Endlich können wir langsam dem Sommer Grüezi sagen, denn die Tage werden nicht nur länger, sondern auch die Abende wärmer. Die Balkone und Terrassen laden zum Verweilen ein und es wird Zeit, für die gemütlichen Abendstunden an die Dekoration zu denken. Ich mag es, wenn der kühle Wind von den Alptälern Richtung Bodensee zieht. Hach, wie ich mich freue, draussen zu sitzen, bei einem Glas Eve Litchi bei Kerzenlicht. Den Tag gemütlich ausklingen lassen bei einem guten Gespräch oder Buch.

Ich mag es sehr, wenn die Dekoration farblich abgestimmt zu den Blumen ist. Harmonisch muss es sein, damit man sich vom stressigen Alltag erholen kann. Dieses Jahr haben sich ganz klar Weiss und Rosa eingeschlichen, welche den Sommer lieblich begrüssen. Zwischen den Pflanzen platzierte ich zartrosa farbige Wachswindlichter, die meine romantische Ader in den Abendstunden erwärmen. Stimmungsvolles Licht für die Gemütlichkeit darf bei mir nie fehlen.

DSC_4142-1

DSC_4150-1

Anleitung für Wachswindlichter

  • Kerzen in deiner Wunschfarbe (Kerzenreste oder Wachslinsen)
  • Ballons
  • Messer
  • Schere
  • Alter, grosser Kochtopf
  • Backpapier
  • Nadel
  • Küchenpapier

Kerze mit dem Messer verkleinern und in den Topf geben. Das Kerzenwachs auf mittlerer Stufe auf dem Herd schmelzen. Nach und nach Kerzenwachs hinzugeben, bis der Topf zur Hälfte mit flüssigem Wachs gefüllt ist. Den Kochherd ausschalten. Die Ballone mit Wasser befüllen, zusätzlich noch etwas Luft hinein blasen und anschliessend verknoten. Tipp: Das Windlicht wird so hoch, wie der Wasserstand im Ballon. Je mehr Wasser sich im Ballon befindet, desto höher wird das Windlicht. Backpapier neben den Topf legen. Den mit Wasser gefüllten Ballon in den Topf drücken. 2 Sekunden über dem Topf warten bis zum nächsten Tauchgang. Nach 5 Wiederholungen auf das Backpapier legen. Die Öffnung muss oben sein. Mit den weiteren Ballons gleich verfahren. Nun beginnt man wieder mit dem Ersten. 5 Mal Tauchen und bei Seite stellen. Nach zirka 60 Tauchgängen sollte die Wachsschicht dick genug sein. Falls das Wachs zwischendurch zu kalt wird (eine feine Haut bildet sich auf der Oberfläche), einfach wieder kurz auf dem Herd erwärmen. Wenn die Wachsschickt circa 7mm beträgt auskühlen lassen. Anschliessend über der Badewanne oder draussen mit der Schere den Ballon Vorsichtig aufschneiden, Wasser ausleeren und den Ballon vorsichtig entfernen. Kopfüber auf Küchenpapier geben und auskühlen/trocknen lassen. Fertig.

DSC_4145-1

Die Wachswindlichter sind fix gemacht und ein richtiger Hingucker. Das restliche Wachs wollte ich nicht verschwenden, deshalb nahm ich ein altes Einmachglas und einen Docht zur Hand. Ich platzierte Mittig den Docht und füllte das flüssige Wachs ab. Nun bin ich bereit für den Sommer und das erste leckere Eve Litchi kann genossen werden.

DSC_4125-1

Liebi Grüässli,

Marlene

(Schweizer Gast-Bloggerin von Marlene’s Sweet Things )

Über den Autor

Die Redaktion

Hi, wir sind die Redaktion von SCHÖN BEI DIR und freuen uns, Euch regelmäßig mit kreativen Wohn-und Dekoideen, Rezepten und Blicken hinter die Kulissen in unsere schöne Welt entführen zu dürfen. In unserem Redaktionsteam teilen wir den Spaß an Deko und Möbeln und gestalten für Euch aus den verschiedensten Bereichen Beiträge für unseren Blog. Wir freuen uns über Eure Bewertungen und Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.