Meine gepflanzten Kräuter wachsen und gedeihen in meinem neuen Hochbeet. Aber auch der Estragon, der bisher jeden Winter gut überlebt hat, sprießt schon gewaltig. Im Frühling und Sommer freue ich mich dann immer besonders, wenn ich mir Gerichte mit Kräutern ausdenken darf. Gleich schmeckt alles viel aromatischer! Heute habe ich Euch ein sehr gesundes Rezept mitgebracht: im Ofen gegartes Kabeljaufilet auf Gemüse-Kräuter-Bett. Riecht ihr den Duft der Kräuter, wenn das Päckchen aus dem Ofen geholt wird?

ZUTATEN IM OFEN GEGARTES KABELJAUFILET AUF GEMÜSE-KRÄUTER-BETT (2 PERSONEN):

  • ca. 300 g Kartoffeln
  • ca. 150 g Karotten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 – 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • 4 Stiele Thymian
  • 2 Stiele Estragon
  • 2 Kabeljaufilets à ca. 150 g
  • 2 TL Butter
  • Backpapier
  • Küchengarn

ZUBEREITUNG:

Kartoffeln gründlich abbürsten, waschen und vierteln. Perfekt eignen sich kleine Drillinge. Karotten schälen und in dünne Stifte schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffeln sowie die Karotten ca. 3 Minuten unter Rühren andünsten. Dann die Frühlingszwiebeln dazugeben und weitere 2 Minuten mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und einem Spritzer Zitronensaft würzen. Nun jeweils 2 Blätter Backpapier (ca. 40 x 38 cm groß) übereinanderlegen und das Gemüse mittig darauf verteilen. Die Kabeljaufilets waschen, trocken tupfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Auf das Gemüsebett geben und mit jeweils 1 TL Zitronensaft beträufeln. Die Blätter von den Estragonstielen abzupfen und zusammen mit den Thymianstielen zu dem Fisch und dem Gemüse geben. Zum Schluss jeweils 1 TL Butter auf die Filets geben. Die Päckchen gut über dem Fisch zusammenfalten und an den Enden mit Küchengarn zubinden. Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 25 – 35 Minuten garen, bis die Kartoffeln gar nicht.

Guten Appetit!

Gerne könnt ihr bei dem Gemüse auch variieren. Probiert es z.B. einmal mit Blattspinat oder Champignons. Auch der Kabeljau kann z.B. durch ein Rotbarschfilet ersetzt werden.

Eure Nadine

Über den Autor

Nadine Beckmann

Hey, ich bin Nadine und ich schreibe auf meinem Blog Stylish Living über die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Interior, Food, Reisen und Hamburg, die Stadt, in der ich Zuhause bin. Mir bereitet es große Freude meine Leser zu inspirieren und ich freue mich, dass ich bei "Schön bei dir" dabei sein darf. Schaut gerne vorbei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.