Nicht umsonst gilt die Rose als Königin der Blumen. Sie ist ein Symbol für Schönheit und Liebe und verzaubert uns Menschen mit ihren charakteristischen Blüten und einem herrlichen Duft. Aus den Blütenblättern der Rosen lassen sich wohlriechende Badeöle, Cremes sowie aromatische Badesalze leicht selber herstellen. Liebevoll verpackt in einem hübschen Glas oder einer Flasche wird aus unserem selbst gemachten Rosen-Badesalz ein besonderes und einzigartiges Geschenk.

selbstgemachte-geschenke-wohlriechendes-badesalz 3k-min

selbstgemachte-geschenke-wohlriechendes-badesalz 9k-min

Rosen-Badesalz selber machen

Wer Körper, Haut und Seele etwas Gutes tun möchte, sollte sich öfters die Zeit für ein Vollbad mit duftendem Badesalz nehmen. Badesalze entgiften den Körper, reinigen die Haut porentief und lösen Muskelverspannungen. Gibt man dem Badewasser zum Beispiel Rosen-Badesalz hinzu, dann wirkt es belebend und lässt die Haut herrlich duften. Eine wunderbar aromatische Mischung erhält ihr aus den folgenden Zutaten:

Zutaten für ungefähr 500g Rosensalz

  • 10g getrocknete Rosenblütenblätter
  • 500g grobes Meersalz
  • 10 Tropfen Rosengeranium Öl
  • 5 Tropfen Lavendelöl
  • 5 Tropfen Jasminöl

selbstgemachte-geschenke-wohlriechendes-badesalz 5k-minSo wird’s gemacht:

  1. Rosenblüten sammeln und im Schatten gut trocknen lassen.
  2. Mit einem Mörser oder einer elektrischen Kaffeemühle die getrockneten Rosenblüten mahlen.
  3. Die Blüten unter das Salz mischen.
  4. Nun die ätherischen Öle unter kräftigem Rühren hinzufügen.
  5. Das Rosen-Badesalz in die Flaschen oder Gläser füllen.
  6. Zum Schluss oder auch in der Mitte kann eine dekorative Schicht aus getrockneten Rosenblüten eingelegt werden.

Lavendelblüten-Badesalz

Wer so wie ich den würzigen Duft des Südens liebt, wird diesem Lavendelblüten-Badesalz mit Rosmarin kaum widerstehen können. Im Gegensatz zu Rosenblüten wirken die Blüten des Lavendels entspannend und beruhigend. Außerdem werden dem Lavendel eine antibakterielle sowie entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

selbstgemachte-geschenke-wohlriechendes-badesalz 4k-min

Zutaten für ungefähr 500g Lavendelsalz

  • 500g grobes Meersalz
  • 10g getrocknete Lavendelblüten
  • 10g Rosmarin
  • 5 Tropfen Geranienöl
  • 5 Tropfen Zitronenöl

Die Zubereitung des Lavendelblüten-Salzes erfolgt gleich wie beim Rosenblüten-Badesalz. Natürlich können Badesalze mit verschiedensten Kräutern und Blüten angereichert werden. Je nach gewünschter Wirkungsweise solltet ihr Kräuter, Blüten und Öle entsprechend auswählen und zusammenstellen. Hilfreiche Informationen und Tipps dazu bekommt ihr in jeder Apotheke sowie in jedem Reformhaus.

selbstgemachte-geschenke-wohlriechendes-badesalz 8k-minRichtige Anwendung von Badesalzen

Durch die Verwendung von aromatisierten Salzen wird die Haut gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Für ein Vollbad werden ungefähr 2 Esslöffel Badesalz ins einlaufende Wasser gegeben. Anfangs sollte ein Vollbad nicht länger als 15 Minuten dauern. Mit der Zeit kann die Dauer des Bades nach und nach bis zu einer halben Stunde gesteigert werden. Das Badewasser sollte dabei unter 38 Grad sein.

Geschenktipp – Rosen-Badesalz hübsch verpackt

selbstgemachte-geschenke-wohlriechendes-badesalz 7k-min

selbstgemachte-geschenke-wohlriechendes-badesalz 1k-min

Flaschen, Einweckgläser oder auch gewöhnliche Marmeladengläser mit Schraubverschluss eignen sich hervorragend für die Aufbewahrung von Badesalz. Wichtig ist nur, dass sich das Gefäß dicht verschließen lässt. Ganz besonders hübsch anzusehen und ein richtiger Blickfang in jedem Bad, sind diese gerillten Vorratsgläser von DEPOT. Hübsch verziert mit schmucken Bändern, Kordeln und dekorativen Anhängern erhalten wir ein wirklich tolles Geschenk für unterschiedliche Anlässe.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Zubereitung eures ganz persönlichen Badesalzes.

Liebe Grüße,

Christine

Über den Autor

Christine Eller

Hallo, ich heiße Christine und lebe zusammen mit meiner Familie auf einem Pferdehof in Österreich. Mit großer Leidenschaft gestalte und dekoriere ich Haus, Hof und Garten und kann dabei meinen kreativen Inspirationen freien Lauf lassen. Seit ungefähr zwei Jahren habe ich die Liebe zum weißen Landhausstil, gepaart mit einem Hauch von Vintage und Romantik, entdeckt. Seitdem berichte ich auf meinem Blog „White & Vintage“ über all die Gestaltungsprojekte, die unserem Zuhause eine gewisse Individualität und Persönlichkeit verleihen. Es freut mich sehr, dass ich nun all meine Inspirationen auf dem DEPOT Blog „Schön bei Dir“ mit Euch teilen darf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.