Meine Freundinnen aus München sind schon seit Wochen auf der Suche nach dem perfekten Look für das Oktoberfest! Es werden Blusen und Dirndl anprobiert, Schuhe gekauft, Handtaschen ausgewählt… Das alles gehört zum festen Programm, dabei darf ein Accessoire jedoch nicht fehlen – ein Blumenkranz für die Haare! Noch kann niemand sagen wie das Wetter wird, aber auf diese Weise kann man den letzten Sommer noch verlängern und mit einem selbstgemachten Haarkranz das Sommerfeeling zurückholen und das Oktoberfest Outfit krönen.

Fast alles, was ihr für dieses DIY braucht, findet ihr bei DEPOT:

  • Kunstblumen eurer Wahl (ich habe für meinen Blumenkranz 2 Hortensien, 2 Eukalyptus Zweige (grün und bordeaux)
  • eine bordeauxfarbene Skimmia
  • ein rosa Zweig Strandflieder
  • zum Fixieren verschiedene Bänder z.B. im angesagten Samtlook
  • Klebeband / Washitape
  • weicher Draht (aus dem Floristikbedarf)
  • Zange

Damit der Kranz eine schöne Einheit bildet, habe ich bei der Auswahl darauf geachtet, dass die Blumen und Bänder alle eine ähnliche Farbe haben. Bei DEPOT gibt es so viele verschiedenfarbige Hortensien, da werdet ihr bestimmt eine passende Farbe zu eurem Oktoberfest-Outfit finden. Nachdem ich meine Blumenauswahl getroffen habe, ging es dann ans Basteln.

Und so wird’s gemacht:

    1. Zuerst habe ich den weichen Draht genommen und zwei Mal um den Kopf gebunden und den Draht dann passend abgeknipst, damit der Kranz hinterher die perfekte Größe hat. Die doppelte Wicklung garantiert später einen festeren Halt.
    2. Danach habe ich alle Blüten von den Stängeln abgeknipst und dabei darauf geachtet, dass noch genügend Draht an den Blüten übrig bleibt, damit ich die Stiele der Blüten später zu einem kleinen Bouquet binden kann.
    3. Als dritten Schritt habe ich mit dem Tape aus den abgetrennten Blüten kleine Ministräuße gebunden und dabei drauf geachtet, dass alle Farben wild durcheinander gemischt werden, damit der Kranz später einen natürlichen Look bekommt.
    4. Nachdem ich die kleinen Sträuße gebunden habe, habe ich als vierten Schritt nach und nach alle Sträuße mit dem Tape am Draht befestigt. Extra-Tipp: am besten Washitape nehmen, welches eine ähnliche Farbe wie die Blumen hat. So sieht es später schön aus, selbst wenn das Tape an manchen Stellen des Kranzes durchscheinen sollte.

  1. Als fünften und letzten Schritt, nachdem alle Minibouquets am Draht befestigt waren, blieb mir nur noch, die Bänder zu befestigen und den Blumenkranz mit ein paar Haarklammern in die lockere Flechtfrisur einzuarbeiten.

Das Beste an dem Kranz, den ich hier gebunden habe: man wird ihn immer wieder tragen können und nach dem Oktoberfest gibt es so viele Ereignisse, wo er wieder zum Einsatz kommen kann.

Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem schönen DIY und eine wunderschöne Zeit auf dem Oktoberfest!

Eure Anastasia

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.