Beim Thema Deko steigern sich die meisten zu Weihnachten bis auf ein Maximum. Alles ist festlich und opulent geschmückt. Mehr Dekoration als sonst ziert die eigenen vier Wände. Aber was bleibt noch, wenn die ganze Weihnachtsdekoration wieder ordentlich in Kisten verstaut ist?

Dafür habe ich ein paar einfache Deko-Tipps nach Weihnachten zusammengestellt. So bleibt es winterlich, trotzdem kommt etwas Frische dazu und die Gemütlichkeit darf natürlich auch nicht fehlen.

dekoration-nach-weihnachtenjpg

klemmvasen-mit-trockenblumen

dekoration-nach-weihnachten-details

Was kann von der Weihnachtsdekoration noch verwendet werden?

Von der Weihnachtsdeko darf gerne alles bleiben, was winterlich ist und zur Gemütlichkeit beiträgt. Lichterketten sind fast zu jeder Jahreszeit ein Garant für gemütliches Licht. Auch die Lärchenzweige aus der Weihnachtsdekoration dürfen gerne noch weiter in einer großen Vase arrangiert werden. Als Auflockerung kleine Klemmvasen mit Trockenblumen bestücken und die Zweige damit dekorieren. Wenn die Zeit soweit ist, kann man die Klemmvasen auch gerne mit ersten Frühblühern drapieren. Ein Dekobeispiel findest du in dem Beitrag „DIY Frühlingsdeko mit Glasvasen„.

Ein paar einfache oder neutrale Dekoanhänger, wie der Mond aus weißem Porzellan, können gerne noch etwas bleiben und als Dekoration an den Zweigen arrangiert werden. Auch einfache Papierornamente können weiterhin als Dekoelemente genutzt werden. Diese dazu einfach lose auf dem Sideboard oder Regal dekorieren oder unter eine Glaskuppel. Ganz einfach und doch sehr wirkungsvoll. In Schwarz gehalten setzt die Papierdekoration auch kleine Kontraste zwischen den zarten Wintertönen. Für einen Hauch Grün können Hyazinthen mit etwas Moos in einfache Glaswindlichter oder auch in schöne Schaukästen gesetzt werden.

dekoration-nach-weihnachten-mit-kerzen

Meine Top 3 Deko-Tipps nach Weihnachten:

  1. Kerzen: Kerzen sind der Inbegriff von Gemütlichkeit. Ihr Licht wirkt beruhigend und strahlt Geborgenheit aus. Genau das Richtige, was man braucht, solange es kalt und dunkel ist. Einen etwas klareren Look bekommen die Kerzen, dank schlichter Glaskerzenständer. Eine schöne Dynamik bekommt das Ensemble durch verschiedene Höhen und eine ungerade Anzahl an Kerzenständern.
  2. Textilien: Gemütlichkeit ohne Kissen, Decken und Felle geht einfach nicht.
  3. Trockenblumen: Durch ihre zarten Farben sind Trockenblumen die perfekte Dekoration als Übergang zu den kräftigen Frühblühern. Hier kann gerne der Metallring der Weihnachtsdekoration für eine schöne Trockenblumendeko wiederverwendet werden. So hat man ganz schnell eine zarte und nicht zu opulente Wanddekoration gezaubert. Trockenblumenreste gerne in einer kleinen Vase arrangieren: Tipp: Glasvasen mit Leomuster sind gerade sehr angesagt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Umdekorieren mit meinen Deko-Tipps nach Weihnachten und macht´s euch gemütlich.

Eure Mona

winterdekoration-mit-kerzen-und-hyazinthen

gemuetliche-dekoration-nach-weihnachtenjpg

dekoration-im-scandi-look

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.