Endlich! Die Apfelernte hat wieder begonnen! Ich liebe Äpfel über alles und sie gehören definitiv zu meinem Lieblingsobst. Ich könnte sie das ganze Jahr über essen, jedoch ist mir schon häufig aufgefallen, dass sie an Geschmack verlieren, je länger sie eingelagert sind. Daher freue ich mich jeden Spätsommer auf’s Neue, wenn die Apfelernte beginnt und ich frische, heimische Äpfel auf dem Wochenmarkt kaufen kann 🙂

Kein Spätsommer ohne frische Äpfel vom Wochenmarkt!

Es gibt so viele tolle Apfelrezepte – ob süß oder herzhaft, einfach nur im Müsli, als Suppe, Saft und Limo oder Auflauf und Kuchen. Um meine Apfelliebe kund zu tun, habe ich mich zum Start der Saison für etwas ganz Besonderes entschieden: Apfelrosen aus Blätterteig. Die kleinen Kuchen schinden nicht nur mächtig Eindruck bei Euren Gästen, sie sind zudem mit nur vier Zutaten superschnell gebacken. Klein, süß und beinahe zu schön zum Naschen.

Zutaten für die Apfelrosen

  • 2 Packungen Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 4 große Äpfel
  • Saft einer halben Bio-Zitrone und etwas Wasser im Topf
  • 4 EL Aprikosenmarmelade oder Zucker-Zimt-Mischung
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Ich habe hierfür einen Küchenhobel verwendet – damit geht es schnell und die Apfelscheiben werden gleichmäßig. Anschließend werden die Äpfel in wenig Wasser und Zitronensaft ca. zwei Minuten gekocht, damit sie weich werden und sich besser verarbeiten lassen.

Den Backofen auf 190° C vorheizen, die Scheiben gut abtropfen lassen und gegebenenfalls mit etwas Küchenpapier trocken tupfen. Den Blätterteig ausrollen und in 14 gleich große Streifen schneiden. Als nächstes erhitzt Ihr die Marmelade in einem Topf mit etwas Wasser und verteilt sie auf die Blätterteigstreifen. Anstelle der Marmelade könnt Ihr auch ganz klassisch eine Zimt-Zucker-Mischung verwenden. Für die Apfelrosen werden die abgekühlten Apfelscheiben anschließend entlang der oberen Kante des Blätterteigstreifens gelegt, sodass die Rundung über den Rand hinausragt. Dabei müsst Ihr beachten, dass die einzelnen Scheiben überlappen und beim Einrollen nicht herausfallen können.

Zutaten_Apfelrosen

Die untere Hälfte des Blätterteigs wird nun über die Äpfel gefaltet und vorsichtig zusammengerollt. Die so entstandenen Röschen setzt Ihr dann in eine gut gefettete Form und gebt sie für ca. 40 – 45 Minuten in den Backofen.

Tipp

Damit Euch die dünnen Apfelscheiben nicht anbrennen, deckt Ihr die Auflaufform am besten gleich von Anfang an mit etwas Alufolie ab. So gibt es keine schwarzen „Blütenblätter“ an den Apfelrosen 😉

Apfelrosen_750x501

So schön können Äpfel und so einfach kann ein Rezept sein!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken 🙂
Eure Svenja

Über den Autor

Die Redaktion

Hi, wir sind die Redaktion von SCHÖN BEI DIR und freuen uns, Euch regelmäßig mit kreativen Wohn-und Dekoideen, Rezepten und Blicken hinter die Kulissen in unsere schöne Welt entführen zu dürfen. In unserem Redaktionsteam teilen wir den Spaß an Deko und Möbeln und gestalten für Euch aus den verschiedensten Bereichen Beiträge für unseren Blog. Wir freuen uns über Eure Bewertungen und Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.