Vielen fehlt für den Tag der Verliebten eine süße Valentinstag Idee, wie sie ihre/n Liebste/n überraschen können. Am romantischsten Tag des Jahres darf es bei uns nicht nur himmlisch süß, sondern auch salzig zugehen, denn Gegensätze ziehen sich schließlich an ;).
Herzchenwaffeln, fluffige Pancakes und leckere Buttercroissants sind selbstverständlich unverzichtbare Klassiker für ein genüssliches Frühstück mit dem Lieblingsmenschen. Doch wer Lust auf eine würzige Abwechslung hat sorgt für das perfekte Topping: Seasalt-Peanutbutter-Cookies.

Valentinstag Idee – eine salzige Angelegenheit

Wie heißt es doch so schön? Liebe geht durch den Magen. Mit der pfiffigen Leckerei im American Style müsst ihr jedoch vorsichtig sein. Es besteht akute Suchtgefahr! Und das Schlimmste: Die Cookies sind unglaublich schnell und einfach gemacht. In ca. 30 Minuten zaubert ihr ein Backblech der besonders leckeren Art. Ob nun pur oder als Knusperhäubchen für ein heißes Waffelsandwich mit Vanillesahne und gefrorenen Erdbeeren – ihr werdet eurem Schatz damit eine riesige Freude bereiten.

Das brauchst du für die Knusperkekse:

• 350g brauner Zucker
• 2 große Eier, Zimmertemperatur
• 4ml Vanilleextrakt
• 350g Erdnussbutter
• feines Meersalz

Und so wird’s gemacht:

  1. Heize den Backofen auf 180°C vor und lege dein Backblech mit Backpapier aus.
  2. Gib den braunen Zucker gemeinsam mit den Eiern in eine mittelgroße Schüssel und vermische beides gut miteinander. Anschließend wird der Vanilleextrakt untergerührt. Füge dann die Erdnussbutter mit einem Spachtel hinzu und vermenge alles, bis die Masse eine glatte Konsistenz hat und keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Der Teig ist fertig, wenn er die Konsistenz von Knetmasse hat.
  3. Mit einem gehäuften Teelöffel Teig formst du nun hauchdünne Plätzchen und legst sie auf das vorbereitete Backblech. Natürlich kannst du auch dickere Kekse zubereiten, doch je zarter und chipsartiger sie sind, umso höher ist das Knuspervergnügen.
  4. Bestreue die kleinen Flachmänner vor dem Backen abschließend noch mit einer Prise feinem Meersalz. Sie sollten insgesamt ca. 20 Minuten backen. In der Halbzeit kannst du das Backblech einmal umdrehen, damit alles auch gleichmäßig gebräunt wird. Die Cookies sind fertig, wenn sie oben Risse bekommen und einen leichten Urlaubsteint haben. Vor dem Servieren komplett auskühlen lassen.

Der richtige Love-mood

Die kulinarische Komponente am Valentinstag ist elementar, doch das richtige Surrounding sollte auch geschaffen werden. Damit du dich noch schöner in die Arme deines Herzensmenschen einkuscheln kannst, habe ich ein paar Tipps für frühlingshafte Valentinsdeko. Richtig gemütlich wird es mit kuscheliger Bettwäsche, flauschigen Kissen und Fellen (die machen sich zu jeder Jahreszeit gut) und stimmungsvollem Licht. Mit Lichterketten und Duftkerzen verzaubert ihr euer Zuhause in ein richtiges Liebesnest :)

Selbst mit einem minimalistischen Setting und wenigen Highlightakzenten könnt ihr große Wirkung erzielen. Lust auf Frühstück im Bett? Wie wäre es dann mit einer neuen Bettwäsche in zarten Pastelltönen und einem kleinen Tablett zum Aufklappen? Darauf findet alles Wichtige seinen Platz: ein leckerer Cappuccino, ein Blumenstrauß und ein gut gefüllter Frühstücksteller. Ob nun auf der Kuschelwiese oder in der Küche die Leckereien inhaliert werden, frische Blumen sind ein Muss. Doch wer sagt, dass es unbedingt Rosen sein sollten? Rosafarbene Tulpen z.B. symbolisieren zarte, erwachende Liebe. Weiße Köpfchen stehen in der Blumensprache für den ewigen Bund und kommen in der schlichten Kugelvase super zur Geltung.

Kleine Liebesbotschaften auf dem Kaffeebecher oder versteckt im Keksregal zaubern eurem Partner garantiert ein Lächeln auf die Lippen.
Oft sind es doch die ganz kleinen Dinge, die uns riesige Freude bereiten.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Valentinstag.

Lots of Love,
Becky von villa.snowwhite

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.