Ich fotografiere seit einigen Jahren auch sehr gerne privat und plane schon eine Weile eine Bilderwand, wo ich die Fotos meiner Liebsten ausstellen kann. Im Flur bekommen Gäste nun gleich einen Eindruck von uns. Für Euch habe ich heute ein paar Tipps für die Gestaltung einer Bilderwand.

Bilderwand-7

1. Sucht Euch ein Thema oder Motto

Ich finde es immer schön, wenn eine Bilderwand auch eine bestimmte Stimmung zeigt. Das Motto für meine Wand war „Sommer“ und ich habe versucht, das Thema durch Farben und Motive aufzugreifen. So wirkt die Bilderwand harmonisch und die einzelnen Motive können richtig gut wirken.

Wenn Ihr Eure Fotos und Bilder nicht saisonal austauschen möchtet, bieten sich als Themen auch Farbwelten wie Schwarz/ Weiß oder ein gleicher Look der Motive an, z.B. nur Portraits zu zeigen.

Die Rahmen müssen nicht unbedingt die gleiche Farbe haben, kleine Farbtupfer sorgen auch für tolle Effekte. Aber grundsätzlich wirken Eure Bilder in schlichten, weißen oder schwarzen Rahmen am besten. Eine Auswahl an Bilderrahmen und Bildern findet Ihr hier

2.  Die richtige Hängung

Es gibt viele verschiedene Arten, Bilder aufzuhängen, mir persönlich gefällt die Petersburger Hängung am besten, also recht viele Bilder unterschiedlichen Formates auf begrenztem Raum anzubringen. Das wirkt einfach lebendig und spannend. Damit die Wand nicht unaufgeräumt aussieht, solltet Ihr die Rahmen in eine Form bringen und eine Ober- und Unterkante wählen, entlang derer Ihr die Bilder hängt.

Bilderwand-6

3. Kleiner Schaukasten selbst gemacht

Um den Look ein wenig aufzulockern, habe ich einen Schaukasten mit 3D-Effekt selbst gebastelt. Dafür habe ich an einer Holzbox mit Deckel Bildaufhänger befestigt, sodass sich die Box wie ein kleiner Wandschrank öffnen lässt. An die Rückwand habe ich ein sommerliches Stimmungsbild geklebt und ein weiteres Foto an den Konturen ausgeschnitten und vorne an den Rand geklebt. Am besten eignen sich dafür Bilder, die vor einem neutralen Hintergrund aufgenommen wurden. Es sieht auch toll aus, wenn Ihr zur Box passend noch kleine Urlaubsmitbringsel oder Blumen ausstellt.

Bilderwand-Collage

4. Tischsets als Pinnwand

Wenn Ihr Euch nicht gleich an einer Bilderwand mit Rahmen versuchen, aber trotzdem Eure Urlaubsschnappschüsse ausstellen möchtet, pinnt sie einfach mit Klammern an Tischsets, die Ihr an die Wand hängt!

Bilderwand-10

Ich hoffe, Ihr habt ein wenig Lust bekommen, Euren Fotos den richtigen Rahmen zu geben – viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße! Katharina

Über den Autor

Katharina Pasternak

Hey, ich heiße Katharina und schreibe auf leelahloves.de über DIY- und Dekoideen für ein gemütliches Zuhause mit jeder Menge Selbstgemachtem, Flohmarktfunden, Mustern und Farben.

5 Responses

  1. Mona Zimmer
    Mona Zimmer

    Liebe Katharina, das ist ja ein wunderschöner Beitrag geworden! Ganz begeister bin ich von dem kleinen DIY Schaukasten, das muss ich anbedingt ausprobieren. Danke für die Inspiration. Ganz liebe Grüße, Mona

    Antworten
  2. Korinna

    Ich brauche deine Hilfe… das gerahmte Bild mit dem Satzzeichen „&“ hat sofort will-haben bei mir ausgelöst. 😉 Wo hast Du es ergattert? Den depot Onlineshop habe ich durchstöbert…vergebens. 🙁 Liebe Grüsse

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.