Gelb leuchtender Löwenzahn, blaue Vergissmeinnicht, farbenprächtige Tulpen – auf den Wiesen und in den Gärten blüht es in Hülle und Fülle. Jetzt ist die Zeit, in der wir, was Blumen und Blüten anbelangt, quasi aus dem Vollen schöpfen dürfen und die allerschönsten Dekorationen und DIYs daraus fertigen können. Zauberhafte Sträuße einfach gepflückt und in hübschen Vasen arrangiert oder kunstvolle DIYs wie Blumengestecke, Windlichter oder Blumengirlanden, der Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Mit meinem heutigen DIY – Bilder mit Blütendruck – hab ich mir ein Stück „blühender Garten“ ins Wohnzimmer geholt.

bild-mit-bluetendruck 7k-min

DIY Blütendruck

bild-mit-bluetendruck 13k-minZauberhaft und kunstvoll zugleich wirken diese Bilder mit den aufgedruckten Blütenmotiven. Es ist nicht besonders schwierig, solch einen Blumendruck herzustellen. Das einzige was ihr dazu benötigt sind Blüten, einen Hammer und ein wenig Geduld ;).

Und so wird’s gemacht:

bild-mit-bluetendruck 1k-min

  • Blüten sammeln: Am Besten eignen sich Blüten von Siefmütterchen und Hornveilchen. Ich habe diese Drucktechnik auch schon mit anderen Blüten ausprobiert, doch leider war ich mit dem Druckergebnis nicht ganz so zufrieden, wie bei den Stiefmütterchen und Hornveilchen.

bild-mit-bluetendruck 2k-min

  • Die Blüten mit einer Schere vom Stängel trennen: Mit einem scharfen Messer oder einer Schere schneidet ihr dicht unterhalb des Blütenkopfes den Stängel ab.
  • Die Blüte legt ihr mit der Vorderseite nach unten auf ein Blatt Papier.

bild-mit-bluetendruck 3k-min

  • Nun legt ihr ein weiteres Blatt Papier auf die Blüte.
  • Mit einem Hammer klopft ihr vorsichtig auf das Papier mit der darunterliegenden Blüte. Bitte nicht zu fest klopfen, da sonst die Blüte zerstört wird. Ihr müsst so lange mit dem Hammer klopfen, bis die Blüte quasi auf dem Papier klebt.

bild-mit-bluetendruck 4k-min

bild-mit-bluetendruck 5k-min

  • Nun wird die Blüte vorsichtig mit den Fingern oder einer Pinzette abgezogen und voilá – auf dem Papier zeigt sich ein wunderschöner Abdruck des Stiefmütterchens.

Da ich auch ein paar gelbe Farbtupfer auf meinen Bildern wollte, habe ich zusätzlich, zu den Stiefmütterchen und Hornveilchen, Blüten des Löwenzahnes für den Blütendruck verwendet. Leider ist der Druck nicht ganz so schön wie bei den Hornveilchen geworden, aber ich finde, die gelben Farbakzente wirken auflockernd und verleihen dem Bild eine frische und fröhliche Ausstrahlung.

Rahmen für unser Blütendruck-Bild

bild-mit-bluetendruck 13k-minJetzt benötigen wir nur noch einen passenden Rahmen, um unser Blüten-Kunstwerk auch gebührend in Szene zu setzen. Bei der richtigen Wahl des Bilderrahmens sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Rahmen mit dem Bild harmoniert und auf keinen Fall vom Bild ablenkt. Deshalb habe ich mich für einen dezenten Holzrahmen in Weiß entschieden. Der Bilderrahmen verfügt über ein Passepartout, welches den Blütendruck besonders ästhetisch wirken lässt. Wie ihr seht, habe ich meine Bilder ohne Glas eingerahmt. Dadurch spiegeln die Bilder nicht und ich habe die Möglichkeit, kleine Accessoires wie diese Schmetterlinge, am Passepartout zu befestigen.

Dezente Dekoaccessoires

bild-mit-bluetendruck 11k-min

bild-mit-bluetendruck 13k-min

bild-mit-bluetendruck 12k-min

Auch was die restliche Deko anbelangt, sollte diese nicht von den eigentlichen Hauptakteuren, den Bildern, ablenken, sondern diese lediglich betonen. Frühlingshaft und frisch wirken diese zartgrünen Windlichter. Das filigrane Blumenmuster der Windlichter greift das Motiv der Bilder auf. Immer wieder gerne verwende ich diese Kerzenständer von DEPOT. Der dezente Shabby-Look dieser Kerzenständer lässt jede Dekoration so natürlich und ungezwungen wirken. Da die Dekoration sich zurückhaltend und schlicht präsentiert, konkurriert sie keineswegs mit den Bildern, sondern bildet einen harmonischen Begleiter.

Deko- und DIY Ideen mit Blütendruck

bild-mit-bluetendruck 9k-min

Mit dieser Blütendruck-Technik lassen sich aber auch viele andere hübsche Sachen gestalten und verzieren. So zum Beispiel könnt ihr eine Papiertüte mit Blüten bedrucken und diese als „Kleid“ für eine Vase oder als Windlicht verwenden. Oder wie wäre es mit einem kunstvoll bedruckten Lesezeichen? Solch kleine Basteleien eignen sich auch hervorragend als individuelle Geschenke und Mitbringsel.

Nun wünsche ich euch viel Spaß und gutes Gelingen mit diesem DIY.

Liebe Grüße,

Christine

Über den Autor

Christine Eller

Hallo, ich heiße Christine und lebe zusammen mit meiner Familie auf einem Pferdehof in Österreich. Mit großer Leidenschaft gestalte und dekoriere ich Haus, Hof und Garten und kann dabei meinen kreativen Inspirationen freien Lauf lassen. Seit ungefähr zwei Jahren habe ich die Liebe zum weißen Landhausstil, gepaart mit einem Hauch von Vintage und Romantik, entdeckt. Seitdem berichte ich auf meinem Blog „White & Vintage“ über all die Gestaltungsprojekte, die unserem Zuhause eine gewisse Individualität und Persönlichkeit verleihen. Es freut mich sehr, dass ich nun all meine Inspirationen auf dem DEPOT Blog „Schön bei Dir“ mit Euch teilen darf.

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.