Die schwangere Freundin, Schwester oder Kollegin mit einer Babyparty überraschen? Unbedingt. Der neue Lebensabschnitt muss ja schließlich gebührend gefeiert werden. Babypartys kommen aus Amerika und werden seit einigen Jahren auch in Deutschland immer mehr gefeiert. Es macht aber auch einen Riesenspaß, sich leckere Kleinigkeiten, Spiele, süße Deko und Geschenke auszudenken. Damit ihr auch an alles denkt und nichts vergesst habe ich euch eine kleine Checkliste für Babyparty Ideen zusammengestellt. Außerdem gibt es dann noch drei einfache und schnell gemachte Leckereien für euren Sweettable.

Termin

Eine Babyparty wird in der Regel im letzten Drittel der Schwangerschaft gefeiert. Damit auch alles klappt fangt am besten 1-2 Monate vorher mit der Planung an.

Location

Soll die Babyparty nicht bei euch zu Hause stattfinden, dann solltet ihr euch rechtzeitig um eine schöne Location kümmern. Toll sind auch Babypartys im Garten oder auf einer Wiese. Hier solltet ihr eine Alternative in der Hinterhand haben, falls an diesem Tag Regen und schlechtes Wetter die Feier draußen ins Wasser fallen lassen.

Budget

Legt eine Summe fest, die ihr untereinander aufteilt. Um Geld zu sparen kann man natürlich auch einiges an Deko und Süßem selber herstellen.

Einladungen für die Babyshower

Steht die Location und evtl. sogar ein Motto oder eine Farbe, dann solltet ihr die Einladungskarten etwa 6 Wochen vorher verschicken.

Deko für die Babyparty

Was ihr braucht:

Buffetdeko

Das Highlight einer jeden Babyparty ist der liebevoll dekorierte Sweettable. Das könntet ihr dafür gebrauchen:

Buffetplanung

Ein hübscher Sweettable will gut geplant sein, denn je nachdem, wie viele Gäste kommen, reichen oft auch Cupcakes und andere leckere Kleinigkeiten. Wer mag, backt natürlich ein Törtchen. Süßigkeiten zum Naschen dürfen selbstverständlich nicht fehlen, aber auch den ein oder anderen herzhaften Snack solltet ihr mit einplanen. Klärt bei den Gästen vorher ab, ob es Unverträglichkeiten gibt und wer was macht bzw. mitbringt. Erkundigt euch vorher nach den Vorlieben der werdenden Mami und vergesst nicht, dass Schwangere nicht alles essen bzw. trinken dürfen.

Baby-Party Spiele

Überlegt euch Spiele, schreibt sie auf und organisiert etwa 1 Woche vorher alle Utensilien dafür. Denkt auch unbedingt daran, euch eine Ecke für Fotos einzurichten. Dafür eignet sich dieses Photoboote-Set übrigens ganz wunderbar.

Geschenke

Erstellt eine Geschenkliste, sodass am Ende nicht nur Bodys und Windeln zusammenkommen. Am Ende des Tages freuen sich auch die Gäste über süße Kleinigkeiten, die ihr in schlichten Windowbags verpacken könnt.

3 einfache Ideen für den Babyparty-Sweettable 

Rezept Zuckerstreusel-Salzstangen (das PDF zum Herunterladen findest Du hier)

Zutaten

  • 1/2 Packung XXL-Salzstangen
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • Zuckerstreusel, rosa und hellblau

Und so geht’s:

1. Die Kuvertüre hacken und über einem heißen, nicht mehr kochenden, Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Salzstangen zu 1/3 in Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und mit Zuckerstreuseln bestreuen. Liegend oder stehend trocknen lassen.

Rezept Mini-Eiswaffel-Pops (das PDF zum Herunterladen findest Du hier)

Zutaten

  • 160 g heller Kuchenteig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 g Frischkäse
  • 7 Mini-Eiswaffeln
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • Zuckerstreusel

Und so geht’s:

  1. Den Kuchenteig zerbröseln, dunkle Ränder bei Bedarf vorher abschneiden.
  2. Zitronensaft und Frischkäse zu den Kuchenbröseln geben und zu einer geschmeidigen Masse kneten.
  3. 7 gleich große Kugeln formen. Diese auf die Mini-Eiswaffeln setzen, in kleine Gläser stellen und etwa 20 Minuten im Kühlschrank kühlen.
  4. Währenddessen die Kuvertüre hacken und über einem heißen, nicht mehr kochenden, Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  5. Die Eiswaffel-Pops kopfüber in die Kuvertüre dippen, abtropfen lassen und zum Festwerden in ein Glas mit Zucker stellen. Sofort mit Zuckerstreuseln verzieren.

TIPP: Wenn ihr die Eiswaffel vorher zur Hälfte mit Zuckerstreuseln füllt, dann Rascheln die Pops wie kleine Babyrasseln. ;-)

Rezept Wölkchen-Cupcakes (das PDF zum Herunterladen findest Du hier)

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Zucker
  • 220 g weiche Butter
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier, raumtemperiert
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Buttermilch

Für das Frosting:

  • 50 g weiche Butter
  • 90 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g Mascarpone
  • 400 g Frischkäse
  • Lebensmittelfarbgel, rosa oder hellblau

Für die Deko:

  • 24 Marshmallow-Wolken
  • Zuckerstreusel, weiß oder hellblau

Sonstiges:

  • 24 Muffinförmchen
  • 2 Spritzbeutel
  • 1 große Sterntülle (17 mm)
  • Rührschüssel, Küchenwaage, Muffinblech, Handrührgerät

Und so geht’s:

  1. Für den Teig den Backofen auf 175° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit den Papierbackförmchen auslegen.
  2. Butter und Zucker aufschlagen, Salz und Vanillepaste unterrühren.
  3. Eier nacheinander einzeln dazugeben und etwa eine halbe Minuten weiterschlagen. Zitronenabrieb unterrühren.
  4. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Buttermilch unterziehen. Nicht zu lange, nur so lange wie nötig.
  5. Die Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und im vorgeheizten Backofen etwa 17 Minuten goldgelb backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
  6. Aus dem Ofen holen, vorsichtig aus der Form heben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Das Muffinblech mit neuen Papierbackförmchen auslegen, den restlichen Teig darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 17 Minuten goldgelb backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
  7. Für das Frosting die Butter hell aufschlagen. Puderzucker sieben und löffelweise unter die Butter schlagen. Die Masse muss klümpchenfrei sein.
  8. Zitronensaft und Mascarpone unterrühren. Den Frischkäse dazugeben und zu einer glatten Masse rühren. Nicht zu lange- Frischkäse kann man recht schnell flüssig rühren.
  9. Das Frosting auf 2 Schälchen verteilen, nach Belieben einfärben und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  10. Das Frosting auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen, mit Marshmallow-Wolken und Zuckerstreuseln dekorieren und sofort servieren.

TIPPS:

Die Cupcakes können bereits am Vortag gebacken werden. Abgekühlt und luftdicht lagern.
Das Frosting idealerweise erst am Partytag zubereiten und etwa 1 Stunde vor der Feier aufspritzen.

Und jetzt? Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und Feiern.

Für noch mehr Backinspiration schaut auf meinem Blog Emma´s Lieblingsstücke vorbei.

Habt es fein!

Eure Emma

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.