Ob auf Hochzeiten oder Sommerpartys, mit einem selbst gebundenen Blumenkranz im Haar zieht man sämtliche Blicke auf sich, denn auch diesen Sommer ist Flower-Power wieder angesagt. Seit der Rückkehr des Hippie-Looks gewinnen Blumenkränze als Haarschmuck immer mehr an Beliebtheit. Vom filigranen Gänseblümchenkranz bis hin zum opulenten Blumenkranz, geflochten aus großen Blüten, lässt sich durch die richtige Blumenwahl der Kranz perfekt auf den jeweiligen Anlass und die betreffende Kleidung abstimmen. Wie ihr solch einen Blumenkranz selber machen könnt, zeige ich euch heute mit dieser DIY-Anleitung.

Blumenkranz

Für diesen Blumenkranz habe ich Kunstblumen von DEPOT verwendet. Ein Kranz aus Kunstblumen hat den Vorteil, dass er nicht verwelkt und kann somit immer wieder aufs Neue verwendet werden.

Blumenkranz selber machen – die einzelnen Arbeitsschritte

Blumenkranz

1. Die Wahl der richtigen Blumen

Überlegt euch zuerst, ob ihr einen opulent wirkenden Kranz mit großen Blüten oder einen zarten Kranz mit kleinen, filigranen Blüten wollt. Soll der Kranz fröhlich bunt werden oder doch lieber farblich Ton in Ton abgestimmt sein?

2. Material und Werkzeug

Blumenkranz

3. Grundgerüst für den Blumenkranz

Blumenkranz

Aus festem Blumendraht formt ihr einen Ring in der passenden Größe. Je nach Stärke des verwendeten Drahtes kann es nötig sein, den Ring in mehreren Lagen zu formen, damit das Grundgerüst auch stabil genug ist.

Blumenkranz

Ihr könnt den Ring geschlossen machen oder so wie ich, die Enden offen lassen und mit Hilfe einer Zange kleine Haken biegen. An diese Haken können dann Bänder befestigt werden. Somit lässt sich der Kranz individuell der jeweiligen Kopfgröße ganz leicht anpassen. Außerdem wirken hübsche Schmuckbänder, besonders wenn der Blumenkranz für eine Braut gedacht ist, sehr romantisch. Sollte der Blumenkranz geschlossen, also ohne Bänder sein, müsst ihr dazu die Drahtenden miteinander verbinden.

Blumenkranz

Nun umwickelt ihr den Drahtring mit einem grünen Floristenband. Somit sieht man den Draht nicht und die Blumen verrutschen nicht so leicht.

4. Blumenkranz binden

Blumenkranz

Nun beginnt ihr die Kunstblumen am Drahtring mit einem Bindedraht zu befestigen. Kleiner Tipp: Bevor ihr mit dem Binden beginnt, legt euch die Blumen so zurecht, bis euch das Gesamtbild gefällt. Es gibt unterschiedliche Techniken, einen Blumenkranz zu binden. Ich habe folgende Technik angewandt:

Blumenkranz

Blumenkranz

Blumenkranz

  1. Beginnt mit dem Binden des Blumenkranzes am offenen Ende des Ringes. Nehmt die Eukalyptuszweige und bindet sie jeweils auf beiden Seiten des Drahtringes mit Bindedraht fest. Achtet darauf, dass die Blätter die Drahtenden verdecken.
  2. Die überstehenden Stängel könnt ihr mit einer Zange abschneiden.
  3. Nun folgen abwechselnd rosa und weiße Blüten. Im hinteren Bereich des Kranzes könnt ihr die kleinen und nach vorne hin dann die großen Blüten verwenden. Damit der Kranz gleichmäßig wird, bindet ihr am besten abwechseln auf beiden Seiten des Ringes von hinten nach vorne.
  4. Zum Schluss könnt ihr an den gebogenen Enden des Drahtringes ein Schmuckband eurer Wahl befestigen. Ich habe dazu dieses weiße Band von DEPOT verwendet.

Blumenkranz

Blumenkranz

Ist er nicht zauberhaft geworden, unser Blumenkranz? Richtig romantisch und verspielt wirkt der Kranz aus weißen Zinnien, rosa Nelken und grünen Eucalyptusblättern.

Blumenkranz

Doch nicht nur auf dem Kopf wirkt dieser Blumenkranz zauberhaft. Auch als Deko ist er ein richtiger Hingucker. Hier hängt er gerade ganz ungezwungen und natürlich an einem alten Fensterladen, den ich in den Farben der verwendeten Blüten gestrichen habe.

Nun wünsche ich euch viel Spaß und gutes Gelingen beim Binden eures Blumenkranzes.

Liebe Grüße

Christine

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.