Ich schlürfe meinen Himbeer-Cheesecake-Smoothie und nasche dabei an den besten Müsliriegeln und Beeren-Scones. Der Frühlingsbeginn schmeckt mir. Sehr sogar.

Seid ihr auch so positiv gestimmt wie ich und schlürft fröhlich an eurem Smoothie im Kaktusglas? Nein!? Na, das müssen wir schleunigst ändern! Ich bin ja der Meinung, dass man sich einfach selber einen schönen Frühling herzaubert. Das Wetter, sprich die liebe Sonne, können wir ja nicht davon überzeugen, sich ein bisschen mehr blicken zu lassen, aber unsere Gemüter können wir ganz simpel erhellen. Ich halte ja sehr wenig (eher gar nichts) von Trübsal blasen und schlecht gelaunt sein –  deshalb versuche ich meine Freude am Leben mit kleinen ‚Feel Good Naschereien‘ an meine Mitmenschen weiterzugeben. Oft kann ein ehrlich gemeintes Lächeln schon kleine Wunder bewirken, aber hat man noch selbstgemachte Müsliriegel und einen fruchtig, cremigen Himbeer-Cheesecake-Smoothie im Kaktusglas mit im Gepäck, muntert man wohl jeden noch so stinkigen Miesepeter auf. Einen Versuch ist es zumindest wert.

Ich hab mir hier drei frühlingshafte Rezepte ausgedacht, die uns gut gestärkt in diese blühende Jahreszeit bringen. Im Grunde sind es auch drei meiner Lieblingsrezepte, die ich heute so großzügig auspacke. Vor allem der Smoothie und die Müsliriegel sind meine Geheimfavoriten, wenn es darum geht Freunde, Familie oder diesen einen Menschen, der einem am Herzen liegt, glücklich und zufrieden zu machen. Na, das hört sich doch vielsprechend an!?

Von den kultigen Kaktusgläsern war ich selbst ganz hin und weg, als ich sie zum ersten Mal in den Händen gehalten habe. Wer kann schon behaupten, seinen Smoothie aus einem Kaktus geschlürft zu haben? Na wir! Ja ich weiß, es kommt auf die inneren Werte an, aber mal ehrlich – ist die Optik auch ansprechend, fühlt sich alles gleich noch ein Stückchen besser an.

Die Kombination aus gefrorenen Bananen, fruchtigen Himbeeren, Vanille und Frischkäse machen diesen Smoothie zu einem cremigen Schlürferlebnis. Also schmeißt am besten gleich mal euren Mixer an.

Habt ihr schon mal Müsliriegel selber gemacht? Ich backe meine gesunden Snacks seit langer Zeit selber und könnte mir keine andere Variante mehr vorstellen. Es ist ja so und so immer gut, etwas Nahrhaftes und vor allem so Köstliches in Reichweite zu haben. Als schnelles Frühstückchen, für unterwegs oder einfach so zwischendurch, wenn mal ein kleiner Energieschub benötigt wird – meine Müslischnitten sind immer eine blendende Idee. Die Zubereitung ist zum Glück so einfach, sodass ich sie auch gerne mehrmals in der Woche backe und so auf Vorrat daheim habe. Ich hab mich heute für meine klassische Variante mit etwas Kokos entschieden (die schmeckt mir am allerbesten). Wir lieben diese knusprigen Glückshappen und ihr bestimmt auch!

…und weil ein Himbeer-Cheesecake-Smoothie und Müsliriegel noch nicht genug sind, gibt es auch noch ein paar beerige Scones für unsere bunte Frühlingssause. Ich serviere dieses Gebäck gerne mit einer leichten Vanillecreme und frischen Beeren. Frisch gebackene Scones sind ein Träumchen – ihr habt also die perfekte Ausrede, um alle restlos aufzuessen. Obwohl meine Scones hier ja auch zu gesundem Gebäck zählen, welches uns fit und gut gelaunt durch den Frühling bringt. So, nun aber losbacken und genießen!

Nimm dir Zeit für gemütliche Stunden mit deinen Lieben.

Hier sind die Rezepte: 

Für mein Glas voll Spaß alias Himbeer-Cheesecake-Smoothie (4 Portionen):

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 250 g Himbeeren
  • 600 ml Milch (Mandel-oder Kokosmilch)
  • 150 g Frischkäse
  • 6-7 Butterkekse
  • 1/4 TL Vanille gemahlen

Zubereitung:

  1. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden, in ein Tiefkühlsackerl geben und für mind. 2-3 Stunden tiefkühlen.
  2. Danach alle Zutaten zu einem cremigen Smoothie mixen und in Gläser gießen. Nach Belieben noch mit frischen Himbeeren garnieren und losschlürfen.

Für die Müsliriegel:

Zutaten:

  • 100 g Cashews oder Mandeln
  • 60 g Kokosöl, geschmolzen
  • 120 g Haferflocken
  • 60 g Honig oder Agavendicksaft
  • 100 g Datteln
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kokosflocken
  • 1 Eiklar

Zubereitung:

  1. Die Nüsse grob hacken und dann in einer Pfanne goldbraun rösten – ohne Fett. Die Nüsse abkühlen lassen.
  2. Die Haferflocken auch in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen.
  3. Die Datteln klein hacken.
  4. Den Honig mit dem geschmolzenen Kokosöl glatt rühren. Die Nüsse, die Datteln, Sonnenblumenkerne und Kokosflocken dazugeben.
  5. Das Eiklar steif schlagen und unterheben.
  6. Ein kleines Blech oder eine Auflaufform mit Backpapier auslegen. Die Masse darauf geben. Die Masse sollte ca. 2 cm hoch sein.
  7. Ab damit in den Ofen – bei 150° Heißluft. Nach 30 Minuten sind die Fitness-Riegel leicht gebräunt und fest. Jetzt noch 10 Minuten abkühlen lassen.

Beeren-Kokos-Scones

Zutaten: (für etwa 8-10 Stück)

  • 350 g Dinkelmehl
  • 200 g Kokosflocken, in der Pfanne ohne Fett geröstet
  • 1 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 400 ml Mandel- oder Kokosmilch
  • 5 EL Ahornsirup
  • 4 EL Apfelmus (am besten selbstgemacht)
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Weinstein Backpulver
  • eine Prise Salz
  • eine Handvoll Himbeeren
  • eine Handvoll Heidelbeeren

Vanillecreme:

  • 200 griechisches Joghurt
  • 100 g Sauerrahm
  • 1/4 TL Vanille, gemahlen
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • frische Beeren zum Servieren

Zubereitung:

Für die Scones und Creme

  1. Mehl, Kokosflocken, Vanille, Zimt, Backpulver, Salz, Mandelmilch, Kokosöl und Apfelmus in eine große Schüssel geben und glatt rühren.
  2. Die Beeren zugeben und locker untermengen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Sconesmasse darauf geben. Aus der Masse eine Scheibe formen (ca. 2 cm und 20 cm Durchmesser).
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 160°C Heißluft ca. 40-45 Minuten lang backen. Nach etwa 30 Minuten Backzeit die Scheibe in 8-10 Scones (Tortenstücke) schneiden und leicht auseinander brechen. Dann weitere 10-15 Minuten backen.
  5. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Für die Creme einfach alle Zutaten verrühren und auf oder mit den Scones servieren. Mit vielen frischen Beeren bestreuen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und vor allem beim Naschen!

Eure Lena von meinleckeresleben.com

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.