Plätzchen sind ja bekanntermaßen immer am besten, wenn sie eine Zeit ruhen dürfen – bei diesen Schönheiten gehen wir allerdings nicht davon aus, dass sie eine Schonfrist in der Keksdose bekommen werden.

Wir zeigen euch heute, wie ihr einfache Weihnachtsplätzchen backen könnt, die auf jedem Adventsteller eine gute Figur machen. Der Grundteig ist ein Butterplätzchen Rezept, dieser wird für die dunkle Variante einfach mit Kakao versetzt. Bevor ihr mit dem Ausstechen beginnt, stellt ihr den Plätzchenteig für 30 Minuten kalt. Aber eins nach dem anderen!

Und das braucht ihr:

Diese Zutaten braucht Ihr für einfache Weihnachtsplätzchen.

Und so geht’s:

Wenn ihr alle Zutaten (seht hierzu den Link) zu einem Teig verknetet habt, muss dieser anschließend noch 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, so hat er die perfekte Konsistenz für die Weiterverarbeitung. Bevor ihr mit dem Ausstechen beginnt, heizt ihr den Ofen auf 200° Grad Ober-/Unterhitze oder 180° Grad Umluft vor.

Teig ausrollen und Formen stechen

Ihr kennt es; den Plätzchenteig auf bemehlter Unterfläche mit dem Teigroller zu einer Decke ausrollen. Der ausgerollte Teig sollte dabei circa 3-5 mm dick sein. Anschließend mit Hilfe der Ausstechformen Kugeln und Weihnachtsbäume ausstechen und mit ausreichend Abstand (etwas 1-1,5 cm) auf dem Backpapier platzieren, denn der Teig wird beim Backen noch etwas aufgehen.

Der Teig wird vorsichtig ausgerollt, bis die Decke etwa 1 -1,5 cm dick ist. Mit der Winkelpalette setzt ihr die ausgestochenen Plätzchen vorsichtig auf das mit Backpapier ausgelegte Blech.

Plätzchen backen

Das Blech mit den Butterplätzchen schiebt ihr auf mittlerer Schiene für circa 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Behaltet die Plätzchen im Blick, damit sie nicht zu dunkel werden. Sobald sie goldbraun gebacken sind, nehmt ihr sie aus dem Ofen und stellt sie für 20 Minuten zur Seite, bis sie ausgekühlt haben. Zieht hierfür das Backpapier vorsichtig vom heißen Blech, so kühlen die Weihnachtsplätzchen schneller aus.

Plätzchen verzieren

Das Backen der Plätzchen war die Pflicht, nun kommt die Kür! Und so werden auch wirklich einfache Weihnachtsplätzchen zu einem echten Hingucker 😉
Dafür legt ihr die Schablonen entsprechend der Plätzchenformen auf und streicht mit Hilfe der Winkelpalette die Glasur eurer Wahl über die Schablone auf die Plätzchen. Eine kleine Menge genügt, um die gesamte Fläche zu füllen. Vorsichtig abheben und fertig! Jetzt heißt es nur noch Geduld haben, bis die Glasur getrocknet ist und dann ab auf den Teller 🙂

Die Glasur lässt sich am besten mit Hilfe einer Winkelpalette auf den Plätzchen verteilen. Ganz vorsichtig hebt ihr die Schablone von den verzierten Plätzchen, damit nichts verrutscht. Weihnachtsplätzchen festlich verziert - so machen auch einfach Butterplätzchen garantiert eine gute Figur auf jedem Adventsteller!

Hat euch die Backwut gepackt, findet ihr hier weitere Ideen, wie ihr einfache Butterplätzchen zu einem echten Highlight werden lasst:

Weihnachtsplätzchen zum Tannenbaum gestapelt

weihnachtliche Butterplätzchen

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen!

Eure Redaktion

Über den Autor

Die Redaktion

Hi, wir sind die Redaktion von SCHÖN BEI DIR und freuen uns, Euch regelmäßig mit kreativen Wohn-und Dekoideen, Rezepten und Blicken hinter die Kulissen in unsere schöne Welt entführen zu dürfen. In unserem Redaktionsteam teilen wir den Spaß an Deko und Möbeln und gestalten für Euch aus den verschiedensten Bereichen Beiträge für unseren Blog. Wir freuen uns über Eure Bewertungen und Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.