Nicht erst seit gestern sieht man einen Trend wieder aufkommmen: der Boho Chic beziehungsweise Boho Stil. Aber was versteht man wirklich darunter? Boho Chic ist eine Abkürzung für „Bohemian“ und steht für eine unkonventionelle Wohnkultur. Dieser Trend entstand am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts als sich bei Künstlern und Philosophen Widerstand gegen die steife Lebensweise regte. Weiter ging es mit den Hippies: Sie lebten den Boho Stil in einer bunten und farbenfrohen Wohnkultur aus.

Ihr möchtet euer zuhause in einem gemütlichen Boho-Look dekorieren? Dann zeige ich euch in diesem Beitrag eine einfache DIY Wanddeko für euer Wohnzimmer.

DIY Wanddeko für euer Wohnzimmer in Boho Stil

Wir brauchen für den DIY Wanddeko nur 4 „Zutaten“:

  • zwei goldene Metallringe in Groß und Klein
  • Wollgarn ca. 50-60 Meter
  • eine Schere

Schritt-für-Schritt zur DIY Boho Wanddeko

  1. Zuerst legen wir die beiden unterschiedlich großen Ringe so ineinander, dass sie sich an einer Stelle berühren und verbinden sie mit dem Wollgarn.
  2. Danach schneiden wir ca. 50-60, 1 Meter lange Garnstränge vom Wollgarn ab.
  3. Diese werden nun in Schlaufenform, parallel zur Verbindungsstelle oben, unten am großen Ring gebunden.
  4. Wenn alle Wollgarn am unteren Ringen befestigt sind, schneiden wir diese zu einer Keilform. Dazu habe ich als Hilfe einen Zollstock an die Außenseiten gelegt.
  5. Fertig – Die DIY Boho Chic Wanddeko ist nun bereit aufgehängt zu werden!


Ich habe mich mit Schwarz für eine Farbe entschieden, die bei uns gut ins Wohnzimmer oder auch in die Küche passt, aber gerne könnt ihr diese Boho Chic Wanddeko auch knallig gestalten.
Im Übrigen eignen sich die Metallringe ganz hervorragend als Kranzrohlingen wie z.B. für die Pampasgraskränze.

„Boho Chic“ für zu Hause? So klappt es!

Wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, aber noch keine richtigen Vorstellungen habt wie ihr den Look in euren vier Wänden umsetzen könnt, dann kommen jetzt meine ultimativen Styling-Tipps:

  • Besucht Flohmärkte und Secondhand Shops, dort wird man oft fündig, wenn es um Accessoires aus den 70er Jahren geht. Oder durchstöbert den Keller/Dachboden der Eltern und Großeltern. Ob ein bunter Wandteppich eine Bambuslaterne oder auffällige Decken all diese Accessoires könnt ihr für den Boho Chic verwenden.
  • Während es bei einige anderen Wohnstilen darum geht Klarheit zu schaffen und nur einige persönliche Gegenstände als Dekoelemente einzusetzen, darf man beim Boho-Chic so richtig austoben. Holt die persönlichen Gegenstände und Fotos aus der Versenkung und verteilt sie im Zuhause. Dabei darf auch ein Sperrmüllfund gern Platz neben einem Designerstück nehmen.
  • Was beim Bohemian Style definitiv nicht fehlen darf, sind zwei Sachen: Makramee und Bambus. Die schönen Bambusmöbel und die Makramee Accessoires gehören für mich einfach dazu und spiegeln die Zeit der Hippies gut wieder. Umkompliziert, naturbezogen und verbunden mit einem leichten Lebensgefühl.
    Den Boho-Chic könnt ihr in jeder Wohnung oder Haus umsetzen. Ihr braucht weder glamouröse Möbel, noch viel Platz dafür. Denn wie so oft, kann man mit einfachen Handgriffen und ein paar Accessoires wie Laternen, Übertöpfen und Kissen sich diesen Wohnstil nach Hause holen. Und was beim Boho-Stil außerdem nicht fehlen darf, ist Wandschmuck und diesen könnt ihr ganz einfach selber basteln.

Nun ist es so, dass ich mich in einen Dekoanhänger verguckt habe und diesen habe ich dann noch kurzer Hand an unsere vorhandene Deko angepasst. Die abgeschnitten Quasten werfe ich übrigens nicht weg, denn diese kann man wunderbar an 4 Ecken einer Kissenhülle nähen und verleiht einem Kissen so den Boho-Chic touch. Aber nun zu dem Dekoanhänger:

5-Minuten-DIY Dekoanhänger in Boho Chic

Ihr benötigt für diesen Dekoanhänger folgende Materialien:

  • Dekoanhänger oder ihr könnt stattdessen auch den Metallring verwenden
  • unterschiedliche Quasten oder Makramee-Garn

Dekoanhänger in Boho Chic: Schritt-für-Schritt

  1. Als erstes schneiden wir die orangefarbenen Quasten ab. Wie oben schon erwähnt eignen sie sich super für ein Upcycling, vor allem für die kommende Herbstzeit.
    1. Bei den beigefarbenen Quasten habe ich mich für 2 unterschiedliche Varianten entschieden, dass macht das Dekoelement etwas lebendiger. Zudem spiegeln sich in den untereren Quasten, mit den Goldfaden, der Farbton des Metalls wieder. Die unteren Quasten habe ich einfach ineinander gezogen, ähnlich wie die Schlaufen von oben und genau so angeordnet wie die Originalquasten.
      1. Bei der oberen Quaste habe ich mit einem Makrameegarn den Holzring mit dem Metallring verbunden. Und fertig ist der Boho Dekoanhänger passend zu unserer Einrichtung.
        Die DIY Wanddeko für euer Wohnzimmer passt auch super zu den Pampasgraskränzen sowie zu dem Wasserhyazinthen-Teller.

      Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Dekorieren und Basteln eurer Wanddeko,
      Eure Evi von Deko-Hus

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.