Diesen wundervollen Sommer wird wohl keiner von uns so schnell vergessen! Lange, sonnige und sehr heiße Tage, die uns verführt haben, so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen. Nun nimmt der Herbst langsam Fahrt auf und wir können es uns wieder drinnen gemütlich machen. Dafür möchte ich hier gleich zwei Varianten einer schönen Herbstdeko zeigen.

Wir alle haben unterschiedliche Ideen, wenn es darum geht unser Zuhause zu verschönern. Die einen mögen es sehr clean und minimalistisch, andere wiederum romantisch und verspielt. Wer neben Dekozweigen oder Hagebutten mit Blumen dekorieren möchte, dem bietet der Herbst noch eine große Auswahl an Schnittblumen.

Wer jetzt also Lust bekommen hat, sich eine ähnliche Tischdeko ins Heim zu holen, der kann diesen Schritt-für-Schritt Anleitungen folgen:

Fangen wir mit dem romantischen Blumenstrauß an:

Schritt 1:

Ich habe viele, wild geformte und trockene Gräser gesammelt. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, können die Gräser als eine imposante Basis genutzt werden. Danach mit Blumen auffüllen.

Schritt 2:

Bei der Auswahl der Schnittblumen habe ich auf helle Herbstblumen gesetzt und Blumen wie Rispenhortensien, Schneebeeren und Gorldruten genommen. Sie harmonieren farblich schön miteinander und zaubern ein helles Strahlen auf den Tisch. In der etwas dunkleren Jahreszeit ist jeder Funken heller Farbe ein gern gesehener Lichtblick.

Schritt 3:

Nachdem ich alle Blumen zusammen hatte, habe ich die Gräser auf eine ähnliche Höhe gekürzt und in die bauchige Vase von DEPOT gestellt. Die weite Öffnung der Vase bietet eine perfekte Ausgangsform. Das getrocknete Gras wird zu einer stabilen Basis für das weitere Stecken. Man kann so ohne weitere Hilfsmittel die Vase füllen und ohne große Mühe entsteht ein großer Strauß, den man nicht noch zusätzlich binden muss.

Schritt 4:

Weiter ging es mit Blumen putzen, was in meinem Fall bedeutete, dass ich fast alle Blumen von grünen Blättern gefreit habe. Blätter ziehen den Blumen Energie und die Blume hält länger, je weniger Blätter dran sind. Erst dann habe ich die Blumen mit einem Schrägschnitt auf die gewünschte Länge gekürzt.

Schritt 5:

Die Gräser geben bereits einen natürlichen Look vor und genauso wie bei den Gräsern, muss man beim Kürzen und Stecken der Blumen nicht allzu genau arbeiten, denn der wilde Look ist gewollt und nimmt die Formen der Natur auf.

Schritt 6:

Weil die Goldrute die größten Blüten hat, habe ich zuerst die Goldrute im Gras verteilt, wobei ich darauf geachtet hab, dass die Blumen sowohl schräg, als auch gerade in die Vase kommen. So entstehen unterschiedliche Höhen und es kommt eine schöne Dynamik in den Strauß.

Schritt 7:

Als letzten Schritt musste ich nur noch helle Akzente setzen und habe abwechselnd weiße Rispenhortensien und Schneebeeren in die Vase gesteckt. So schnell und einfach lässt sich eine romantische Herbstdeko zaubern.

Wer es ein bisschen weniger opulent mag, kann eine viel einfachere Idee aufgreifen, die minimalisitsche Herbstdeko:

Schritt 1:

Die Form der Vasen ist bereits schon so interessant, dass ich diese noch zusätzlich betonen wollte und bewusst den Wasserspiegel in den vorgegebenen Knick der Vase gesetzt habe. Dadurch entsteht ein ruhiges Bild und dem minimalistischen Styling steht nichts mehr im Wege.

Schritt 2:

Zu der schönen, rauchigen Farbe der Vasen passen dunklere Blumen und das ist auch der Grund, warum ich mich für Schilf und leicht lila gefärbte Gräser entschieden habe.

Schritt 3:

Genau wie bei dem Strauß zuvor habe ich die Gräser von überschüssigen Blättern befreien müssen, damit möglichst wenig von den plüschigen Köpfchen ablenkt.

Schritt 4:

Beim Kürzen des Schilfs habe ich genau darauf geachtet, dass die Stengel die gleiche Höhe haben, denn so entsteht ein ordentlicher Eindruck, der zum minimalistischen Styling passt.

Schritt 5:

Um eine ruhige Wirkung zu erzielen, habe ich nur drei Schilfstängel pro Vase verteilt und diese in gleichem Abstand zueinander ausgerichtet.

Danach noch die Gräser zwischen dem Schilf verteilen und so schnell war auch schon das minimalistische Styling fertig.

Ich wünsche viel Freude beim Nachbasteln und einen sagenhaft schönen Herbst!

Eure Anastasia

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.