Aus eins mach drei! Ein Kuchen – drei tolle Rezeptideen!

Depot-Kuchen-027

Bei euch steht der nächste Kindergeburtstag an? Da muss immer an viel gedacht werden. Geschenke, Einladungen schreiben, Dekoration besorgen und natürlich brauchst auch einen Geburtstagskuchen! Ich habe am Wochenende meinen traditionellen Biskuitkuchen gebacken und ein bisschen herumexperimentiert. Dabei habe ich drei tolle Rezeptideen gezaubert, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Schürze umbinden, Rührschüsseln und Mixer hervorkramen und ab in die Küche mit euch!

Für den Grundteig braucht ihr folgende Zutaten:

  • 100g Mehl
  • 200g Zucker
  • 6 Eier
  • 100g Speisestärke
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

  1. Schmeiß den Backofen auf 175 Grad ,such dir alle Zutaten zusammen und wiege sie schon einmal ab. Die Eier werden getrennt und das Eigelb zur Seite gestellt.
  2. Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz leicht steifschlagen und nach und nach den Zucker einrieseln lassen.
  3. Eiweiß komplett steifschlagen und das Eigelb nach und nach mit dem Schneebesen unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver, Speisestärke und Puddingpulver mischen, über die Eimasse sieben und vorsichtig vermengen
  5. Den Teig in eine gefettete Form geben und für ca. 30 Minuten bei 175 Grad Umluft backen.

Da der Kuchen so etwas langweilig ist, kommen hier drei Ideen um aus den lahmen Biskuitkuchen tolle Partykuchen zu zaubern!

Depot-Kuchen-070 Depot-Kuchen-068

  1. Flotter Bienenkuchen

Hierfür braucht ihr folgende Zutaten (für ca. 25 Stück):

  • 1 Dose Aprikosen
  • 2 Pck. Vanillepudding
  • 500ml Milch
  • 600g Schmand
  • 150g Zucker
  • 2cl Aprikosensaft
  • 1 Pck. Gelantine (6Blatt)
  • 800g Aprikosenmarmelade
  • 50g Schokolade
  • Eine Handvoll Mandelblätter
  • 1 TL Vanilleextrakt

Depot-Kuchen-035

Und so geht’s:

  1. Schnappt euch ein tiefes Backblech, fettet es ordentlich mit Butter ein und legt etwas Backpapier auf den Boden.
  2. Den Grundteig rühren, in das Backblech geben und für 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und vorsichtig mit dem Messer die Oberfläche abschneiden.
  3. Den Kuchen nun vorsichtig mit Aprikosen Marmelade bestreichen.
  4. Weiter geht’s mit der Vanille- Schmand Mischung. 2 Päckchen Vanillepudding nach Packungsanleitung mit 500ml Milch und 80 g Zucker zubereiten und zur Seite stellen. Kleiner Tipp: Mit Frischhaltefolie umgeht ihr eine Haut auf dem Pudding.
  5. Die Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten aber statt Wasser den Aprikosensaft hinzufügen.
  6. Für das Gelee nun 1 ½ Gläser Aprikosenmarmelade mit 10 EL Aprikosensaft  aufkochen. Rührt die Gelatine erst unter, wenn die Masse nicht mehr kochend heiß ist.
  7. Den lauwarmen Pudding mit dem restlichen Zucker, Schmand und Vanilleextrakt mischen.
  8. Den Kuchen mit der Vanille-Schmand Füllung einstreichen und in den Kühlschrank stellen.
  9. Aprikosen halbieren und etwas trocken tupfen, so haftet die Schokolade besser.
  10. Die geschmolzene Schokolade in Streifen auf die halben Aprikosen spritzen. Für die Köpfe spritzt ihr kleinen Kugeln auf etwas Backpapier, setzt zwei kleine, weiße Zuckerkugeln als Augen drauf und lasst sie trocknen.
  11. Die Aprikosen einschneiden und die Mandelhälften hineinstecken.
  12. Die getrockneten Schokokugeln mit etwas flüssiger Schokolade an der Aprikose befestigen.
  13. Das ausgekühlte Aprikosen-Gelee nun gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und die Bienen auf dem Kuchen verteilen. Achtet darauf, dass das Gelee nicht zu warm ist, sonst verrutschen die Bienen.
  14. Jetzt alles für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank und anschließend in kleine Vierecke schneiden.

