestalten.

Wanddeko

Tellerspiegel selbst gemacht

Unabhängig von einem bestehenden Raumgefüge, habe ich für Euch einen Wandbereich gestaltet. Die Idee dabei ist, aus Porzellantellern und Dekospiegeln von DEPOT Tellerspiegel selbst zu machen:

arbeistschritte_tellerspiegel_Wanddeko

Für die Tellerspiegel braucht Ihr:

Das müsst Ihr machen:

  1. Entfernt die Schaumfüßchen an der Unterseite der Dekospiegel. Reinigt die Porzellanteller und die Dekospiegel.
  2. Klebt einen selbstklebenden Aufhänger an die Rückseite des jeweiligen Tellers und lasst ihn gut trocknen.
  3. Verteilt den Spiegelkleber auf die Rückseite des Dekospiegels und klebt ihn mittig auf die Vorderseite des passenden Tellers. Lasst den Spiegel gut antrocknen (Beachte die Herstellerangaben).

Wanddeko

Wanddeko mit Tellerspiegeln

Wenn die Tellerspiegel fertig sind, können sie endlich zum Einsatz kommen. Meine praktischen Helfer habe ich an eine Klapplade gehängt, die nun mit den Tellerspiegeln einen Wandbereich vollflächig betont. Solche Klappläden oder Lamellentüren bekommt Ihr in jedem Baumarkt. Im Rohzustand können sie noch mit einem passenden Lack gestrichen werden.  Ein Klapptisch von DEPOT, der eigentlich als Beistelltisch für die Terrasse oder den Balkon gedacht ist, dient als Ablage- oder Dekofläche. Blumen in Flaschenvasen von DEPOT sind ein feines Empfangskomitee. Accessoires aus Holz, hier alte Perrückenköpfe und Turnreifen, sorgen für optische Wärme.

Wanddeko

Veränderungen

Mit einfachen Mitteln kann man ganz schnell für frischen Wind in den eigenen vier Wänden sorgen. Schon kleine Veränderungen lassen einen Raum in einem neuen Licht erscheinen. Wo vorher Betriebsblindheit herrschte, ist nun wieder Aufmerksamkeit gefordert. Der Blick bleibt doch gerne an neuen Augenweiden hängen, die den Wohnraum sogar funktional schmücken.

Über den Autor

Cora Bojahr

Hallo, ich heiße Cora. Ich freue mich darauf, das Autorenteam von "Schön bei Dir" mit meinen Ideen zu unterstützen und Euch hier zu inspirieren. Auf RAUMiDEEN, ein kleines Onlinemagazin, teile ich IDEEN - RAUMiDEEN, DIYiDEEN, REISEiDEEN, DEKOiDEEN und mehr! Mein Stil ist reduziert und klar. Hauptberuflich bin ich als selbständige Innenarchitektin tätig und plane Räume für den privaten Bereich. Ab und zu darf ein Raum das Gesicht verändern, das geht oft schon mit kleinen Mitteln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.