Makramee stammt aus dem orientalischen Sprachgebrauch und bedeutet so viel wie weben. Schon in den 70er Jahren boomte diese Knüpftechnik. Makramee-Objekte wie Kissen, Wandteppiche, Blumenampeln, Taschen ja sogar Makramee-Vorhänge wurden in mühevoller Handarbeit hergestellt. Makramee war aus keinem Wohnzimmer wegzudenken. Und auch heute wird wieder geknotet, denn Makramee feiert sein großes Comeback! Somit bringen Dekorationen aus Makramee ein wenig Vintage-Flair in unser Zuhause. Ich zeige Euch eine einfache DIY Makramee Anleitung für das neue Zuhause Eurer Blumen und Pflanzen.

DIY-Blumenampel mit Makramee Anleitung

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Zurzeit besonders beliebt bei allen Pflanzenfreunden sind Blumenampeln aus Makramee. Egal ob vintage, nordischer oder moderner Einrichtungsstil – mit diesen selbst geknüpften Blumenampeln setzt ihr individuelle Akzente in eurem Zuhause. Zugegeben manche Makrameearbeit schaut vielleicht etwas kompliziert und arbeitsaufwendig aus. Doch es gibt auch einfache Variationen für weniger geübte Hände. Beispielsweise könnt ihr mit Grundknoten, die sehr einfach zu knüpfen sind, wundervolle Ergebnisse erzielen.

Material für unsere Makramee Anleitung

Und so wird’s gemacht:

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

1. Schneidet mit der Schere acht gleich lange Schnüre von der Jutekordel ab. Je nachdem wie groß eure Makramee Blumenampel werden soll, benötigt ihr zwischen vier und fünf Meter lange Fäden.

2. Nun legt ihr die Schnüre zur Hälfte zusammen und befestigt sie mit Hilfe einer Schlaufe an einem Holzring. Als Aufhängevorrichtung für eure Blumenampel könnt ihr beispielsweise einen gewöhnlichen Gardinenring verwenden.

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

3. Befestigt nun den Ring an einer Halterung. Das kann zum Beispiel ein Tür- oder Fenstergriff sein. Ich habe einen Nagel an einer alten Holzplatte angebracht, an dem ich meine Makrameearbeit aufhängen kann. Funktioniert auch prima.

4. Jetzt beginnt ihr mit dem Knüpfen. Teilt zuerst die Fäden in zwei Hälften so, dass ihr je 8 Fäden bekommt. Nun bildet ihr mit dem äußeren Arbeitsfaden eine Schlaufe nach links. Dann den Faden, wie auf dem Bild zu sehen ist, durch diese Schlaufe ziehen. Wir erhalten somit den sogenannten Halben Schlag.

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

5. Nachdem ihr ungefähr ein Stück von sechs Zentimetern auf beiden Seiten diesen Grundknoten geknüpft habt, nehmt ihr nun alle Fäden zusammen und knüpft abermals den Halben Schlag. Je nach Belieben könnt ihr die Anzahl der Knoten variieren. So wie es euch am besten gefällt.

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

6. Nun bindet ihr alle Fäden mit einem Knoten zusammen. Zuletzt nach Belieben die Schnüre mit der Schere kürzen. Nun ist unsere Makramee Blumenampel bereits fertig zum Bepflanzen.

Makramee Blumenampel mit farbigen Akzenten

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Für alle, die es gerne ein wenig bunt mögen, habe ich noch eine weitere Knüpfvariante. Bei dieser Makramee Blumenampel habe ich je vier Juteschnüre mit dem sogenannten Wickelknoten umwickelt. Dazu habe ich blaue Jutekordel verwendet. Ihr bildet mit der blauen Kordel eine nach unten zeigende Schlaufe. Nun wickelt ihr die Kordel um die Schlaufe als auch um die Schnüre und führt das Ende des Fadens durch die untere Schlaufe. Dann zieht ihr am oberen Faden so lange, bis die untere Schlaufe nicht mehr zu sehen ist. Da der Knoten nun in der Mitte des Gewickelten verschwunden ist, könnt ihr den noch sichtbaren Faden kurz abschneiden. Anstelle der blauen Jutekordel könnt ihr natürlich auch bunte Holzperlen einflechten. Ob bunt, verspielt oder minimalistisch – es gibt vielerlei Möglichkeiten eine Makramee Blumenampel zu gestalten. Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

 Kollektion Magical Mykonos

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Ihr habt Lust auf Sonne, Strand und Meer? Dann macht doch mit mir einen kleinen Abstecher nach Griechenland und holt euch mit der neuen Kollektion Magical Mykonos von DEPOT Meeresfeeling  zu euch nach Hause. Verschiedenste Dekoaccessoires in leuchtendem Blau kombiniert mit strahlendem Weiß zaubern die Farben des Meers in euer Zuhause. So lässt es sich träumen fernab vom Meer von Sonne, Strand und Urlaub.

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Aus der Sommerkollektion Magical Mykonos stammen auch die beiden Pflanzgefäße in zwei Größen (bauchig und länglich) für meine selbstgemachten Blumenampeln. Inspiriert vom griechischen Stil bringen diese Terrakotta Krüge den Zauber von Mykonos in euer Zuhause.

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Eigentlich sind es Speiseteller, doch auch als Wanddeko machen sich die handgefertigten Teller aus Ton einfach klasse. Klebt einfach auf die Rückseite der Teller einen Klebehaken oder ein Klebepad und schon zaubert ihr eine sommerlich frische Wanddeko mit griechischem Flair.

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Als Überwurf für mein Tagesbett dient das Strandtuch Mykonos in den typischen Farben Griechenlands. Damit auch wirklich Urlaubsfeeling aufkommt, dürfen kuschelige Kissen natürlich auf keinen Fall fehlen. Farblich passend zur restlichen Deko findet ihr in der Kollektion Magical Mykonos sämtliche Kissen im Mykonos-Look.

Selbstgemachte Makramee Blumenampel

Umgeben von all der wunderbaren Deko lege ich mich jetzt ein wenig auf mein gemütliches Tagesbett und träume von der griechischen Sonne, vom blauen Meer und vom weißen Strand. Euch wünsche ich gutes Gelingen mit eurer Makramee Blumenampel und natürlich viel Spaß beim Dekorieren.

Alles Liebe und bis zum nächsten Mal,
Christine

Eine Antwort

  1. Avatar
    Stella

    Ach das ist ja eine schöne Art sich hängende Blumentöpfe zu machen, kannte ich noch gar nicht! :) Ich habe mir erst meinen Wintergarten neu möbliert und mir eine gemütliche Ecke mit Hängematte von https://haengemattenshop.com eingerichtet. Bis eben hat mir noch die richtige Deko gefehlt aber Blumentöpfe an Makramees finde ich eine tolle Idee! :)

    LG
    Stella

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.