Als Sommermädchen fällt mir der Abschied vom Sommer immer besonders schwer. So habe ich auch jedes Jahr so ein leichtes mentales Spätsommertief, wenn sich der Sommer verabschiedet. Dann versinke ich vorübergehend in Melancholie und versuche mir den Sommer noch etwas zu verlängern. Dennoch fange ich jetzt nach dem Ende der Sommerferien langsam an die maritime Hochsommerdeko im und rund ums Haus wegzuräumen. Schon so richtig die Herbstdeko auszupacken wäre mir jetzt aber noch etwas zu früh. Und so habe ich mich schon vor Jahren entschieden, eine zusätzliche Jahreszeit in der Deko einzuführen… den Spätsommer.

Draußen zuhause!

Im Moment bietet der spätsommerliche Garten allerlei wunderschönes für eine natürliche Übergangsdeko. Da kann man sich gerne mal im eigenen Garten bedienen, um eine spätsommerliche Ecke zu dekorieren.

Die Tage werden langsam kürzer, die Temperaturen etwas frischer, doch der ein oder anderen Spätsommerabend lässt sich bestimmt noch draußen verbringen. Und darum habe ich schon einmal die erste Ecke draußen umdekoriert, mein geliebtes, weißes Vintagetischchen im Vorgarten. Ich liebe es, daraus einen saisonalen Blickfang im Eingangsbereich zu machen und zeige euch heute an diesem Beispiel ein paar Dekoideen für den sanften Übergang zwischen Sommer und Herbst.

Die Trendfarbe im Herbst: Rot

Die Betonung bei meinem Arrangement liegt auf Spätsommer mit einem leichten Touch Richtung Herbst, doch nicht zu sehr. Dies erreicht man zum Beispiel durch Gräser, die zudem noch eine gewisse Leichtigkeit ins Spiel bringen. Oder auch durch Hortensien, die zum Teil schon eine leichte Verfärbung haben. Auch der Hopfen ist reif und als spätsommerliche Übergangsdeko super, zumal das Grün seiner Dolden auch im getrockneten Zustand atemberaubend schön ist. So bleibt das Ganze luftig und leicht, setzt sich aber trotzdem von der Sommerdeko ab und ist trotzdem nicht zu herbstlich…

Die Farben halte ich allgemein noch etwas gedeckter, zum Beispiel bei dem Kissen auf dem Stuhl, bei den Blumen setze ich bewusst auf Weiß und Altrosa, sowie ein ganz ganz wenig Rot, damit sich die Farbe der Etagere nochmal irgendwo wiederfindet. Der Herbst fängt ja gerade erst so langsam an, und im Laufe der Zeit kann man sich farblich ja noch steigern, finde ich.

DIY Herbstetagere

Dieses Farbschema findet sich auch auf den einzelnen Ebenen der Etagere wieder. Den größten Teller ganz unten habe ich nur mit einem zarten selbstgebundenen Hortensienkranz bestückt. Er bildet die Basis und ist auch total schnell und einfach selbstgemacht. Jetzt zum Ende des Sommers haben die Hortensienblüten ihre Herbstfärbung angenommen und sind somit gut zum Trocknen und für Kränze geeignet. Es ist gerade für Kränze wichtig, nur die bereits verfärbten Blüten zu nehmen, ansonsten sieht der Kranz nur ganz schnell welk aus und trocknet nicht ordentlich. Und ich will ja schließlich die ganze Herbstzeit über Freude daran haben. Als Basis des Kranzes habe ich mir einen Ring aus grünem Draht gebastelt, an dem ich dann Blüte an Blüte mit einem goldenen Wickeldraht festgebunden habe.

Die zweite Ebene ist passend zur Farbe der Etagere und zur Farbe unseres Hauses in Rot gehalten. Hier findet man Flechten, Beeren, Früchte und kleine rote Blätter.

Ganz oben wird es spätsommerlich grün, mit frischen Eicheln und sattgrünen Hopfendolden.

Und weil noch etwas Platz auf dem Tischchen war, haben sich zu der Etagere noch ein paar Äpfel, einmal rein zur Deko aus Metallic, einmal Essbare aus dem Garten, gesellt, sowie Pinienzapfen, die die Kinder im Urlaub gesammelt haben.

Das Hängetablett über dem Tisch schmückt ein kleiner Blumenstrauß mit Dahlien-, Sonnenhut-, Sedum- und Hortensienblüten aus dem Garten. Die beiden Holzpilze, umrahmt von einer Hopfenranke, bringen einen leichten herbstlichen Touch mit in die Spätsommerdeko ein.

Sommerliche Elemente vereint mit ein paar ersten Herbstboten… Ich muss sagen, ich fühle mich super damit. Außerdem fällt mir so der Abschied vom Sommer leichter.

Herzliche Grüße aus dem Süden und viel Freude beim Dekorieren.

Eure Felicia von imrotenschwedenhaus

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.