Heute habe ich mal wieder schnelles & köstliches Soulfoud für euch: Fusilli mit Brokkoli, Pinienkernen, Sultaninen und Chili. Auch wenn ich am Wochenende gerne mal aufwendig koche, muss es in der Woche meistens schnell gehen. Da passen Gerichte wie dieses hier perfekt! Die Fusilli mit Brokkoli sind nicht nur flott zubereitet, sondern schmecken auch noch megalecker. Die Sultaninen geben diesem Rezept den besonderen Pfiff. Wenn ihr keine Sultaninen mögt, könnt ihr diese natürlich auch weglassen.

ZUTATEN FUSILLI MIT BROKKOLI, PINIENKERNEN, SULTANINEN UND CHILI (2 PERSONEN):

  • 20 g Pinienkerne
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1 Brokkoli à ca. 400 g
  • 200 g Fusilli
  • Salz
  • 4 – 5 EL Olivenöl
  • 25 g Sultaninen
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale von einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft
  • getrocknete Chiliflocken nach Belieben und gewünschter Schärfe
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 5 – 6 Stiele glatte Petersilie
  • frisch geriebener Parmesan nach Belieben

ZUBEREITUNG:

Die Pinienkerne bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. Zwischendurch immer wieder wenden, damit sie nicht anbrennen. Die Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden. Hier kann man auch den Strunk mitverwenden, wenn man ihn abschält. Diesen dann in Scheiben schneiden. Alles zusammen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die Fusilli nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente kochen. 3 Minuten vor Kochende den Brokkoli dazugeben. 3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch sowie die Sultaninen ca. 2 Minuten andünsten. Eine gute Schöpfkelle Nudelwasser in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Fusilli und Brokkoli abgießen, etwas abtropfen lassen und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit der Knoblauch-Sultaninen-Mischung vermengen und mit der Zitronenschale, dem Zitronensaft, den Chiliflocken und dem frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Blätter mit einem Messer grob hacken. Zum Schluss die gerösteten Pinienkerne, die Petersilie und das restliche Olivenöl dazugeben und alles miteinander vermengen. Auf Tellern oder in Schüsseln anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Guten Appetit!

Brokkoli ist übrigens vollgepackt mit vielen gesunden Inhaltsstoffen, gilt aber oft als ziemlich langweilig. Mit diesem Gericht beweise ich Euch das Gegenteil. 100 g Brokkoli haben nur 34 Kcal, was auch noch der Figur zugutekommt. Da kann man auch einen Löffel mehr Pasta nehmen ;).

Mögt ihr auch so gerne schnelle Pastagerichte wie ich?

Eure Nadine

Über den Autor

Nadine Beckmann

Hey, ich bin Nadine und ich schreibe auf meinem Blog Stylish Living über die für mich schönen Dinge des Lebens, wie Interior, Food, Reisen und Hamburg, die Stadt, in der ich Zuhause bin. Mir bereitet es große Freude meine Leser zu inspirieren und ich freue mich, dass ich bei "Schön bei dir" dabei sein darf. Schaut gerne vorbei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.