Damit Ihr einen Eindruck bekommt, wie wir Blogger von Schön bei Dir wohnen, möchten wir uns Euch gerne gegenseitig mit einem kleinen Interview vorstellen. Heute lernt Ihr das wundervolle Zuhause von Melanie vom Blog Wienerwohnsinn kennen!

Homestory mit Melanie vom Blog Wienerwohnsinn

Ruhige Farben und liebevoll ausgesuchte Accessoires schaffen bei Melanie eine elegante Gemütlichkeit…

Katharina: Liebe Melanie, verrate uns doch kurz, wie und wo Du lebst!

Melanie: Ich wohne mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern in einer 135 qm Dachgeschosswohnung am Rande von Wien. Es ist sehr ruhig in dieser Gegend mit vielen Grünflächen und Spielplätzen. Es fühlt sich fast nach „Land“ an trotz der Nähe zur Innenstadt, was ich besonders schätze seitdem ich Kinder hab.

Homestory bei Melanie vom Blog Wienerwohnsinn mit ihrem Zuhause im skandinavischen Look

Kleine Farbtupfer machen den Look in der Leseecke spannend…

Katharina: Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?

Melanie: Rustikale Gemütlichkeit mit modernem skandinavischen Charme trifft es ganz gut, denk ich. Ich liebe Holz, es macht das Wohnen erst richtig gemütlich. Kombiniert mit Kontrasten wie Schwarz und Weiß und schon sind die Grundzutaten perfekt. Farbige Akzente setze ich dann eher mit Accessoires, Stoffen oder wenn ich wieder einen Rappel bekomm und eine Wand streichen möchte. Letztens zum Beispiel hab ich die weiße Wohnzimmerwand in Blau gestrichen :).

Homestory bei Melanie vom Blog Wienerwohnsinn mit ihrem Zuhause im skandinavischen Look

Ordnung schaffen: die Schränke unter den Waschbecken bieten Platz für die Badutensilien, sodass Platz für Einzelstücke bleibt…

Katharina: Die Bilder von Deinem Zuhause strahlen für mich eine Ruhe und Harmonie aus – wie

schaffst Du diese Wohlfühlatmosphäre?

Melanie: Schwer zu sagen. Ich handle nach Gefühl. Mir ist das Wohlfühlen, sich zu Hause zu fühlen sehr wichtig. Ich war schon oft irgendwo eingeladen, wo mir zwar die Einrichtung und der Stil gefiel, mich aber nicht wohl fühlte. Manchmal kann man das schwer beschreiben und nicht genau definieren woran das liegt. Für mich gehören aber zu einer Wohlfühlatmosphäre definitiv textile Elemente wie Vorhänge, Kissen und Teppiche dazu. Ohne diese Zutaten wirkt ein Zuhause schnell mal steril.

Zu Besuch bei Melanie vom Blog Wienerwohnsinn und ihrer Wohnung im skandinavischen Look

Blau, Messing, Curry und eine Prise Schwarz – Melanies Farbspektrum ist spannend und trotzdem harmonisch

Katharina: Welche Rolle spielen Farben bei Deiner Einrichtung?

Melanie: Farben geben einem Zuhause eine persönliche Note und sorgen für den nötigen Pfiff. Dabei ist es wichtig auf Farbharmonie zu achten, damit es nicht zu unruhig wird. Ich bevorzuge generell „rauchige“ Farben, grelle Töne haben bei mir keinen Platz. Ich versuche immer in einer Farbgruppe zu bleiben und die Kontraste mit Schwarz und Weiß zu setzen.

Wohnideen mit Melanie vom Blog Wienerwohnsinn

Eine tolle Mischung: rustikales Holz und schimmerndes Metall

Katharina: Mit welchen Materialien umgibst Du dich gerne in Deinem Zuhause?

Melanie: Ganz klar mit Holz und Stoffen. Vor ca einem Jahr entdeckte ich außerdem Metall für mich und mein Zuhause. Überall sind einzelne Elemente in Gold und Kupfer zu sehen. Diese Materialien sorgen neben dem Holz für Wärme und eine Prise Glamour.

Dekoideen für das kinderzimmer im skandinavischen Look mit Melanie vom Blog Wienerwohnsinn

Ein richtiges Mädchenzimmer ohne viel Rosa :)

Katharina: Du hast auch zwei Töchter mit einem zauberhaften Kinderzimmer. Gerade Kinderzimmer-Deko finde ich immer schwierig, weil sie oft viel zu bunt ist. Hast Du ein paar Tipps für die Gestaltung eines gemütlichen Kinderzimmers?

Melanie: Danke! Es freut mich sehr, dass dir unser Kinderzimmer so gut gefällt. Dabei sah es nicht von Anfang so aus… Es waren ein paar Anläufe notwendig bis es so wurde. Man kommt oft erst im Alltag drauf, was unverzichtbar ist und was nur schön aussieht aber total unpraktisch und ohne Verwendung ist. Nach vielen Umräumaktionen kann ich aber nun mit ruhigem Gewissen sagen, dass das Wichtigste ein gut organisierter und übersichtlicher Stauraum ist. Kinder suchen nicht gern nach ihren Spielsachen und haben gern alles an einem gewohnten Platz. Für uns hat sich die Stuva Serie von Ikea als ideal herausgestellt. Unten in den Schränken werden Brettspiele, Barbiesachen etc verstaut, in den Laden finden die Kinder Bastelmaterialien  und in den offenen Regalen stehen geordnet Kinderbücher. Um den Kindern das selbstständige Aufräumen und Ordnung halten noch ein wenig leichter zu machen, findet man an jedem Schrank und jeder Lade einen Streifen Demo Tape auf dem steht was sich hinter der Tür/Lade befinden soll. Bei den Möbeln sollte man sich in Bezug auf Farben zurückhalten, da das Spielzeug meist bunt genug ist. Sonst sieht das Zimmer nicht einladend und ungemütlich aus.

Dekoideen für das Kinderzimmer mit Melanie vom Blog Wienerwohnsinn

Der tägliche Krimskrams findet in den vielen Schränken auf Kinderhöhe seinen Platz…

Katharina: Hast Du für uns einen „all time favourite“ Deko-Tipp?

Melanie: Deko in ungeraden Zahlen und verschiedenen Höhen arrangieren. Das wirkt interessanter für den Betrachter.

Hausbesuch bei Melanie vom Blog Wienerwohnsinn

Liebe Melanie, vielen Dank, dass wir einen Blick in Dein Zuhause werfen durften! Wie wir anderen Blogger wohnen, seht Ihr in den nächsten Wochen hier!

Liebe Grüße! Katharina

Hinterlasse eine Antwort

Das Zeitlimit wurde erreicht. Bitte füllen Sie das CAPTCHA erneut aus.