Liebe geht doch bekanntlich durch den Magen, oder etwa nicht? Was gäbe es da besseres, als für den Valentinstag  herzhaft- süße Naschereien vorzubereiten und als herzhaften Gruß, gemeinsam mit der Liebsten oder dem Liebsten, an einer schön gedeckten Tafel zu vernaschen. Ich habe heute zwei Rezepte für euch und eine feine Tischdekoidee, die ihr ganz einfach für euren Valentinstag selber machen könnt. Vielleicht möchtet ihr ja auch jemanden mit herzhaften Grüßen aus der Küche zum Valentinstag überraschen. Meine Geschenktüten stehen schon bereit!

Inhalt: Rezept 1: Valentinsherzen aus Mürbeteig mit Salz, Pfefferbeeren und Schokolade verziert – Rezept 2: süß-salzige Brezen mit Schokoladendip – Dekoidee: Valtentinsherzen aus Papier für die Tischdeko – Geschenkidee: Herzhafte Grüße zum Valentinstag in Geschenktüten verpackt

Süß herzhafte Rezepte für den Valentinstag

Jedes Jahr am 14. Februar feiern wir den Valentinstag, dieses Jahr liegt der Tag der Liebenden sogar auf einem Sonntag. Ein guter Tag, um für die Herzensmenschen etwas vorzubereiten. Ihr könnt kleine Tüten packen und mit einem süß-salzigen Gruß füllen und euren Lieben vorbeibringen: „Herzhafte Grüße zum Valentinstag“. Oder ihr bereitet einen Sweet-Table vor und feiert, ganz im Sinne des 14. Februars, den Tag nur zu zweit.

Ich habe zwei Rezepte für euch vorbereitet, die ihr genau für diesen Zweck nutzen könnt. Fange ich mit den herzhaften Mürbeteigherzen an, die in Schokolade getaucht und mit Pfefferbeeren und Meersalz garniert werden, süß-herzhaft eben. 

Rezepte für den Valtentinstag – süß-herzhafte Valentinsplätzchen 

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Ei
  • 2TL Wasser

Für die Garnitur:

  • 100g Zartbitterschokolade, Pfefferbeeren und Meersalz 
Rezepte für den Valentinstag - süß-herzhafte Plätzchen

Zubereitung:

  1. Gebt die Butter in Stückchen zerteilt mit dem Ei, dem Salz und dem Wasser in eine Rührschüssel.
  2. Verrührt die Zutaten mit den Knethaken eines Rührgerätes.
  3. Wenn alles geschmeidig gerührt ist, gebt das Mehl dazu und verknetet alles zu einem glatten Teig.
  4. Der Teig muss nun ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stehen.  
  5. Nach dem der Teig im Kühlschrank fest geworden ist, wird er mit einem Nudelholz zu einer ca.3mm dicken Fläche auf der mehlbestäubten, sauberen Arbeitsplatte ausgerollt.
  6. Nun können mit einem Plätzchenausstecher Valtentinsherzen für die süß-salzige Überraschung ausgestochen werden.
  7. Legt die ausgestochenen Teigherzen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Backzeit der Valentinsplätzchen beträgt 10 Min bei 180° im vorgeheizten Backofen.

Bevor Ihr mit dem verzieren der Herzen beginnen könnt, müssen diese abkühlen. Bereitet währenddessen die Garnitur vor:

  • Füllt zerkleinerte Stücke der Schokolade in eine Porzellanschüssel. Ihr könnt sie im noch warmen Backofen schmelzen lassen, maximal allerdings bei 80° Umluft.
  • Füllt einen Esslöffel grobes Meersalz und einen Esslöffel rosa Pfefferbeeren in einen Mörser und zermahlt die Zutaten grob.

Süß-salzige Valentinsherzen verzieren

  • Taucht nun die abgekühlten Herzplätzchen mit einer Hälfte in die geschmolzene Zartbitterschokolade, legt sie zum trocknen auf Backpapier und verziert sie mit einer Prise eurer Gewürzmischung. 

Die Kekse lassen sich gut am Vortag oder sogar eine Woche vorher vorbereiten. Wenn ihr sie trocken in einer Keksdose lagert, sind sie auch noch am Valentinstag knusprig und frisch. 

Rezepte für den Valentinstag:  Salzbrezen in Schokolade getaucht 

Wenn ihr wenig Zeit habt, sind die in Schokolade getauchten Salzbrezen etwas für euch, die sind in Handumdrehen fertig, schmecken einfach nur genial und eignen sich perfekt für eine besondere Valentinsnascherei.

Rezepte für den Valentinstag - Brezen in Schokolade getaucht

Zutaten:

  • Salzbrezen
  • 100g Zartbitterschokolade
  • Garnitur zum verzieren- ihr könnt Zuckerperlen und -Herzen verwenden, gehackte Nüsse oder gepufften Amaranth, so wie ich.

