Es ist noch nicht allzu lange her, da stand im Kalender der Frühlingsanfang, vor ein paar Tagen wurde die Uhr auf Sommerzeit umgestellt und bald ist Ostern. Doch schaut man aus dem Fenster oder geht vor die Tür, fehlt vor allem eins: Farbe! Sonne! T-Shirt-Wetter! Dem tristen Grau-in-Grau der letzten Monate möchten wir daher pünktlich zum Osterfest den Kampf ansagen, weshalb wir uns für eine knallig-pinke Osterdeko entschieden haben. Traditionelle Osterdeko in Gelb- und Grüntönen war gestern, Ostereier färben mit Oma ebenso. Wir wollen Flowerpower zu Ostern und mixen das mit Glitzer und Glamour – Ostereier Pretty in Pink!

Ei, Ei, Ei, was für ein DIY! Und dabei braucht es für die wimpernklimpernden Ostereier gar nicht viel. Mit wenigen Handgriffen sind sie gestaltet und verleihen der Osterdeko nicht nur frischen Wind, sondern bringen vor allem auch Farbe und Glanz in die Hütte. Wir zeigen euch, wie es geht.

Für das Flowerpower-Ostereier-DIY benötigt ihr Folgendes:

  • Gänseeier – diese sind etwas größer als Hühnereier und bieten so mehr Platz für die Gestaltung
  • Eierbecher
  • Kunstblumen mit kleinen Blütenköpfen eurer Wahl (wir haben Rosen verwendet)
  • Acrylfarbe in Rosa
  • goldenes Glitzerpapier
  • Watte
  • Heißkleber
  • Permanentmarker in Schwarz
  • Pinsel
  • Schere

Je nachdem wie viele Ostereier ihr basteln möchtet, müsst ihr die Menge der Farbe, des Glitzerpapiers und der Watte sowie der Eierbecher natürlich anpassen. Bei uns hat die Acrylfarbe für sechs Eierbecher gereicht.

Und so geht’s: Step-by-Step-Anleitung für die Flowerpower Ostereier:

Step 1:

Als erstes bemalt ihr die Eierbecher mit der rosa Acrylfarbe, sodass diese gut trocknen kann, während ihr die nächsten Steps angeht.

Step 2:

Glitzerpapier zurechtschneiden. Hier haben wir keine genauen Maßangaben für euch. Probiert euch ein bisschen aus und variiert bei der Länge und Breite eures Rechtecks, je nachdem, wie groß, spitz oder flach ihr die Hütchen haben möchtet.

Step 3:

Das Glitzerpapier-Rechteck wird nun spitz zugedreht und die Kante mit Heißkleber fixiert. Wenn dieser gut angetrocknet ist, habt ihr nun noch einmal die Möglichkeit, die Länge des Hütchens mit der Schere einzukürzen.

Step4:

Setzt dem Osterei das Hütchen auf und markiert euch ggf. vorsichtig mit einem Bleistift, auf welcher Höhe die Kante aufsitzt. Dort tragt ihr anschließend ebenfalls Heißkleber auf und drückt das Hütchen an, sodass es fest sitzt.

Step 5:

Als nächstes beklebt ihr die Ei-Hut-Kante mit den Blütenköpfen. Das funktioniert am besten, indem ihr den Heißkleber auf die Blumen gebt und auch diese dann vorsichtig an das Ei andrückt.

Step 6:

Habt ihr alle Blüten angeklebt, verleiht ihr den Ostereiern noch ein Gesicht. Hierfür einfach den Permanentmarker nehmen und mit gekonnter Hand Augen und Wimpern aufmalen. Wer sich anfangs etwas unsicher ist, kann sich auch erst auf einem Blatt Papier versuchen.

Step 7:

Zu guter Letzt bettet ihr die Flowerpower Ostereier auf Watte und setzt sie in die Eierbecher. Fertig!

Es glitzert. Es ist pink. Wir müssen es haben! Egal wie lange der Frühling noch auf sich warten lässt, dieses DIY sorgt mit seiner Flowerpower dafür, dass wir noch etwas durchhalten und vor allem läuft es der eingestaubten Osterdeko den Rang ab.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln. Happy Easter!

Eure Redaktion

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.