Herbstzeit ist Apfelzeit! Omas jahrzehntelang gleicher Apfelkuchen-Klassiker hat dieses Jahr ausgedient: Wir zaubern eine Käse-Apfel-Tarte, die deine Geschmacksknospen zum Explodieren bringen wird.

Käse-Apfel-Tarte

Das Geniale: Die Tarte ist etwas für absolut Eilige und Ungeduldige, denn dank der flachen Tarteform kühlt sie einfach doppelt so schnell aus wie Großmutters angestaubtes Relikt. Wir empfehlen unbedingt aromatische Äpfel zu nehmen – der Rest ist Futter für die Saftpresse!

Basis bildet ein Mürbeteig, den man in Windeseile mit nur wenigen Zutaten zubereitet hat. On top wandern dann Kartoffeln, Thymian, Knoblauch, Scheibenkäse und natürlich ein Apfel neben ein paar Geschmacksverfeinerungen.
Diese gewagte Kombination aus herzhaften Zutaten und dem Herbstklassiker wird Dich nicht enttäuschen, also probiere es am besten gleich aus!

Zutaten für den Belag

  • 500 g Kartoffeln
  • 125 ml Milch,
  • 125 g Sahne
  • 1 TL Thymianblättchen
  • Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 großer Apfel (sauer)
  • 100 g Scheibenkäse
  • 1 Eigelb, 1 EL Sahne

Für den Mürbeteig

  • 300 g Mehl
  • Salz
  • Wasser
  • 150 g Butter (kalt)

Zubereitung der Käse-Apfel-Tarte

1. Der Mürbeteig ist schnell gemacht: Einfach Butter würfeln und mit Mehl, Salz und Wasser zu einer geschmeidigen Masse verkneten. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten kühl ruhen lassen.
2. Auch die Füllung gelingt kinderleicht. Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Nun Milch und Sahne erhitzen und mit Thymian, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und etwas Knoblauch abschmecken. Die heiße Sahnemischung über die Kartoffelscheiben gießen und circa 30 Minuten ziehen lassen. Die Kartoffeln sollten dabei gerade so mit Flüssigkeit bedeckt sein. Jetzt den Apfel schälen, entkernen, in zarte Spalten schneiden und dann zur Kartoffel-Sahne-Mischung geben.
3. Zur hier verwendeten Menge an Zutaten passt eine Tarteform mit etwa 27 cm Durchmesser. Diese gründlich einfetten und den Backofen auf 180 °C vorheizen. Zwei Drittel des Mürbeteiges dünn ausrollen und Boden und Rand der Backform auslegen. Den Teigrest in Größe der Form rund ausrollen.
4. Die Kartoffel-Apfel-Sahne-Mischung auf den Teigboden geben. Je nach Geschmack großzügig mit Scheibenkäse belegen. Nun den ausgerollten Teigrest als Deckel auf die Tarte legen, Ränder gut andrücken und mehrmals mit der Gabel einstechen. Zuletzt noch Eigelb und Sahne verquirlen und die Teigoberfläche damit bestreichen. Die Tarte im heißen Ofen in 45-50 Minuten goldbraun backen.

Apfel-Käse-Tarte

Tipp:

Falls die Tarte zu schnell bräunt, einfach mit etwas Alufolie abdecken.

Jetzt kurz auskühlen lassen und genießen!

Wir wünschen viel Freude beim (Aus-) Probieren,

Eure Diana

Über den Autor

Die Redaktion

Hi, wir sind die Redaktion von SCHÖN BEI DIR und freuen uns, Euch regelmäßig mit kreativen Wohn-und Dekoideen, Rezepten und Blicken hinter die Kulissen in unsere schöne Welt entführen zu dürfen. In unserem Redaktionsteam teilen wir den Spaß an Deko und Möbeln und gestalten für Euch aus den verschiedensten Bereichen Beiträge für unseren Blog. Wir freuen uns über Eure Bewertungen und Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.