Zubereitung:

  1. Zerkleinert die Schokolade und gebt die Stückchen in eine Porzellanschüssel.
  2. Stellt die Schüssel bei 80° Umluft in den Backofen, damit die Schokolade schmilzt.
  3. Bereitet Backpapier vor, legt es flach auf eine Küchenarbeitsplatte, darauf werden die Brezen später zum trocknen gelegt.
  4. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, holt sie mit einem Topflappen aus dem Backofen und stellt die Schüssel auf einen Untersetzer.
  5. Taucht nun jeweils eine Brezenhälfte in die Schokolade, lasst sie abtropfen und stippt sie gleich danach in eure Garnitur.
  6. Legt die Valentinsbrezen zum trocknen auf euer Backpapier.
  7. Wenn die Brezen trocken sind, könnt ihr sie ebenfalls zum lagern in Dosen füllen.
Rezepte für den Valentinstag - süß-herzhafte Schokobrezen

Wenn die Valentinsnaschereien getrocknet sind, könnt ihr sie zum Verschenken in Papiertüten füllen. Hübsch sieht es aus, wenn ihr die Tüten noch mit einem Papierherz, Schleifenband und Aufklebern verziert. Wie ich die Papierherzen gebastelt habe zeige ich euch jetzt.

Sweet-Table - Dekoriert mit Papierherzen und süß-herzhaften Valentinsherzen

Tischdeko mit selbstgemachten Valentinsherzen aus Papier

Ich hoffe eure süß-salzigen Valentinsüberraschungen reichen noch und ihr könnt für eure bessere Hälfte einen Sweet-Table vorbereiten. Die Dekoration wird natürlich selber gebastelt. Das Herz als Valentinstagssymbol darf dabei keinesfalls fehlen. Meine Herzen sind aus Geschenkpapier gefaltet, die als Valentinsschmuck an einem Tischgestell über dem Tisch hängen. Entschieden habe ich mich für eine Dekoration in schwarz, weiß und Gold. 

Für die Papierherzen braucht ihr:

Geschenkpapier, Geschenkband, eine Schere, Klebstoff, einen Teller der als Schablone dient, einen Tacker und einen Bleistift

Dekoidee für den Valentinstag - Herzen aus Papier

So bastelt ihr die Papierherzen für eure Valentinsdeko:

  • Messt euren Dessertteller im Durchmesser aus und schneidet Papierrechtecke aus dem Geschenkpapier zu, die in der Breite dem Durchmesser eures Tellers entsprechen. Mein Teller hatte einen Durchmesser von 23 cm, somit war mein Papier auch 23 cm breit. Die Länge der Papierrechtecke muss ca. 10 cm länger als die Breite sein, meine waren dann 33 cm lang. 
  • Legt den Teller mit der Außenkante an die Innenkante eurer Papierrechtecke und zeichnet die halbrunde Kontur mit einem Bleistift auf das Papier.
  • Faltet euer Papierrechteck zur Hälfte. Die Bleistiftkontur sollte außen sein, so dass ihr sie noch sehen könnt. Schneidet nun mit der Schere in einem Arbeitsgang beide Außenkonturen zurecht. Wenn ihr das Papier auffaltet, solltet ihr ein langgezogenes Oval vor euch liegen haben.
  • Faltet nun 1 cm breite Streifen von der Längsseite beginnend auf, die immer im Wechsel von Vor- und Rückseite zu einer Ziehharmonika aufgefaltet werden.
  • Legt die Falten zusammen und faltet den kompletten Streifen in der Mitte zusammen. Klebt die Innenkanten aneinander und lasst die Nahtstelle trocknen. Wenn ihr eure Faltarbeit auffaltet entsteht ein Herz.
  • Tackert von hinten ein entsprechend langes Schleifeinband zum Aufhängen an das Herz.
Tischdeko für den Valentinstag - Rezepte für süß-herbe Kekse zum Valentinstag

Wie schon erwähnt, ihr könnt die Papierherzen auch zum Verzieren eurer Geschenktüten verwenden. Ich habe für meine Valentinsdeko noch Herzen aus Goldfolie ausgeschnitten. Ergänzt habe ich meinen Sweet-Table mit passenden Servietten. Kerzen und Kerzenhalter dürfen natürlich zu einem romantischen Anlass nicht fehlen.

Jetzt könnt ihr eure salzig-süßen Valentinstagsgrüße auftafeln. Zu den herb-süßen Naschereien schmeckt ein kühler Prosecco oder Weißwein sehr gut. 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Cora

Weitere Rezepte zum Valentinstag findet hr hier:

  1. Sahne-Toffees zum Valentinstag
  2. Sweet&Salty – Valentinstag Idee mit Knusperfaktor

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.