Nachdem nun sicherlich bei vielen der Weihnachtsbaum rausgeschmissen wurde, möchte man doch nicht bis zum Frühlingsanfang warten, um sich mit frischen Blumen einzudecken. Gerade jetzt buhlen die Frühblüher wie Tulpen, Narzissen und Osterglocken um unsere Aufmerksamkeit und locken mit ihren bunten Farben. Ich kann da nicht widerstehen und liebe es, im noch kalten, dunklen Winter mit Zwiebelblumen Farbe und Sonne in unser Hause zu bringen. Es braucht nicht viel, um schöne Unikate und kleine Kunstwerke aus Frühblühern selber herzustellen. Hier ein paar Tipps und Anregungen von mir, damit ihr möglichst lange die schöne Blumenpracht genießen könnt.

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Um ein schönes Gesamtbild mit Zwiebelblumen zu erhalten, entfernen wir die Blumen aus den Kunststofftöpfen. Die Frühblüher kann man viel schöner in Glas- oder Keramikgefäßen dekorativ arrangieren. Ich habe mir dafür die große Kugelvase von DEPOT ausgesucht.

Deren große Öffnung bietet sich ideal an, um eine kleine Blumenwiese für den Tisch zu zaubern. Natürlich könnt ihr jedes andere geeignete Glasgefäß verwenden.

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Damit Arrangements im Glas nicht zu langweilig aussehen und um den Blumen darin besser Halt zu geben, solltet ihr Moos, kleine Steine oder auch Muscheln mit ins Glas geben. Da die Blumenzwiebeln ihre Nährstoffe in der Zwiebel gespeichert haben, benötigen diese nicht zwingend zusätzlich nährstoffhaltige Erde. Schöne Begleiter der Frühblüher sind auch Zweige – wie zum Beispiel Kirschblüten und Weidenkätzchen, aber auch Tannenzapfen, Rindenstücke und getrocknetes Gras macht sich besonders gut im Arrangement.

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

So geht’s: Frühlingserwachen – mit Blumenzwiebeln dekorieren

Zuerst sucht ihr euch Frühlingsboten wie Tulpen, Krokusse, Schneeglöckchen und Hyazinthen aus, am besten noch nicht in voller Blüte. Ich habe hier verschiedene Hyazinthen verwendet. Zu Hause nehmt ihr diese aus den Kunststofftöpfen und spült die Erde unter fließendem Wasser von den Zwiebeln und Wurzeln ab. Anschließend werden die Blumenzwiebeln in das saubere Glasgefäß gesetzt. Idealerweise beginnt ihr mit den größeren Blumen, die kleinen Traubenhyazinthen kommen nach vorne.

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Für den besseren Halt der Blumen habe ich großzügig frisches Moos um die Zwiebeln gelegt.
Die Zwiebeln dürfen ruhig sichtbar bleiben. Wichtig ist, dass nur die Wurzeln Wasser bekommen und nicht die Zwiebeln unter Wasser gesetzt werden. So werdet ihr länger Freude an den Frühblühern haben.

Zum Schluss kann das Gefäß noch mit anderen Naturmaterialien ausgeschmückt werden. Dafür habe ich eine Tannenzapfengirlande, die ich bei DEPOT gefunden habe, mit dazugelegt. Weidenkätzchenstiele machen sich auch gut für das Frühlingserwachen – mit Blumenzwiebeln dekorieren.

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Stellt ihr eure Dekoration in die Sonne bzw. ins direkte Licht, werden die Frühblüher realtiv schnell erblühen.

Tipp: Um den Prozess des Verblühens zu verlangsamen, nicht direkt an die Heizung oder den Kamin stellen. Alle paar Tage ein wenig Wasser dazugeben. Wichtig ist, nicht zu viel zu gießen. Die Blumen sollten nicht in zu feuchtem Moos stehen.

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Frühlingserwachen - mit Blumenzwiebeln dekorieren

Ihr könnt auch eine Blumenzwiebel mit Moos umwickeln und dann an einem Handtuchring festbinden.

Dieser dann an Schrank oder Tür gehangen, macht optisch ganz schön was her. Das Moos ab und zu etwas anfeuchten, so hält es ein paar Tage.

Dekorationsidee mit Tulpen

Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Dekorieren!

Alles Liebe

Christin

Merken

Merken

6 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.