Ganz oldschool besitze ich seit über 15 Jahren ein altes Rezeptebuch, in das ich meine Lieblingsrezepte eingetragen habe. Es ist schon völlig zerfleddert, die Seiten lösen sich und auch lose Rezepte liegen zwischendrin. Aber ich liebe es! Und ab und zu schaue ich mal hinein und entdecke Gerichte, die ich schon länger nicht mehr zubereitet habe. So auch diese Farfalle mit Hühnchen und grünem Spargel. Freitagabend nach einem langen Tag hatte ich keine große Lust mehr, stundenlang in der Küche zu stehen. Da kam mir dieses Rezept gerade recht, denn es ist blitzschnell zubereitet und schmeckt oberlecker!

ZUTATEN FARFALLE MIT HÜHNCHEN UND GRÜNEM SPARGEL (2 PERSONEN):

  • 300 g Fleischtomaten
  • 250 g Farfalle
  • 3 – 4 EL Olivenöl
  • 200 g Hühnchenbrustfilet
  • 8 – 10 Stangen grüner Spargel
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL frisch gepressten Zitronensaft
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • ca. 60 g gehobelter Parmesan

ZUBEREITUNG:

Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und etwas darin stehen lassen. So lässt sich die Schale leichter abschälen. Farfalle nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente kochen. Hühnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Spargel waschen und evtl. holzige Enden abschneiden. Die Stangen in ca. 3 cm lange schräge Stücke schneiden. Schalotten schälen und klein hacken. Knoblauchzehen ebenfalls schälen und mit einem großen Messer andrücken und klein hacken. Tomaten schälen und in Achtel schneiden. Parmesan grob hobeln. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Spargel hineingeben und unter Rühren 3 – 4 Minuten anbraten. Temperatur reduzieren und die Schalotten sowie den Knoblauch dazugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten. Nun die Tomaten hinzufügen, kurz andünsten und den Zitronensaft dazugeben. Alles gut mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 5 Minuten garen lassen. Währenddessen das Fleisch in einer weiteren Pfanne in Olivenöl ca. 3 – 4 Minuten rundherum hellbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen und zusammen mit dem Hühnchen zu dem Gemüse in die Pfanne geben. Alles gut miteinander vermengen. Auf Tellern anrichten und mit dem gehobelten Parmesan bestreuen.

Buon Appetito!

Damit die Pasta so richtig schön zur Geltung kommt, habe ich mir große Pastateller mit breitem Rand gegönnt. Jegliche Art von Pasta lässt sich so schön präsentieren. Auch der Rand kann gut mit einbezogen werden, z.B. bestreut man diesen mit frisch gemahlenem Pfeffer. Aber auch essbare Blüten lassen sich hier gut drauf dekorieren. Lange Zeit habe ich mich gefragt „brauche ich unbedingt Pastateller?“ Jaaaa, lautet nun meine Antwort. Die Pasta kommt nicht nur besser zur Geltung, auch das Essen davon macht gleich viel mehr Freude! Toll finde ich auch diese Tischsets mit dem Schriftzug „say please and thank you“. Da weiß doch der Gast gleich, wie der Hase läuft ;). Die gestreiften Geschirrtücher sowie die weißen Stumpenkerzen sind ebenfalls von DEPOT.

Eure Nadine

Über den Autor

Nadine Beckmann

Hey, ich bin Nadine und ich schreibe auf meinem Blog Stylish Living über die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Interior, Food, Reisen und Hamburg, die Stadt, in der ich Zuhause bin. Mir bereitet es große Freude meine Leser zu inspirieren und ich freue mich, dass ich bei "Schön bei dir" dabei sein darf. Schaut gerne vorbei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.