Mit schönen Handtüchern lässt sich ganz schnell ein neuer Look und auch ein wenig Farbe ins Bad bringen. Doch wer meint, man könnte Handtücher nur in der Schublade oder im Wäscheschrank aufbewahren, der irrt sich gewaltig. Besonders bei Gästehandtüchern finde ich es sehr schön, wenn diese direkt griffbereit sind und die Gäste nicht noch großartig herumsuchen müssen. Dafür eignet sich das DIY Utensilo ganz hervorragend. Also los an die Nähmaschine!

DIY-Aufbewahrung-für-Handtücher

Frischer-Look-im-Bad-mit-neuen-Handtüchern
Handtücher-in-Rose-von-DEPOT

DIY Utensilo für Gästehandtücher

Das wird benötigt:

  • Baumwolltischläufer von DEPOT
  • Stoffband von DEPOT (hier gibt es eine schöne Auswahl an Dekobändern)
  • Nähmaschine
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Druckknöpfe aus Plastik inkl. Stanzer
  • Buchstabenstempel
  • Stempelfarbe
  • Lineal
  • Stift

So wird´s gemacht:

  1. Aus dem Tischläufer ein Rechteck mit den Maßen 50cm(B)x30cm(H) zuschneiden.
  2. Die beiden kurzen Enden rechts auf rechts aufeinanderklappen und die offenen Enden unten und an der Seite mit Stecknadeln fixieren.
  3. Danach den Zuschnitt in U-Form zusammen nähen, so dass eine Art Beutel entsteht.
  4. Dann den fertig zugenähten Beutel so drehen, dass die Naht vor einem liegt und der Beutelboden spitz zusammenläuft. Nun eine Linie bei ca 5cm einzeichnen und die Spitze an die Linie mit der Nähmaschine nochmals abnähen. Danach kann die Spitze einfach unterhalb der Naht abgeschnitten werden. So entsteht ein Boden für das Utensilo.
  5. Um den Rand des Utensilos noch etwas aufzuhübschen, habe ich noch ein Dekoband um den oberen Rand genäht. Hierfür das Utensilo am besten auf Links drehen und dort das Dekoband mit einem Zick-Zack-Stich fest nähen. So ist das Band beim Umstülpen des Randes auch sichtbar.
  6. Wer das Utensilo gerne aufhängen möchte, z. B. an einer Handtuchstange, kann zusätzlich noch einen schmalen Streifen aus dem restlichen Stoff des Tischläufers zuschneiden und diesem mit einem Ende an dem Rand des Utensilos fest nähen. Dann am anderen Ende und am Rand einen Druckknopf befestigen, so kann das Utensilo jederzeit umgehängt werden.
  7. Als kleines Highlight habe ich noch ein Etikett aus dem Tischläufer zugeschnitten, rundherum mit einem Zick-Zack-Stich umsäumt und mit Buchstabenstempeln „Gäste“ aufgedruckt. Das Etikett habe ich dann ebenfalls mit einem Druckknopf an dem Utensilo befestigt, so kann man es jederzeit abnehmen, z. B., wenn das Utensilo in die Wäsche muss. Fertig ist das DIY Utensilo!

DIY-Utensilo-Step-by-Step

Und damit die Gästehandtücher sich nicht so alleine fühlen, kann man sie natürlich mit passenden Handtüchern, Badematten & Co. kombinieren (auch als Spar-Set hier erhältlich). Ich habe mich für den Roseton entschieden, da ich finde, dass dieser ganz toll zu unseren grauen und weißen Fliesen und dem Holzboden passt. So sieht das Bad schon gleich viel frischer aus. Und um den Schwarz-Weiß-Look des Utensilos noch einmal aufzugreifen, habe ich diesen noch mit ein paar tollen Kosmetiktaschen von DEPOT kombiniert.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen und Bad aufhübschen. Eure Mona

DIY-Utensilo-für-Gästehandtücher

Über den Autor

Mona Zimmer

Hallo, ich bin Mona und Kreativ-Bloggerin mit Herz & Seele, stolze 2-fach-Mami, Zeitschriften- und Cappuccinosüchtig und blogge auf ichliebedeko.de über alles was mir in den Bereichen Deko, DIY, Backen, Reisen und dem Mamisein Freude bereitet. Diese Ideen und Inspirationen möchte ich jetzt auch gerne auf dem "schön-bei-dir-Blog" mit euch teilen. Viel Spaß!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.