Es ist Mai, die Tage werden länger und wärmer, die Laune steigt, die ersten Feste werden wieder unter freiem Himmel gefeiert und immer öfter hört man die Hochzeitsglocken läuten. Die Hochzeitssaison hat begonnen und die Vorbereitungen für „den großen Tag“ laufen auf Hochtouren. Gerade jetzt sieht man an den Wochenenden wieder vermehrt Gruppen von ausgelassenen Mädels durch die Städte ziehen, denn bevor es zu einer rauschenden Hochzeit kommt, feiern viele den Junggesellinnenabschied. Eins ist dabei unverzichtbar: ein Merkmal, welches die Truppe als Einheit ausmacht und klar kennzeichnet, dass diese zusammen gehören. Meist wird auf gleichfarbige, einheitliche T-Shirts zurückgegriffen, doch alternativ (oder zusätzlich) finde ich einen Blumenkranz für die Haare viel schöner und festlicher. Wie schnell und einfach ihr diesen selber machen könnt, zeige ich euch in diesem Beitrag.

Blumenkranz selber binden – so einfach geht's!

Blumenkranz für die Haare – diese Blumen braucht ihr

Natürlich könnt ihr alle Blumen der Saison verwenden, die euch gefallen. Sie müssen lediglich kleine Köpfe haben. Für meinen Blumenkranz habe ich kleinköpfige Chrysanthemen verwendet, von denen es mehrere Sorten gibt. Ich habe folgende Blumen verflochten:

  • Rainfarn-Chrysanthemen
  • Cocoon-, Tros Zembla
  • Matricaria-Chrysanthemen
  • außerdem kamen verschiedenfarbige Margeriten und Schleierkraut zum Einsatz

Wenn der Blumenkranz etwas robuster werden soll – Partynächte sind schließlich lange und wild – könnt ihr auch auf Kunstblumen zurückgreifen. Dies hat zudem den Vorteil, dass ihr noch lange nach dem Junggeselinnenabschied etwas von dem Haarschmuck habt und diesen als Andenken aufheben könnt.

Welches Material braucht ihr?

Um den Blumenkranz zu binden, benötigt ihr noch zusätzliches Material, dass euch die Arbeit erleichtert und den Haarschmuck stabil werden lässt.

So geht’s: Anleitung für den Blumenkranz

  1. Den Spanndraht zu einem Haar-Reif formen und die Enden mit einer Rundzange so umbiegen, dass eine Öse von etwa zwei Zentimetern Länge entsteht.
  2. Den gesamten Draht bis zu den Ösen mit dem Floristen-Band umwickeln – die Ösen frei lassen.
  3. Aus den Blumen kleine Sträußchen binden – die Stiele nicht zu kurz abschneiden – sie müssen später am Draht befestigt werden. Verwendet maximal drei Blumen und etwas Schleierkraut, sonst werden die Sträuße zu dick.
  4. Stiele mit Floristen-Klebeband zusammenkleben und unten gerade schneiden – alle Sträuße auf die gleiche Länge kürzen.
  5. Sträuße mit Floristen-Draht am Draht-Reifen so befestigen, dass ein Blumenkranz entsteht.
  6. An den Ösen auf jeder Seite ein 20 Zentimeter langes Dekoband befestigen, damit der Blumenkranz zugebunden werden kann.

Natürlich sorgt der Blumenkranz auch bei anderen Anlässen für den WOW-Effekt, so kann er auch als Haarschmuck auf dem nächsten Sommer-Festival getragen werden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und vor allem beim Feiern :)

Eure Laura von trytrytry

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.