Zwar hat der Herbst schon Einzug gehalten, das heißt allerdings nicht, dass es jetzt mit der Blütenpracht vorbei ist. Mit Trockenblumen lassen sich wundervolle Kränze binden. Verlängern wir den Sommer doch einfach und basteln einen DIY Kranz aus Trockenblumen. DEPOT hat ganz zauberhafte Exemplare im Onlineshop, sowie in den Filialen. Ihr glaubt gar nicht, wie toll es nun bei mir zu Hause nach Feldern & Wiesen duftet!

Der DIY Kranz aus Trockenblumen ist ganz leicht nachzumachen. Ihr benötigt nur etwas Geduld, um die kleinen Sträuße zu binden, aus denen sich dann der Trockenblumenkranz zusammensetzt. Macht euch entspannte Musik an und ladet doch ein paar Freundinnen ein. Gemeinsam macht es gleich viel mehr Spaß. So kann jeder seine eigenen Ideen und Farbkonzepte mit einbringen. Ich habe euch heute ein Beispiel mitgebracht, welches perfekt zu meiner terrakottafarbenen Wand passt. Hier könnt ihr natürlich mit den verschiedenen Trockenblumen variieren und euch eure Lieblingsvariante zusammenstellen.

ZUBEHÖR DIY KRANZ AUS TROCKENBLUMEN:

SO GEHT’S:

  1. Die einzelnen Trockenblumen wie folgt mit einer Schere (Besengras) oder einer Gartenschere (restliche Trockenblumen) kürzen. Ihr benötigt ca. 25 kleine „Sträuße“ für den kompletten DIY Kranz.
    Besengras = ca. 11 cm (In den Spitzen fällt das Besengras am schönsten, aber ihr könnt es auch aus der Mitte rausschneiden, dann allerdings ein paar Gräser etwas nach oben zupfen, damit es unregelmäßig aussieht.)
    Eukalyptus = ca. 10,5 cm
    Schafgarbe = verschiedene Längen zwischen 3 cm und 9 cm
    Nigella = verschiedene Längen zwischen 3 cm und 9 cm
    Craspedia = ca. 6 cm – 7 cm
  2. Aus den Trockenblumen kleine Sträuße binden. Dabei als Erstes das Besengras in die Hand nehmen. Darauf den Eukalyptus legen. Nun 2 – 3 Nigella und 2 – 3 Schafgarbe abwechselnd der Größe nach neben dem Eukalyptus anordnen. Unten in der Mitte mit einer Craspedia abschließen. Die Stiele unten mit einem ca. 8 – 10 cm langem Draht fest umwickeln.
  3. Die kleinen Sträuße überlappend und etwas schräg mit einem ca. 8 – 10 cm langen Draht an den Metallring binden.
  4. Kleine Unregelmäßigkeiten in den einzelnen Sträußen lockern das Gesamtbild des DIY Kranzes auf und sind erwünscht.
  5. Der DIY Kranz ist fertig, wenn der Metallring komplett mit den kleinen Sträußen bestückt ist und keine Lücken mehr zu sehen sind. Raffiabast auf die gewünschte Länge schneiden und als Kordel an den Trockenblumenkranz binden.

FERTIG!

Da der Kranz kein großes Gewicht besitzt, habe ich nur einen Nagel in die Wand geschlagen und ihn dort aufgehängt. Richtig gut zur Geltung kommt er, wenn farblich ähnliche Dekoartikel um den Trockenblumenkranz auf einer Kommode dekoriert werden. Um den natürlichen Look des Kranzes zu unterstützen, habe ich meine naturfarbenen Boxen (ähnliche gibt es bei DEPOT) aus dem Badezimmer zweckentfremdet und auf diesen, ein paar vom Kranzbinden übriggebliebene Trockenblumen, dekoriert. In die stylischen Apothekergläser passt perfekt das Blumenbündel Blaba in Kombination mit ein paar Mohnkapseln. Diese am besten auf unterschiedliche Längen kürzen.

Herbstzeit bedeutet auch gleichzeitig Kuschelzeit. Die Tage werden kürzer. Für Gemütlichkeit sorgen kleine Windlichter. Übriggebliebene Trockenblumen dürfen in kleinen Gruppen ebenfalls gerne um die Deko locker arrangiert werden.

TIPP:

Einen weiteren Metallring, der auf einem Fuß angebracht ist, habe ich mit ein paar übriggebliebenen Eukalyptusblättern, mithilfe von goldfarbenem Wickeldraht , bestückt. Einfach den Draht oben und unten um den Eukalyptus und den Metallring wickeln. Schlicht & einfach, aber dennoch ein Eyecatcher!

Viel Freude euch beim Kranzbinden und genießt die schöne Herbstzeit!

Eure Nadine

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.