Der 24. Juli war ein Tag voller Emotionen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete ich mich von DEPOT um in einen neuen Lebensabschnitt als Mama zu starten

Ich liebe Backen. Ich liebe Kuchen. Da lag es auf der Hand, dass ich meine Kollegen nicht einfach mit ein paar Plunderteilchen aus der Bäckerei verabschieden wollte.

Der letzte Tag rückte näher und die Wochen wurden kürzer. Fast jede Woche einen freien Tag zu haben machte den Abschied immer realer und spannender. Die letzten Übergabethemen wurden vorbereitet, die Briefings geschrieben und das große Schreibtisch-Aufräumen begann.

So plante ich also an meinem letzten Wochenende die Einkaufsliste für einige süße Abschieds-Leckereien. Da die Liste am Ende doch länger war als gedacht, wurde der letzte Urlaubstag noch schnell vom Schwimmbadausflug zum Back-Tag umgewandelt. So hatte ich genügend Zeit um Mini-Früchtetorte, Schoko-Toffee-Küchlein, Melonenherzen, Beeren-Schicht-Torte, Himbeer-Tee-Smoothies, Brownie-Käsekuchen, Cantucci und Zwetschgen-Crumble vorzubereiten (ich komme aus dem kleinen Zwetschgenort Bühl -da war eine Zwetschgenvariante absolute Pflicht).BuehlerZwetschgen

Nachdem gegen 23.00 Uhr alle Kuchen gebacken, abgekühlt und in Frischhaltefolie verpackt waren, begann die letzte Nacht des „Wecker-Stellens“. Um sieben Uhr am nächsten Morgen wurde der liebe Ehemann aus dem Bett geworfen um zusammen mit mir alle Kuchen sicher im gemeinsamen Auto unterzubringen. Ein kurzer Anruf bei den Kollegen und ich wurde von helfenden Händen vor der Türe empfangen.

Nach dem Mittagessen war es dann soweit. Als kleinen Nachtisch sollte es heute in unserer Kantine Abschiedskuchen geben.

Gemeinsam mit Marian -eine unserer wundervoll, kreativen Visual Merchandiser- deckten wir eine unserer schönen Holztafeln. Ein weiß gestrichener Ast mit einigen Pompons und einer kleinen Wimbel-Kette passten farblich perfekt zu Kuchen und Ambiente.

Abschiedstisch

Es war ein wirklich schöner und gemütlicher Nachmittag, den wir uns mit ein paar kleinen Zuckerbömbchen versüßten.

Ein wenig Obst in aufgehübschter Form durfte natürlich nicht fehlen:

Wenn ich nun ein Ranking zwischen den beliebtesten Kuchen aufstellen müsste, hätte ganz klar die Beeren-Schicht-Torte (dicht gefolgt vom Käse-Brownie-Kuchen) gewonnen.

Alle Naschereien hatte ich natürlich standesgemäß auf DEPOT Glockenplatten, Etageren und Krügen gepackt. Ihr seht sicher selbst, dass hübsches Porzellan in Verbindung mit farbenfrohen Nachtischen einfach einen Augenschmaus ergeben.

Damit verabschiede ich mich nun mit einem großen Dankeschön für all die lieben Wünsche und sage bis ganz bald!

Eure Nadine

DSC_9038

bye-bye DEPOT - hello baby!
3.6Gesamtwertung
Leserwertung: (28 Votes)

Über den Autor

Die Redaktion

Hi, wir sind die Redaktion von SCHÖN BEI DIR und freuen uns, Euch regelmäßig mit kreativen Wohn-und Dekoideen, Rezepten und Blicken hinter die Kulissen in unsere schöne Welt entführen zu dürfen. In unserem Redaktionsteam teilen wir den Spaß an Deko und Möbeln und gestalten für Euch aus den verschiedensten Bereichen Beiträge für unseren Blog. Wir freuen uns über Eure Bewertungen und Kommentare.

2 Responses

  1. pfefferminzgruen Christin

    Wow Nadine,
    diese vielen leckeren Köstlichkeiten hast Du wirklich alle gebacken? Der Wahnsinn!
    Ich wünsche Dir alles alles Gute und eine wunderschöne Zeit.
    Es ist wundervoll was da auf Euch zukommt und genießt jeden Augenblick.
    Alles Liebe
    Christin

    Antworten
  2. Franziska via KeineWeltreise

    Hallo Nadine und Kolleginnen!

    Tolles Blog, gefällt mir außerordentlich! Inhaltlich, aber auchd as Design hat es mir angetan. Es lädt mich richtig zum Stöbern ein! Gibt es von euch denn auch das Rezept zum Brownie Käsekuchen? Der sieht so aus als könne er mir schmecken! 🙂

    Ich wünsche dir, Nadine, eine tolle neue Zeit!
    Liebe Grüße
    Franziska

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.