Die Zeit für Blumen liegt vor uns, nicht nur weil der Frühling naht. Feste, die gefeiert werden möchten, stehen. Hochzeiten, der Muttertag und Geburtstage – es gibt immer ein Grund zu feiern :) Ein Blumengruß ist da doch unabdingbar. Blumenbouquets sorgen immer für leuchtende Augen, egal zu welchem Anlass sie verschenkt werden. Besonders schön machen sich kompakte Blumengestecke in einer Geschenkbox, die sich zum einen gut verschenken lassen und zum anderen perfekt als Dekoration eignen. Worauf warten wir noch? Los geht es mit der DIY Flowerbox, dem ultimativen Geschenk und Interior-Trend.

Inhalt: DIY Flowerbox „Herz“: Schritt für Schritt Anleitung – Wie kombiniere ich unterschiedliche Blumen und Blüten? – Drei weitere Flowerbox Ideen

DIY Flowerbox - eine Herzschachtel als Hochzeitsgeschenk!

1. Ein Herz als Flowerbox

Die klassische Flowerbox ist zylindrisch, für unsere erste DIY-Flowerbox nutzen wir allerdings eine Herzschachtel. Ein blühendes Herz kann man zu vielen Anlässen verschenken. Der Muttertag steht ja bald an. Oder feiert vielleicht jemand in eurem Freundes- und Bekanntenkreis seine Hochzeit?

Ihr braucht dafür:

Anleitung DIY Flowerbox

So wird die Flowerbox gebastelt:

  1. Legt euch eure Arbeitsutensilien bereit und sucht euch passende Blumen für eure Flowerbox aus. Ich habe unterschiedliche Seidenblumen von DEPOT verwendet. Wie ihr passende Blumen zusammenstellt, erkläre ich weiter unten.
  2. Schneidet den Steckmoos-Block mit einem Küchenmesser in Scheiben. Die Höhe der Schachtel gibt das Maß der Dicke vor. Der Schachtelrand sollte noch ca. 3cm überstehen.
  3. Legt die Steckmoosscheiben auf einen Untergrund und drückt die Schachtel mit der Öffnung nach unten leicht in den Steckschaum, so dass sich die Kontur der Schachtelform darauf abzeichnet.
  4. Schneidet die Form entlang der Innenkontur aus.
Anleitung DIY Flowerbox
  1. Drückt nun die Steckschaumform in die Schachtel.
  2. Los geht’s, die Blüten müssen vorbereitet werden. Mit einem Seitenschneider könnt ihr die Seidenblumen zurechtstutzen. Die Längen der Blütenstiele bemisst sich nach der Randhöhe eurer Schachtel.
  3. Beginnt nun mit den Hauptblüten das Schachtelinnere gleichmäßig auszufüllen. Anschließend schließt ihr Lücken mit kleineren evtl. farbigen Blüten auf.
  4. Druckt euch die Vorlage für die Papieretiketten aus. Schneidet je nach Anlasss eine passende aus und klebt sie von außen an den Schachtelrand.
DIY Flowerbox - ein Herz zum Muttertag oder als Hochzeitsgeschenk!

Fertig ist die Flowerbox. Nun geht es nur noch ans Verschenken.

Blumenauswahl: Zweig Hydrangea, Blumenpick Jasmin in flieder und Blumenpick Jasmin in weiß

Wie kombiniere ich Blumen für eine DIY-Flowerbox?

Wer die Wahl hat, hat die Qual ;) Ist es nicht schön, wenn man aus einer Fülle von Blumen eine Auswahl treffen darf. Manchmal fällt die Entscheidung dabei nicht ganz leicht. Wichtig für die Blumenauswahl einer Flowerbox ist:

  • Die Blüten sollten zu der Proportion der Schachtel passen. Je kleiner die Schachtel ist, desto kleiner sollten auch die Blüten sein (siehe Herzschachtel)
  • Rosen passen immer. Die klassische Blumenschachtel wird mit Rosen bestückt. Bei dieser Auswahl kann man nichts falsch machen.
  • Es müssen nicht immer Rosen sein, auch andere Blumen eignen sich hervorragend für dieses Art des Blumenbouques. Bei der Auswahl solltet ihr darauf achten, dass:
  1. die Grüntöne der Stiele und der Blätter zueinander passen.
  2. die Blütenfarben einer Tönung miteinander harmonieren. Rosa ist nicht gleich Rosa.
Blumenauswahl für die Blumenschachtel
  • Wenn ihr Blüten und Blumen miteinander mixen möchtet wählt euch eine Hauptsorte aus und fügt ihr eine oder zwei Nebenblüten zum Auffüllen hinzu. Am besten könnt ihr eine Auswahl treffen, wenn ihr die Blumen vor euch ausbreitet und aus dieser Auswahl eine kleine Zusammenstellung heraussucht und in der Hand vorab miteinander kombiniert.

Tipp: Wenn ihr Seidenblumen für die Flowerbox nutzt, habt ihr lange Freude an den blühenden Schachteln!

Drei weitere Beispiele zeigen euch Variationsmöglichkeiten 

2. Flowerbox – der klassische Zylinder

DIY Blumenschachtel im Zylinder

Die Hutschachtel hat sich bisweilen als Geschenkbox für Blumen durchgesetzt. Vielleicht habt ihr noch Zylinderschachteln in eurem Fundus. Sollte die Farbe nicht passen, können die Schachteln angemalt werden.

Die Blumenauswahl für dieses Beispiel beschränkt sich auf zwei Farben: Grün und Weiß. Festlich wird es mit einer umlaufenden Rosette aus Seidenpapier und einer Schleife.

Blumenauswahl: Blumenbündel Schleierkraut und Blumenbündel Zinnie

3. Die eckige Flowerbox

DIY Flowerbox eckig

Warum nicht einmal von den Traditionen abweichen. Die eckige Variante ist vielleicht für Puristen. Die bauchigen Seidenranunkeln bilden einen schönen Kontrast zu der eckigen Form. Auch hier fiel die Auswahl auf ein schlichtes Grün-Weiß. Die Schleife in Koralle bringt das Bouquet zum Leuchten.

Blumenauswahl: Blumenbündel Schleierkraut und Ranunkelbündel weiß

4. DIY Flowerbox – Zylinder

DIY Flowerbox mit Papieretiketten zum Ausdrucken

Wenn man einmal anfängt eine Flowerbox zusammenzustellen, kann man so leicht nicht mehr damit aufhören ;). Die letzte Variante zeigt sich nochmals in der klassischen Zylinderform. Seidenranunkeln passen auch hierzu. Für Abwechslung sorgt die lachsfarbene Sorte. Wie ihr sehen könnt, auch ohne Seidenmanschette sieht die Flowerbox sehr schön aus.

Blumenauswahl: Ranunkelbündel weiß und Ranunkelbündel rosa/lachs

Tipp: Je höher der Rand eurer Schachtel ist, desto einfacher lassen sich die Blütenstiele in der Box zusammenfassen. Je nach Blumenanzahl, könntet ihr auf Steckmoos verzichten. Solltet ihr mit Schnittblumen arbeiten, muss das Steckmoos regelmäßig angefeuchtet werden.

Druckvorlage: Papieretiketten Flowerbox

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kreieren eurer DIY Flowerbox.

Cora

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.