Heute habe ich mal wieder ein vegetarisches Gericht für euch mit einem der typischen Wintergemüse: Blumenkohlbratlinge! Der Blumenkohl gehört zu den beliebtesten Kohlsorten in ganz Europa. Er ist reich an Vitamin C und Mineralstoffen. Man kann ihn gekocht verspeisen, aber auch roh. Ich mag ihn auch gerne im Ofen überbacken, wie ich euch im letzten Herbst mit diesem Rezept schon mal gezeigt habe. Die Blumenkohlbratlinge sind ein toller fleischloser Ersatz zu Frikadellen und schmecken mit der Currysauce super lecker. Etwas Frische bekommt ihr durch einen Tomatensalat, den ihr aber auch weglassen könnt.

ZUTATEN BLUMENKOHLBRATLINGE MIT CURRYSAUCE UND TOMATENSALAT (4 PERSONEN):

  • 750 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 kg Blumenkohl
  • 125 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 – 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Currypulver
  • 150 ml Wasser
  • 150 g Schlagsahne
  • Saucenbinder für helle Saucen
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 500 g Strauchtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Granatapfelsirup (kann auch weggelassen werden)
  • Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Kartoffeln in Wasser ca. 20 – 30 Minuten (je nach Größe) gar kochen. Blumenkohl in Röschen teilen, waschen und in Salzwasser ca. 4 Minuten kochen, abgießen und abtropfen lassen. Die Kartoffeln noch warm schälen und mit einem Kartoffelstampfer oder einer Kartoffelpresse zerstampfen/pressen. Mehl und Ei untermengen und gut mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Zuletzt den Blumenkohl in die Masse einarbeiten und ca. 8 – 10 cm große Bratlinge formen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Blumenkohlbratlinge bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Für die Currysauce die Zwiebel klein hacken und in der Butter in einer Pfanne oder einem Topf andünsten. Mit dem Currypulver bestäuben und anschwitzen. Nun das Wasser und die Sahne dazugießen und ca. 2 – 3 Minuten köcheln lassen. Mit Saucenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den in Röllchen geschnittenen Schnittlauch unterrühren. Dazu passt ein frischer Tomatensalat. Dafür einfach die Tomaten waschen, vierteln oder achteln und den Strunk entfernen. Zwiebel klein hacken und mit Öl, Essig und Granatapfelsirup zu den Tomaten in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann den restlichen Schnittlauch dazugeben. Blumenkohlbratlinge mit der Currysauce und dem Tomatensalat auf Tellern anrichten.

Lasst es euch schmecken!

TIPP: Versucht doch mal dieses Blumenkohlpüree. Es ist mal eine etwas andere Variante Blumenkohl zuzubereiten. Dazu passt Fisch oder auch Fleisch. Ich könnte mich reinlegen!

Eure Nadine

Über den Autor

Nadine Beckmann

Hey, ich bin Nadine und ich schreibe auf meinem Blog Stylish Living über die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Interior, Food, Reisen und Hamburg, die Stadt, in der ich Zuhause bin. Mir bereitet es große Freude meine Leser zu inspirieren und ich freue mich, dass ich bei "Schön bei dir" dabei sein darf. Schaut gerne vorbei!

2 Responses

  1. Sonja

    Hej!

    Vielen Dank für das schmackhafte Rezept – aber die Menge reicht eher für acht als für vier….

    Viele Grüße
    Sonja

    Antworten
    • Nadine Beckmann
      Nadine Beckmann

      Hi Sonja,
      danke! Als Hauptgericht habe wir zu viert die komplette Menge weggeputzt.
      Wenn du weniger isst, musst du dich ja nicht an die Menge halten :).
      Liebe Grüße,
      Nadine

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.