Weihnachten rückt immer näher. Das stellen wir nicht nur mit dem täglichen Blick auf den Kalender fest, sondern auch wenn wir in die Straßen und Schaufenster schauen, in welchen die Weihnachtsdeko immer mehr Raum einnimmt. Zwischen all den Tannengirlanden, Lichterketten und Kugeln scheint sich Weihnachten in den letzten Jahren zu einem richtigen Modethema gemausert zu haben. Trendfarben dominieren die Adventsdeko und Klassiker werden neu interpretiert. Da gibt es Engel, die Tüllröckchen tragen, Photo Booth Accessoires zu Nikolaus und Eukalyptus Sträucher, welchen man letztes Jahr noch keinerlei Beachtung geschenkt hat, dürfen dieses Weihnachten in keinem Kranz oder Adventsgesteck fehlen. Da vergisst man doch fast, was Tradition in der Adventszeit ist: Weihnachtssterne, Nadelzweige und vor allem Kugeln und Deko in Rot. Das haben wir uns zu Herzen genommen und so haben wir all die Klassiker auf einen Kranz gepackt.

Für einen klassischen Adventskranz benötigt ihr:

Diese Materialien benötigt ihr für einen klassischen Adventskranz.

Und so geht’s:

Step 1

Der Kunstkranz bietet eine gute Grundlage für unser Adventsgesteck und kann alle Jahre wiederverwendet werden. Um ihn ein bisschen zu beleben und frischer wirken zu lassen, haben wir uns noch ein paar Ilexzweige hinzugenommen. Solltet ihr diese in keiner Gärtnerei bekommen, was zur Adventszeit jedoch kein Problem sein sollte, sind Stechpalmenblätter eine super Alternative. Diese wickelt ihr nun um den Adventskranz und steckt sie mit U-Nadeln fest, damit nichts verrutscht.

Step 2

Als nächstes platziert ihr die vier Kerzentüllen. Bei der Anordnung haben wir uns für eine unregelmäßige entschieden und auch die Kerzen haben wir in unterschiedlichen Größen gewählt. Ob ihr das genauso macht oder gleiche Abstände wählt, ist natürlich euch überlassen.

Die unregelmäßige Anordnung der Kerzen lässt auch den Klassiker modern erscheinen.

Step 3

Das war die Pflicht, nun kommt die Kür. Mit kleinen und großen Weihnachtskugeln sowie einer Amaryllisblüte verleiht ihr dem Kranz das Gewisse etwas und lasst ihn zu einem wirklich gern gesehenen Klassiker werden. Auch diese zusätzliche Deko fixiert ihr mit U-Nadeln, sodass alles an seinem Platz bleibt.

Step 4

Zu guter Letzt haben wir die Kerzen noch etwas aufgehübscht. Hierfür müsst ihr die unteren Enden der Stumpen als erstes mit einem doppelseitigen Klebeband umwickeln. Achtet darauf, dass das Klebeband nicht breiter ist, als das Geschenkband, das ihr wählt. Über den Klebestreifen legt ihr anschließend das Geschenkband und drückt es leicht an.  Die verzierten Kerzen stellt ihr nun noch auf den Kranz. Fertig!

Alles in rot - so edel sieht unser Klassiker aus!

Wir finden, der klassische Adventskranz steht seinen modernen Konkurrenten in nichts nach und kann sich auf jeden Fall sehen lassen – auch wenn im nächsten Jahr wieder neue Trendfarben die Weihnachtsdeko dominieren. Lang lebe die Klassik!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und eine schöne Weihnachtszeit!

Eure Redaktion

Merken

Merken

Merken

Über den Autor

Die Redaktion

Hi, wir sind die Redaktion von SCHÖN BEI DIR und freuen uns, Euch regelmäßig mit kreativen Wohn-und Dekoideen, Rezepten und Blicken hinter die Kulissen in unsere schöne Welt entführen zu dürfen. In unserem Redaktionsteam teilen wir den Spaß an Deko und Möbeln und gestalten für Euch aus den verschiedensten Bereichen Beiträge für unseren Blog. Wir freuen uns über Eure Bewertungen und Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.