Auf dem Tisch stapeln sich die leeren Blätter, die Buntstifte liegen kreuz und quer neben und auf dem Tisch verteilt und in dem alten Schuhkarton von Mama sammeln sich Pinsel, Filzstifte und was man noch so alles brauchst um wild zu kritzeln und zu malen.

Kinder lieben es zu malen- die Fantasie kennt keine Grenzen. Wenn sie erst einmal loslegen, dann werden auch gleich Bilder für sämtliche Familienmitglieder gemalt. Anschließend wird in den Malbüchern verzweifelt nach einem leeren Motiv gesucht, was darauf wartet ausgemalt zu werden. Besonders beliebt sind bei den kleinen Künstlern die Wachsmalstifte. Mit ihren glänzenden Farben bringen sie jedes Bild zum strahlen.

Aber wo sind denn bloß die Wachsmaler abgeblieben? Das ist ja mal wieder typisch, es sind nur noch kleine Stummel und Reste übrig. So ist das ja meistens, immer wenn man etwas sucht ist es entweder weg, kaputt oder leer. Mit den kleinen Stummeln kann man auf jeden Fall nicht mehr richtig malen, ständig rutschen sie aus der Hand und die Reste bleiben an den Fingern kleben.

Die langweiligen Wachsmalreste müssen allerdings nicht in den Müll wandern sondern können mit ein paar einfachen Schritten zu einem neuen Stift umfunktioniert werden. Wachsmalstifte selber machen?

Das geht ganz einfach und die Stifte sehen dazu auch noch richtig cool aus.

Für die Wachsmalmonster brauchst du folgende Materialien:

  • alte Reste von Wachsmalstiften ( du kannst natürlich auch ganze Stifte benutzen)

…und dieses Werkzeug:

Und so geht’s:

  1. Ich habe mir Backformen aus Silikon in lustiger Monster- und Lollyform von Depot geschnappt, denn genau diese Formen sollen die Stifte später erhalten.
  2. Such dir alle Reste und Stummel zusammen. Du kannst natürlich auch ganze Wachsmaler nehmen und diese mit einem Messer klein schneiden, je mehr Farben du in die Förmchen gibst desto bunter wird dein neuer Stift später.Wachsstife-selber-machen-KinnertiedBildschirmfoto 2016-04-29 um 08.57.37
  3. Nun füllst du die Silikonformen mit den Wachsmalresten und schiebst sie bei 180 Grad für 15 Minuten in den Backofen.Bildschirmfoto 2016-04-29 um 09.35.14
  4. Das tolle an einer Silikonform ist, das nichts hängenbleibt, es wäre ja auch ziemlich ärgerlich, wenn dem frischgebackenen Monsterstift gleich ein Arm oder Bein abbricht.
  5. Nach etwa 15 Minuten siehst du, dass die Reste deiner Wachsmaler geschmolzen sind und die bunten Monster können aus dem Ofen geholt werden. Jetzt nur noch kalt werden lassen und dann kann gleich das nächste Kunstwerk in Angriff genommen werden.Wachsstifte-selber-machen-Kinnertied-DIY-Silikonform

Durch die vielen verschiedenen Farben ist ein Stift entstanden der euer neues Bild in allen Regenbogenfarben scheinen lässt.Wem der neue Stift zu schade zum malen ist kann ihn natürlich auch als Deko ins Kinderzimmer stellen.

Natürlich sind die Wachsmaler auch ein tolles Mitbringsel. Eingepackt in einer schicken, bunten Tüte freut sich doch JEDER über selbstgemachte Wachsmaler!

Beachten: Die Wachsmalstifte sind nicht zum Verzehr geeignet!

Kinnertied-malen-Wachsstifte-Monster

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim basteln und malen!

Malen-Kinnertied-selber-Machen

Über den Autor

Jessica Stuckstaette

Ein verregneter Nachmittag, meine neueste Bibi Blocksberg Kassette und ein Haufen leerer Kartons, die meine Mutter für mich gesammelt hat – einen schöneren Samstagnachmittag konnte ich mir als Kind nicht vorstellen. Und wenn ich ehrlich bin, hat sich bis heute nicht viel daran geändert! Mittlerweile sammle ich meine Kartons selbst und habe Bibi gegen Thriller Hörspiele eingetauscht. Seit 2014 arbeite ich hauptberuflich mit Schere, Kleber und Nähmaschine. Viele Fotoproduktionen für verschiedene Zeitschriften, Bücher und Bastelkästen sind in dieser Zeit entstanden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.