Heute wird es orientalisch! Und zwar gibt es das Gericht MEJADRA von Yotam Ottolenghi, der zusammen mit Sami Tamimi das Kochbuch „Jerusalem“ herausgebracht hat. Ein vegetarisches Gericht, dass es in sich hat! Besonders lecker schmeckt Mejadra mit Gurkenjoghurt. Als ich den blau bemalten Teller, die orientalisch anghauchten Untersetzer und den an den Rändern bestickten Läufer bei DEPOT gesehen habe, wusste ich, dass diese Accessoires perfekt mit dem Mejadra harmonieren würden.

ZUTATEN MEJADRA (3 PERSONEN):

  • 125 g braune oder grüne Linsen
  • ca. 350 g Zwiebeln
  • 1 1/2 EL Mehl
  • ca.150 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 3/4 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Basmatireis
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 3/4 TL gemahlener Piment
  • 3/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Zucker
  • Salz + schwarzer Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Die Linsen in einen Topf geben und, mit reichlich Wasser bedeckt, aufkochen. Temperatur herunterstellen und ca. 12 – 15 Minuten weiter köcheln lassen. Linsen in einem Sieb auffangen und Beiseitestellen. Währenddessen die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Mit Mehl bestäuben und mit 1/2 TL Salz würzen. Alles gut miteinander vermengen. Das Sonnenblumen- oder Rapsöl in einer gusseisernen Pfanne erhitzen und nacheinander die Zwiebelringe in dem heißen Öl frittieren, bis sie gebräunt sind. Zwischendurch wenden, damit die Zwiebelringe nicht anbrennen und die evtl. die Temperatur etwas runterstellen. Mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nochmals salzen. Das restliche Öl aus der Pfanne entfernen und den Pfannenboden mit Küchenpapier säubern. Nun die Koriander- und Kreuzkümmelsamen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ca. 1 – 2 Minuten anrösten. Reis, Olivenöl, die restlichen Gewürze sowie den Zucker hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles miteinander gut vermengen, sodass die Reiskörner komplett mit Öl überzogen sind. Die gekochten Linsen dazugeben und 175 ml Wasser eingießen. Aufkochen lassen und bei wenig Hitze ca. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen, den Deckel entfernen und schnell ein Geschirrtuch drüberdecken. Dann den Deckel auf das Geschirrtuch geben und die Pfanne wieder verschließen. Der Linsen-Reis muss nun noch ca. 10 Minuten ziehen. Zum Schluss die Hälfte der frittieren Zwiebeln unter den Linsen-Reis mengen. Das Mejadra auf Tellern oder in Schüsseln anrichten und mit den restlichen Zwiebeln garnieren. Dazu Gurkenjoghurt oder griechischen Joghurt servieren.

ZUTATEN GURKENJOGHURT (3 PERSONEN):

  • 1 kleine Salatgurke (ca. 250 g)
  • 500 g griechischer Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst oder klein gehackt
  • 1 EL getrocknete Minze
  • 2 EL frische gehackte Minze
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/4 TL gemahlener weißer Pfeffer (alternativ geht auch schwarzer Pfeffer)

ZUBEREITUNG:

Die Gurke schälen und in dünne Scheiben raspeln. Den Joghurt mit allen anderen Zutaten vermengen und zum Schluss die Gurke unterheben. Nach Belieben abschmecken. Den Gurkenjoghurt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Folgende Produkte erhaltet ihr bei DEPOT:

Viel Spaß beim Nachkochen!

Eure Nadine

Mejadra mit Gurkenjoghurt - ein Rezept nach Ottolenghi
2.8Gesamtwertung
Leserwertung: (35 Votes)

Über den Autor

Nadine Beckmann

Hey, ich bin Nadine und ich schreibe auf meinem Blog Stylish Living über die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Interior, Food, Reisen und Hamburg, die Stadt, in der ich Zuhause bin. Mir bereitet es große Freude meine Leser zu inspirieren und ich freue mich, dass ich bei "Schön bei dir" dabei sein darf. Schaut gerne vorbei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.