Endlich ist der Trend „Babyshower“ oder wie hier meistens „Babyparty“ genannt, auch in Deutschland angekommen. Denn das heißt, es gibt neben Geburtstagen, Hochzeiten und Junggesellinnenabschieden einen weiteren Grund für schöne Deko, Überraschungen und Bastelnachmittage! Bei einer Babyparty wird die werdende Mama meist von ihren Freundinnen mit einer kleinen Überraschungsparty verwöhnt. An diesem Nachmittag werden z.B. Bodys bemalt und kleine Spiele oder Wetten zum Geburtstag oder Namen des Ungeborenen veranstaltet. Es wird gemeinsam gegessen und zum Teil werden auch hier schon Geschenke für das Baby übergeben.


Ein Klassiker ist dabei eine sogenannte „Windeltorte“. Hierfür werden Windeln in die Form einer Torte gebracht und gerne mit kleinen Geschenken oder Geld/Gutscheinen ergänzt.
Der praktische Wert dieses Geschenks kann mit einer 1 mit Sternchen bewertet werden, denn Windeln braucht man als frisch gebackene Mama ja immer!

Deshalb würde ich sagen, Ende der vielen Worte: Ich zeige euch jetzt wie ihr eine schöne Windeltorte selber machen könnt, die dann ein cooles Highlight auf dem Geschenketisch einer jeden Babyparty abgibt.

Windeltorte selber machen: Das braucht ihr!

Für meine Variante habe ich folgendes Material verwendet:

  • 94 Windeln
  • 2 weiße Mullwindeln zum Umwickeln (alternativ geht auch Geschenkpapier, seht ihr an der untersten Ebene)
  • breites Juteband und Dekostoff/Tüll
  • Kunstblumen/Eukalyptus
  • Eine Rolle zur Fixierung der Etagen (hier z.B. leere Rolle von Alufolie)
  • Caketopper
  • Schnur, Schere, Kleber und runde Formen unterschiedlich groß (hier z.B. Springform und Tablett)

Und so geht’s:

  1. Teilt die Windeln wie folgt auf:
  2. 57 Stück für die größte und unterste Etage (ergibt ca. 35 cm Durchmesser)

    30 Stück für die Mitte (ergibt ca. 25 cm Durchmesser)

    7 Stück für die oberste Etage (ergibt ca. 15 cm Durchmesser)

    Achtet bei allen Schritten darauf, dass ihr die jeweiligen Etagen schön fest zusammenschnürt, nur so erhaltet ihr Stabilität.

    1. Bindet die 7 Windeln für die obere Etage mit einer Schnur zusammen. Wiederholt dies außerdem mit 7 Windeln, die für die unterste Etage vorgesehen sind.
      1. Teilt die übrigen 50 Windeln der unteren Ebene in kleine Stapel auf und legt die Windeln dabei leicht versetzt aufeinander.
        1. Stellt ein Bündel aus 7 Windeln in die Mitte euer größten Form (hier das Tablett) und legt die Stapel drum herum. Anschließend alles mit einer Schnur außen herum fixieren.
          1. Für die mittlere Ebene habe ich einfach alle Windeln in die Springform gesteckt und ebenfalls anschließend mit einer Schnur fixiert. Diese kann man am oberen Rand der Form um die Windeln legen und sie leicht zusammen ziehen. Nach dem Öffnen der Springform kann man die zusammengepressten Windeln dann an der Schnur heraus heben.
            1. Stapelt nun die drei Teile und steckt dabei durch die Mitte aller drei Teile die Rolle, so erhaltet ihr den klassischen Torten Look und alles bleibt an seinem Platz.
              1. Jetzt werden die Außenkanten nach Belieben mit Bändern, Mullwindeln oder Geschenkpapier umwickelt, um einen einheitlicheren Look zu erhalten. Das Juteband lässt sich gut mit einem Tacker fixieren.
                1. Die Kunstblumen können schließlich je nach Geschmack an die Torte gesteckt werden. Hierzu habe ich unter anderem einen Holzstab (Schaschlikspieß) der Photobooth Accessoires genommen und diesen mit etwas Draht an eine große Kunstblüte befestigt. Diese lässt sich dann ganz einfach in die Torte stecken. Statt Draht kann natürlich auch Kleber verwendet werden. Die übrigen Blumen und Zweige sowie den Caketopper habe ich direkt in die Torte gesteckt. Fertig – so einfach könnt ihr eine Windeltorte selber machen!

                Süße Dekoration für eure Babyparty!

                Damit die Windeltorte nicht so alleine auf dem Geschenketisch steht, haben sich noch die süße Giraffe und der Koalabär dazu gesetzt. Viele weitere Geschenke für die ersten Lebensjahre findet ihr hier.

                Aber auch für die werdende Mama darf es etwas Deko sein :) Der Metallring auf Fuß lässt sich für jeden Anlass und jede Saison individuell dekorieren. Für unsere Babyparty haben wir passend ein paar Zweige Eukalyptus mit den Photobooth Baby an den Ring gebunden.

                Es wird ein Mädchen? Dann geht’s hier zur Babyparty in Rosa.

                Es wird ein Junge? Dann geht’s hier zur Babyparty in Blau.

                Viel Spaß beim Basteln und Verschenken wünscht

                Lisa von @creativ.wifey

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.