Damit ihr einen Eindruck bekommt wie wir Blogger von „Schön bei Dir“ wohnen, möchten wir uns gern gegenseitig mit einem Interview vorstellen. Heute sind wir zu Besuch bei Bloggerin Mona vom Blog ichliebedeko.de. Ihr geschmackvolles Zuhause ist eine wahre Augenweide, aber seht einfach selbst!

Liebe Mona, verrate uns mal wo du lebst, mit wem und auf wieviel Quadratmeter?!

Ich wohne mit meinem Mann, unserer kleinen Tochter, einem Hund und zwei Katzen in einem wunderschönen Einfamilienhaus mit 150 qm Wohnfläche im Saarland.
schoen_bei_dir_blogger_depot_wienerwohnsinn_0007
Wie würdest du selbst jemandem deinen Wohnstil beschreiben?

Meinen Wohnstil würde ich als eine Art Mischung aus skandinavischem Boho- und Vintage Stil beschreiben. Dominierend sind auf jeden Fall die Farben Grau, Schwarz und Weiß, kombiniert mit ein paar antiken Einzelstücken, modernen Details und Accessoires in Gold und Kupfer.
schoen_bei_dir_blogger_depot_wienerwohnsinn_0006
Euer wunderschönes Zuhause weist viele Kontraste auf. Hast du für uns ein paar Tipps, wie man die Nichtfarben Schwarz und Weiß in seinem Zuhause optimal in Szene setzen kann?

Damit Schwarz und Weiß harmonisch und warm rüberkommen, ist es immer schön sie mit Holz zu kombinieren und kleine Akzente z.B. in der Trendfarbe Kupfer zu setzen. Auch gut, um die Härte zwischen den beiden Kontrastfarben etwas weicher zu machen, sind Muster, ganz angesagt im Moment sind zum Beispiel Batikmuster in Schwarz/Weiß.
schoen_bei_dir_blogger_depot_wienerwohnsinn_0009
Eure Küche ist ein Traum, genau mein Geschmack! Für alle die gerade ihre Traumküche planen, worauf kommt es an und worauf kann man gut und gern verzichten?

Danke für das Kompliment! Ich liebe unsere Küche auch sehr. Für mich kam es bei der Küchenplanung darauf an genügend Stauraum zu haben, was ich durch viele große Auszugschubladen umgesetzt habe. Ein ganz wichtiger Punkt war auch, dass die Küche trotz ihrer dunklen Fronten hell und offen wirkt. Dazu habe ich viel mit hellen Accessoires gearbeitet, eine kleine Kücheninsel in Weiß in der Mitte platziert und fast komplett auf Hängeschränke verzichtet. Die braucht man nämlich nicht wirklich in rauen Mengen in einer Küche. Offene Regale sind ein ebenso guter Stauraum und sehen noch dazu sehr dekorativ aus. Außerdem verschaffen sie der Küche eine gewisse Leichtigkeit und es wirkt im Gesamten weniger überladen.
schoen_bei_dir_blogger_depot_wienerwohnsinn_0001
schoen_bei_dir_blogger_depot_wienerwohnsinn_0002
Das Kinderzimmer wirkt sehr harmonisch und hell, nicht zu überladen. Wie bist du beim Einrichten des Kinderzimmers vorgegangen?

Im Kinderzimmer war mir wichtig mit vielen hellen Farben zu arbeiten. Die Farben Zartrosa und Mintgrün sind hier klar die Favoriten. In Kombination mit weißen Möbeln wirkt es dann insgesamt sehr hell und luftig. Duch die kleinen Würfelregale mit Kisten hat man genug Stauraum für Spielsachen & Co. Ganz wichtig war mir auch eine Kuschelecke. Diese war aus zwei Matratzen mit ganz viel Kissen schnell gezaubert. Hier wird dann jeden Abend vorgelesen und gekuschelt.
schoen_bei_dir_blogger_depot_wienerwohnsinn_0003
schoen_bei_dir_blogger_depot_wienerwohnsinn_0010
Ich bin ein großer Fan von Mona’s Zuhause. Es wirkt sehr harmonisch, die Liebe zum Detail sieht man auf den Bildern sofort. Sie besitzt außerdem ein gutes Händchen für Kontraste. Obwohl die Küche schwarze Fronten hat, sieht sie ganz und gar nicht kühl oder düster aus sondern sehr stimmig und einladend. Das Kinderzimmer ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass es nicht immer nur Pink sein muss um ein Mädchenzimmer in eine Oase zu verwandeln.

Liebe Mona, vielen Dank für den schönen und inspirierenden Einblick in Dein Zuhause !

Eure Melanie

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.