Golden Milk und wärmender Milchreis mit geschmorten Zwetschgen und geröstetem Chai-Buchweizen

Diese Frühstücksidee ist perfekt für kalte Spätsommertage, den Herbst oder einfach wenn der Körper nach Wärme verlangt.  Wenn es langsam ein bisschen kühler wird, die Tage wieder etwas kürzer werden und man sich schon auf den gemütlichen Herbst freuen kann, erfüllt dieses Rezept unsere Küche mit warmen, aromatischen Duftnoten.

Natürlich kann man Milchreis zu jeder Jahreszeit aus seiner Schale löffeln, aber wenn es draußen kühl und ungemütlich ist, fühlt es sich gleich noch ein Stückchen wohltuender an. Ein aromatisches Fruchtragout aus Zwetschgen und gerösteten Buchweizen machen dieses Frühstückchen erst zu etwas ganz Besonderem.

Habt ihr schon mal gerösteten Buchweizen probiert? Seit ein paar Wochen bin ich fast süchtig nach diesem Topping. Ich röste mir wöchentlich eine große Portion Buchweizenkörner mit Gewürzen und Honig und streue diese dann über mein Joghurt oder eben über meinen Milchreis. Einfach köstlich und vor allem schön crunchy.

COFFEE IS ALWAYS A GOOD IDEA!

Jeden Morgen kochen mein Lieblingsmensch und ich uns gemeinsam Kaffee, meist mit dem Espressomaker und schlürfen diesen dann auch gleich noch im Bett aus. Ein guter Kaffee am Morgen vertreibt ganz schnell ein paar kleine Sorgen.

Seit einer Weile schlürfe ich aus meinem Henkelbecher auch sehr gerne ‚Golden Milk‘, `Goldene Milch`oder ‚Kurkuma Latte‘. Mir gefällt der Ausdruck Goldene Milch ein kleines Stückchen besser – das klingt so schön edel. Dafür erhitze und schäume ich mir immer Milch auf und verrühre diese dann mit etwas Kurkuma, Zimt, Honig und Pfeffer. Kurkuma enthält den Pflanzenstoff Curcumin. Der zahlt sich durch lauter positive Wirkweisen aus: Er soll reinigen und Energie spenden, die Verdauung fördern, den Stoffwechsel regulieren und enthält antioxidative sowie entzündungshemmende Inhaltsstoffe. Ein Gewürz das gut schmeckt und dazu noch so gesund ist – ich glaube ihr solltet eure Kurkumavorräte gleich mal nachfüllen.

Die Goldene Milch eignet sich perfekt als Wachmacher am Morgen oder auch als Schlummertrunk vor dem Schlafengehen, damit unser Körper auf eine natürliche Art und Weise zur Ruhe kommt. Hierfür muss die Umgebung und Atmosphäre natürlich auch stimmen. Besonders gerne halte ich mich in meinem Bett auf. Oft frühstücke ich im Bett – mit meinem klappbaren Tablett sehr komfortabel und schön.

ZUTATEN (für zwei große Portionen):

Für den Milchreis:

  • 1 l Vollmilch (oder Mandelmilch, Kokosmilch…)
  • 250 g Milchreis
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • Abrieb einer ½ Bio-Orange
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 EL Honig (oder Zucker, je nach Belieben)

ZUBEREITUNG:

  1. Die Milch in einen großen Topf geben und mit der ausgekratzten Vanilleschote (Mark & Schote in die Milch), Zimtstange, 2 EL Honig (oder Zucker) und einer Prise Salz aufkochen.
  2. Den Milchreis zugeben und das Ganze bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Bis die Milch eingekocht und der Milchreis schön cremig ist.
  3. Den fertigen Milchreis mit Orangenabrieb und Honig abschmecken und in einer passenden Schale/Schüssel anrichten.

Für die geschmorten Zwetschgen:

  • 10-12 Zwetschgen
  • ½ TL Kokosöl oder Butter
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • 2 Sternanis

ZUBEREITUNG:

  1. Die Zwetschgen entkernen und halbieren.
  2. Das Kokosöl/die Butter in einer Pfanne oder kleinem Topf schmelzen. Die Zwetschgen mit dem Zucker hineingeben und leicht anschwitzen.
  3. Die Gewürze und den Ahornsirup zugeben, gut vermengen und alles bei kleiner Hitze etwa 15-20 Minuten weich dünsten, bis die Zwetschgen in dem Sud schön glänzen.

Für den gerösteten Chai-Buchweizen:

  • ½ TL Kokosöl oder Butter
  • 4-5 EL Buchweizenkörner
  • 50 g Walnüsse, grob gehackt
  • ½ TL Chai Gewürz (Zimt, Kardamom, Ingwer, Orange, Vanille)
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup

ZUBEREITUNG:

  1. Das Kokosöl/die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen. Den Buchweizen, die Walnüsse und die Gewürze zugeben.
  2. Bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten rösten, dabei immer wieder umrühren. Zuletzt den Honig/Ahornsirup unterrühren.
  3. Den Buchweizencrunch auf einen Teller verteilen (sonst klebt er euch zusammen) und abkühlen lassen.

Für die Goldene Milch: (2 Tassen)

  • 400 ml Vollmilch (oder Mandel-, Hafer- Sojamilch)
  • ½ TL Kurkuma, gemahlen
  • ¼ TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup
  • 1 kleine Prise Pfeffer, frisch gemahlen

ZUBEREITUNG:

  1. Die Milch erhitzen – am Herd oder mit dem Milchschäumer erhitzen & gleichzeitig aufschäumen (winwin).
  2. Kurkuma, Zimt und Pfeffer in die Tassen geben. Etwas Milch dazugießen, glattrühren, mit der restlichen Milch aufgießen und mit Honig/Ahornsirup süßen. Die Golden Milk schmeckt warm am besten.

Und ganz egal, ob ihr euer Frühstück allein oder in guter Gesellschaft genießt, mit einer heiß aufgebrühten Tasse Kaffee oder Goldener Milch schmeckt es garantiert besser.

Eure Lena von Mein leckeres Leben

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.