Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Jedes Jahr ist für mich das Binden des Adventskranzes oder Basteln des Adventsgesteckes sozusagen der Startschuss für all die weihnachtlichen Vorbereitungen. Für dieses Jahr habe ich mir ein ganz besonderes Adventsarrangement überlegt. Es sollte einmal ganz anders, als der traditionelle Adventskranz, der meist mit Tannengrün gebunden und mit vier weißen oder roten Kerzen geschmückt wird, sein. Schlicht, natürlich und ein wenig vintage, sollte mein Adventsgesteck für die diesjährige Adventszeit sein.

Und so sieht es aus – mein Adventsarrangement

Adventskranz einmal anders 10

Schlicht und natürlich – mit wenigen Handgriffen gezaubert.

Für dieses Adventsarrangement benötigt Ihr folgende Materialien:

  • 4 kleine Glasflaschen
  • 1 Tablett (ich habe ein weißes Holztablett verwendet)
  • 4 Kerzen
  •  Schmuckbänder (weißes Spitzenband)
  • 4 Sterne aus dünnem Karton oder festem Papier
  • Tannengrün, Zypressen-oder Föhrenzapfen, Hagebutten oder andere Naturmaterialien
  • 3 silberne Dekoäpfel
  • Jutekordel für die Sterne

Und so wird´s gemacht:

Vier Sterne aus dünnem Karton oder etwas festerem Papier ausschneiden. Mit einem Locher eine Öffnung für die Kordel ausstanzen. Mit weißem Sprühlack die Sterne besprühen. Nach dem Trocknen mit einem schwarzen Stift die Zahlen von eins bis vier aufmalen.

Adventskranz einmal anders 1

Mit einer Jutekordel oder sonstigem Schmuckband die Sterne am Flaschenhals befestigen. Bei der Wahl der Flaschen habe ich darauf geachtet, dass die Flaschen einen etwas längeren Flaschenhals besitzen. So kommt das Schmuckband besser zur Geltung.

Adventskranz einmal anders 2

Anstelle des Spitzenbandes könnt Ihr auch eine Kordel verwenden. Die Länge der Kerze sollte sich nach der Größe der Flache richten. Die Kerzen, die ich verwendet habe, sind ungefähr halb so lang, wie die gesamte Flasche. Sollte die Kerze für die Flaschenöffnung zu dick sein, könnt Ihr sie mit einem Messer passend zuspitzen.

Adventskranz einmal anders 7

Nachdem Ihr nun die Flasche auf dem Tablett platziert habt, gehts ans Dekorieren. Zuerst etwas Tannengrün um die Flaschen verteilen. Ich habe hier einen Zypressenast verwendet. Wunderschön sind auch Föhrenzweige oder Zweige von Weisstannen.

Adventskranz einmal anders 14

Damit die Zweige auch winterlich wirken, habe ich sie mit einem weißen Edding Spray ein wenig angesprüht. Da auf unserem Rosenstrauch noch wunderschöne Hagebutten hängen, habe ich ein paar der Früchte auf dem Zypressenast verteilt. Somit bekommt das adventliche Arrangement noch ein wenig Farbe. Auch Eicheln- oder Haselnüsse mit Gold- oder Silberspray besprüht, würden sich natürlich sehr gut eignen.

Adventskranz einmal anders 6

Zu den Hagebutten gesellen sich noch ein paar Zypressenzapfen. Die drei silbernen Äpfel verleihen dem Ganzen eine elegante Note. Solche Äpfel erhält Ihr in Bastel- oder Dekogeschäften.

Adventskranz einmal anders 5

Da ich noch ein wenig Tannengrün und Spitzenband übrig hatte, habe ich noch diese wunderhübschen Apfelkerzen gebastelt. Einfach mit einem Kernausstecher eine Öffnung für die Kerzen stechen. Kerzen in den Apfel stecken und mit einem kleinen grünen Zweig verzieren. Um die Kerzen ein Spitzenband binden.

Adventskranz einmal anders 13

Auch mein kleiner, weißer Barockengel durfte bereits seinen Platz am Kachelofen wieder einnehmen. Seit vielen Jahren ist er fixer Bestandteil meiner weihnachtlichen Dekoration.

Wie herrlich nun die Stube nach frischen Zypressenzweigen, Äpfeln und Kerzen duftet. Ich liebe diesen ganz besonderen Geruch der Adventszeit. So fällt das Warten aufs Christkind gleich viel leichter!

Nun wünsche ich Euch viel Spaß bei all Euren Adventsvorbereitungen,

liebe Grüße und bis bald,

Christine

Über den Autor

Christine Eller

Hallo, ich heiße Christine und lebe zusammen mit meiner Familie auf einem Pferdehof in Österreich. Mit großer Leidenschaft gestalte und dekoriere ich Haus, Hof und Garten und kann dabei meinen kreativen Inspirationen freien Lauf lassen. Seit ungefähr zwei Jahren habe ich die Liebe zum weißen Landhausstil, gepaart mit einem Hauch von Vintage und Romantik, entdeckt. Seitdem berichte ich auf meinem Blog „White & Vintage“ über all die Gestaltungsprojekte, die unserem Zuhause eine gewisse Individualität und Persönlichkeit verleihen. Es freut mich sehr, dass ich nun all meine Inspirationen auf dem DEPOT Blog „Schön bei Dir“ mit Euch teilen darf.

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.