Jedes Jahr gibt es wieder neue Weihnachtsfarben und -trends und am liebsten möchte man wieder alles neu kaufen. Mir geht das nicht nur bei z.B. Tischdeko so sondern ganz besonders bei schönem Geschenkpapier und passendem Schleifenband dazu. Doch damit noch nicht genug, denn schnell kommt auch die Verlockung, noch passende Geschenkanhänger, kleine Kugeln, Sterne und sonstige Dekoelemente für die Päckchen zu kaufen.

Wer auch gerne mehr als nur Schleifenbänder beim Einpacken von Geschenken benutzt und trotzdem ein kleiner Sparfuchs ist, sollte jetzt weiterlesen!

Ich zeige euch wie ihr weihnachtliche Anhänger in Form von 3D-Sternen ganz leicht selbst machen könnt und zwar aus dem was ihr ohnehin braucht – Geschenkpapier.

Die Sterne sehen modern und raffiniert aus, sind dabei aber gar nicht so kompliziert zu basteln, wie man zunächst denkt. Natürlich sehen die Sterne auch super in Zweigen oder im Weihnachtsbaum aus. Also auf geht’s !

Ihr benötigt:

Und so geht´s:

  1. Aus dem Papier zwei gleich große Quadrate zuschneiden. Meine sind 10 cm x 10 cm. Alle Schritte jeweils mit beiden Papieren durchführen.
    1. Das Blatt zweimal beim Knicken halbieren indem man die geraden Kanten aufeinander faltet, sodass vier gleichgroße Felder entstehen.
      1. Die gegenüberliegenden Ecken zueinander falten, sodass weitere zwei Faltlinien jeweils diagonal entstehen.

      1. Nun jeweils ca. 2 cm an den geraden Kanten auf dem Knick einschneiden.
      2. Vom Einschnitt aus werden jetzt die Zacken gefaltet, indem das Papier auf die aus der Ecke kommende Linie gefaltet wird.
        1. So sollten vier Zacken entstehen, die durch das überlappende Aufeinanderkleben dreidimensional werden. Dies geht mit doppelseitigen Klebeband genauso wie mit Kleber.
          1. Die beiden vierzackigen Sterne werden jetzt mit den flachen Rückseiten versetzt aufeinander geklebt. Hierbei kann man auch schon eine kleine Aufhängung mit einkleben. Es ist aber auch möglich, diese später mit Nadel und Faden in der Sternspitze zu befestigen.

          Übrigens eignen sich die schönen goldenen Klammern, mit denen ich die Sterne an den Geschenktüten befestigt habe auch super, um die Geschenkpapierrollen ordentlich zu verstauen.

          Einen kleinen weiteren Tipp habe ich aber noch, wenn ihr euch jetzt an’s Geschenke einpacken macht. Braucht doch auch altes Geschenkpapier mit auf, um schnell wieder Platz für die Neuerscheinungen zu haben, indem ihr einfach die weiße Innenseite großzügig mit weihnachtlichen Worten beschriftet und diese so zur Außenseite macht.

          Ich habe hier zum Beispiel in großer Schreibschrift „Jingle Bells, Jingle Bells, ….“ auf das Papier geschrieben. So habe ich auch ein Rest Geschenkpapier, dessen Farbe und Muster dieses Jahr eigentlich gar nicht mehr dazu passt, mit aufgebraucht.
          Zudem habe ich eigentlich immer einfarbiges Papier (hier rosa Packpapier) im Haus, denn es ist einfach ein super Allrounder und kann beliebig gestyled werden. Auch dieses wird mit einem dicken Stift und den Worten „merry xmas“ schnell zum Weihnachtspapier.

          Ich wünsche fröhliches Verpacken!

          Eure Lisa

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.