Würzig und mit Pfiff. Parpadelle mit leckerem Speck und Pilzen ist leicht zuzubereiten und schmeckt jedem, der Pilze mag

Zutaten (für 4 Portionen)

500 g kleine braune Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150 g roher Schinken am Stück
2 El neutrales Pflanzenöl
2 El Noilly Prat (Vermouth 18%)
150 ml Weißwein
300 ml Sahne
100 ml Milch
400 g Pappardelle
Salz
1–2 Tl Speisestärke
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise Zucker
evtl. 1 Tl zerstoßener roter Pfeffer

Zubereitung

Die Pilze putzen und vierteln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Schinken klein würfeln.
1 El Öl in einer großen, hohen Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Schinken darin einige Minuten andünsten, dann herausnehmen.
Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Pilze darin so lange braten, bis sie Farbe bekommen haben. Die Zwiebel-Speck-Mischung wieder dazugeben. Alles mit dem Noilly Prat ablöschen und ihn vollständig verkochen lassen. Dann den Weißwein angießen und ebenfalls sehr stark einkochen lassen. Zuletzt Sahne und Milch angießen und alles bei mittlerer Hitze gut 5 Minuten einköcheln lassen. Inzwischen die Pasta nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente garen.
Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und die köchelnde Sauce damit leicht binden. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzig abschmecken. Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit der Sauce auf Tellern anrichten. Wer möchte, streut noch zerstoßenen roten Pfeffer über das Gericht.

Tipp

Pasta ist für alle da. Und noch mehr davon findet Ihr in diesem Kochbuch: Pasta. Basta

Foto: Studio Klaus Arras

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.