Depot-Kuchen-054 Depot-Kuchen-059

2. Eis Eis Baby! Biskuitkuchen aus der Eiswaffel

Das Rezept ist total einfach und ihr könnt das Eis entspannt bei 30 Grad auf dem Balkon essen, ohne das es schmilzt.

Für den Eiswaffelkuchen braucht ihr folgende Zutaten:

  • Biskuitkuchen Grundrezept
  • Eiswaffeln
  • Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe
  • Bunte Streusel

Und diese Hilfsmittel:

  • Kasten – Backform
  • Alufolie
  • Spritzbeutel

Und so geht’s:

  1. Legt einen Bogen Alufolie über die Kastenform und drückt ihn an den Seiten fest.
  2. Schnappt euch ein paar Eiswaffeln und stecht sie mit der Spitze in die Alufolie.
  3. Den Teig in den Spritzbeutel füllen und die Eiswaffen füllen. Achtet darauf, diese nicht bis zum Rand zu füllen, da der im Ofen Teig noch aufgeht.
  4. Die Kuchenform mit den Eiswaffeln für ca. 30 Minuten bei 175 Grad Umluft in den Ofen schieben.
  5. Waffeln auskühlen lassen und in der Zwischenzeit den Puderzucker mit etwas Wasser und Lebensmittelfarbe vermengen.
  6. Den flüssige Zuckermasse vorsichtig mit einem Löffel auf die Eiswaffel geben, mit Streuseln bestreuen und aushärten.

Depot-Kuchen-043 Depot-Kuchen-051

3. Zitronen-Stern-Kuchen

Dieser Blechkuchen mit Überraschungseffekt ist perfekt für jeden Kindergeburtstag.

Für die Zitronen- Stern-Kuchen braucht ihr folgende Zutaten:

  • Biskuitkuchen Grundrezept
  • 300 g Puderzucker
  • 4-5  EL Zitronensaft
  • Zuckerperlen

Und diese Küchenhelfer:

  • Stern- Ausstechform

Depot-Kuchen-018

Und so geht’s:

  1. Den Kuchen nach Rezept backen und auskühlen lassen.
  2. Mit der Ausstechform vorsichtig einen Stern ausstechen und zur Seite legen.
  3. Puderzucker mit Zitronensaft vermengen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.
  4. Ist die Zuckermasse getrocknet dann wird der Stern mit Zuckerkugeln gefüllt.

Depot-Kuchen-065

Jetzt fehlt nur noch die Deko! Ich habe mir aus dem Bastelshop buntes Krepppapier besorgt und dieses in mehreren Lagen über den Tisch gerollt. In Kombination mit Holzbausteinen und einem Dino ist die Tafel schön kindlich. Mit einer Hand voll Luftballons über dem Tisch und bunten Servierten ist die Tafel fertig für die große Sause.

Hier findet ihr schöne Deko:

Und? Welcher Kuchen gefällt euch am besten? Gar nicht so einfach sich zu entscheiden. Ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Spaß beim backen und einen Guten Appetit!

Über den Autor

Jessica Stuckstaette

Ein verregneter Nachmittag, meine neueste Bibi Blocksberg Kassette und ein Haufen leerer Kartons, die meine Mutter für mich gesammelt hat – einen schöneren Samstagnachmittag konnte ich mir als Kind nicht vorstellen. Und wenn ich ehrlich bin, hat sich bis heute nicht viel daran geändert! Mittlerweile sammle ich meine Kartons selbst und habe Bibi gegen Thriller Hörspiele eingetauscht. Seit 2014 arbeite ich hauptberuflich mit Schere, Kleber und Nähmaschine. Viele Fotoproduktionen für verschiedene Zeitschriften, Bücher und Bastelkästen sind in dieser Zeit entstanden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.