Trockenblumen sind immer noch einer DER Trends schlechthin, auch jetzt für den kommenden Herbst. Man sieht getrocknete Zweige und Blumen häufiger denn je. Damit die getrockneten Schönheiten noch besser zur Geltung kommen, sieht man zur Zeit überall schöne DIY Trockenblumenständer. Diese sind ganz schnell selbst gemacht. So kann man ganz nach Lust und Laune oder Saison die Trockenblumen tauschen.

Und das Coolste daran, das moderne Deko-It-Piece verpasst jeder Ecke ganz schnell etwas Pepp. Der Vorteil von Trockenblumen ist, dass sie besonders nachhaltig sind und man mit der richtigen Pflege ganz lange Freude an dem neuen Dekoelement hat. Ich zeige euch in diesem Beitrag, wie ihr das DIY für euer Zuhause nachbasteln könnt.

diy-trockenblumenstaender

trend-trockenblumen

Step by Step zum trendy DIY Trockenblumenständer

Benötigtes Material:

  • 1 Rechteckleiste (Fichte oder Kiefer)
  • Säge
  • Holzbohrer Größe 4
  • Schleifpapier
  • Washi-Tape oder anderes Klebeband
  • verschiedene Trockenblumen (ich habe hier einen Mini-Trockenblumenstrauß in Rosa verwendet)

Und so wird´s gemacht:

  1. Das Holz in gewünschter Länge absägen (ich habe hier ca. 25cm genommen).
  2. Dann alle Kanten mit dem Schleifpapier etwas abrunden, der Fachmann spricht hier vom Kanten brechen.
  3. Dann mit dem Lineal das Holzstück so unterteilen, dass man versetzt in zwei Reihen Löcher bohren kann. Ich habe hier als Abstand zwischen den Bohrlöchern in jeder Reihe 2cm gewählt, sodass später jeden Zentimeter ein Loch ist.
  4. Damit man das Holz mit dem Bohrer nicht durchbohrt, einfach die gewünschte Bohhrtiefe am Bohrer selbst mit einem Washi-Tape markieren. Dann vorsichtig die Löcher bohren. Danach evtl. nochmals mit dem Schleifpapier nachgehen.
  5. Die Trockenblumen in den gebohrten Löchern arrangieren. Tipp: Besonders schön sieht es aus, wenn man in die hintere Reihe eher längere Stile aufreiht und in die vordere eher die kürzeren. Wenn Stile besonders dünn sind, diese einfach unten ein ganz kleines Stück umbiegen, sodass sie doppelt sind.

So bleiben Trockenblumen lange schön – 5 nützliche Tipps

Damit man an seinem DIY Trockenblumenständer und den aufgereihten Schönheiten ganz lange seine Freude hat, gibt es ein paar einfache Dinge zu beachten:

  1. Trockenblumen mögen es, wie der Name es schon vermuten lässt, gerne trocken. Also eher nicht für Feuchträume oder den Außenbereich geeignet.
  2. Am besten keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen, da die farbigen Varianten sonst verblassen können.
  3. Ab und zu entstauben. Das geht am besten mit einer ganz weichen Bürste oder mit dem Föhn (bei kalter und niedriger Einstellung).
  4. Zu Anfang alle Trockenblumen mit Haarspray einsprühen und somit konservieren. Vor dem Konservieren und Dekorieren die Trockenblumen kurz über Kopf zart schütteln, so fallen lose Teile direkt ab und die Konservierung durch Haarspray hält besser.
  5. Immer zart und vorsichtig mit den Trockenblumen umgehen. Den manche Sorten sind echte Sensibelchen und brechen leicht ab.

details-diy-trockenblumenstaender

trend-diy-trockenblumenstaender

Und wer es doch lieber etwas üppiger und schneller möchte, der stellt einen großen Strauß Trockenblumen in eine opulente Vase. Ein echter Hingucker, egal ob auf dem Regal oder auf einem Beistelltisch. Deko-Tipp: Trockenblumen und Rattan sind eine trendy Knaller-Kombi.

Viele Spaß beim Nachbasteln und Dekorieren.

Eure Mona

trockenblumen-in-grosser-vase

rattantisch-mit-trockenblumenstrauss

Eine Antwort

  1. Avatar
    Nicole

    Ganz tolle, wunderschöne Dekoidee! Ich habe mir gleich einen Ständer aus Eichenholz gemacht und noch einige weitere zum Verschenken. Ich habe ihn mit Trockenblumen von Bloom&Wild geschmückt. Vielen Dank für diese tolle Inspiration!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.